Aufrüstung 13.2 -> Tumbleweed

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Manja
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 21. Nov 2007, 20:36

Aufrüstung 13.2 -> Tumbleweed

Beitrag von Manja » 18. Feb 2017, 11:22

Hallo zusammen,
bisher hatte ich mein gut funktionierendes SuSE 13.2 behalten, allerdings fällt nun der Support flach.
Da ich auch noch eine AMD- Radeon der Serie 5800 habe, nun zusätzlich noch das Problem, dass der fglrx - Treiber mit den neuen SuSE 42.2 und Tumbleweed nicht mehr funktioniert, will ich mir eine Nvidia GeForce GLX 1060 - Karte kaufen und hoffe, dass hier der Support länger hält, obwohl mein Board nur einen PCI Express 2.0 x16 Steckplatz hat (Acer Aspire M5910 G mit 16 GB RAM).
Nun meine Frage, da es immer wieder aufwändig ist, Linux bei neuen Versionen neu aufzubauen, wäre da nicht Tumbleweed besser geeigned?
Welche Schwierigkeiten machen laufend updatende Systeme?
Oder soll ich besser 42.2 nehmen?
Ich selbst bin Programmierer , hauptsächlich C, C++, Java usw... , nun in Rente gegangen und will mich natürlich mit Linux fit halten.
Zuletzt geändert von Manja am 18. Feb 2017, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 2882
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Aufrüstung 13.2 -> Tumbleweed

Beitrag von Sauerland » 18. Feb 2017, 11:51

Bei Tumbleweed kommt es immer zu Unzulänglichkeiten und wird es auch immer zu Unzulänglichkeiten kommen.
Daher ist es von Vorteil, wenn man sich wehren kann (Konsole, bugreports finden usw.)
Außerdem fliessen in Tumbleweed immer neue Kernel ein und damit erhöht sich auch die Gefahr, seine Kernel Treiber zu patchen bzw. das diese vorrübergehend gar nicht zu kompilieren sind.

Bei einem "normalen" System (Leap) wird es zwar auch zu bugs kommen, allerdings wesentlich weniger und meist auch mit einer schnellen Lösung.
Und man kann für die Treiber meist ein Repo benutzen.......
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

josef-wien
Guru
Guru
Beiträge: 4874
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Aufrüstung 13.2 -> Tumbleweed

Beitrag von josef-wien » 18. Feb 2017, 11:59

Manja hat geschrieben:
18. Feb 2017, 11:22
dass der fglrx - Treiber mit den neuen SuSE 42.2 und Tumbleweed nicht mehr funktioniert
Hier stellt sich die Frage, welche Grafikleistung Du verlangst. Es ist auf jeden Fall überlegenswert, zuerst zu schauen, ob radeon in der aktuellen Version Deine Anforderungen erfüllt.


Manja hat geschrieben:
18. Feb 2017, 11:22
Welche Schwierigkeiten machen laufend updatende Systeme?
Das hängt von der jeweiligen Distributions-Philosophie ab, die bei Tumbleweed "immer die neuesten Programmversionen mit den neuesten Fehlern" lautet.

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1608
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: Aufrüstung 13.2 -> Tumbleweed

Beitrag von Ganymed » 19. Feb 2017, 01:36

Hallo Manja,
Tumbleweed ist eine schicke Sache, wenn Du vor einem Update zur Lektüre einer Mailingliste oder eines entsprechenden News-Feeeds bereit bist.

Wie oben schon angemerkt, ist nach einem Update oft noch einmal der Grafiktreiber zu installieren,
Beim Kernel ist es zuweilen schon bei einer Änderung an der dritten Stelle nötig.
Auch bei großen Änderungen an Paketen zum Plasmadesktop ist zuweilen ein Update des Grafiktreibers notwendig.
In die Installationsroutine der letzten beiden Nvidia-Treiber musste ein Patchfile eingearbeitet werden, dass die Installation nach einem neuen Kernel klappt. Entsprechende Hilfen findet man dann durch die Nvidia-Homepage.
Meine Linuxbox ist von nicht mehr ganz aktueller Hardware ist, dort wurden schon die Baupläne der Pyramiden vermutet. :-D
In soweit bin ich mit Nvidias Treiberunterstützung für eine fast neun Jahre alte Quadro FX 3800 recht zufrieden.

Manchmal werden Sprachpakete nicht rechtzeitig fertig, sodass für ein bis zwei Tage der Desktop oder nur einzelne Anwendungen in Englisch erscheinen.
Etwas, was nach einem Update so gut wie nie auf Anhieb funktioniert, ist der vermaledeite Akonadi, die zentrale Datenbank von Kontact/PIM.
Das Problem ist meist einfach zu lösen, es nervt aber.

Da mit Linux keiner zum Update zu einer bestimmten Zeit gezwungen wird, und man problemlos ein zweites Betriebssystem z. B. Leap, auf der Platte haben kann, stoße ich alle etwa alle zwei bis drei Wochen ein Update mit zypper -vv dup --no-allow-vendor-change an.

Als einem, der in seiner Berufspraxis sicher mit Manuals und auch Foren, Supportdatenbanken und Mailinglisten zu tun hatte, sollte Dich Tumbleweed kaum schocken - also viel Spaß damit.
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

dzug
Guru
Guru
Beiträge: 2060
Registriert: 5. Nov 2004, 15:49
Wohnort: Siegen

Re: Aufrüstung 13.2 -> Tumbleweed

Beitrag von dzug » 20. Feb 2017, 14:06

1
Zuletzt geändert von dzug am 23. Feb 2017, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
Mein System:42.2+Tumbleweed+42.3
sda1= / + sda2=/home
sdb1=/heim
sdb2=swap
sdc1 /daten
sdd1/daten1
sde=Backup
Laptop Toshiba Satellite/C660 42.2 und 42.3

Benutzeravatar
teetasse
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 18. Nov 2006, 22:23

Re: Aufrüstung 13.2 -> Tumbleweed

Beitrag von teetasse » 20. Feb 2017, 14:24

Wenn schon neue Grafikkarte, würde ich eine AMD Polaris nehmen, weil sie das beste Treiber-Konzept unter Linux haben. AMD teilt sich mit der Open Source Community einen gemeinsamen Basis-Treiber. Wer darüber hinaus den proprieätären Treiber braucht, kann sich AMD GPU Pro installieren.

Aber du kannst auch auf Leap 42.2 (nicht 42.3, das ist noch Alpha!) wechseln und dort den Radeon-Treiber ausprobieren. Wegen der vielen Änderungen (auch durch Plasma 5) habe ich die 42.2 neu installiert, vorher hatte ich die 13.2.
openSUSE Leap 42.3

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste