Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[geschlossen] Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1036
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

[geschlossen] Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von P6CNAT » 10. Mai 2016, 17:52

Hallo,

habe mich heute an die Installation von Leap 42.1 rangetraut.
Bei der Installation kam eine Warnung die ich nicht verstehe.

Ausgangspartitionierung:

Code: Alles auswählen

sda
  sda1    1 GB swap
  sda2   25 GB RAID
  sda3  905 GB RAID
sdb
  sdb1    1 GB swap
  sdb2   25 GB RAID
  sdb3  905 GB RAID

RAID /dev/md/0     25 GB Ext4 /
RAID /dev/md/1   905 GB Ext4 /home
Ich dachte die Systempartition kann ich platt machen und mit btrfs formatieren Dann kam die Meldung:
Warnung: für einige Subvolumes des root Dateisystems gilt ein Shadow durch Einhängepunkte eines anderen Dateisystems. Dies kann zu Problemen führen
Habe abgebrochen und die Systempartition bei ext4 belassen.

Kann mir jemand erklären, was die Meldung bedeutet?
Hat btrfs ein Problem mit Software RAID Systemen?
Könnte ich auf btrfs aktualisieren (ist das sinnvoll)?

Grüße
Georg
Zuletzt geändert von P6CNAT am 15. Mai 2016, 11:01, insgesamt 1-mal geändert.
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D

Werbung:
Benutzeravatar
Bequimão
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 18. Sep 2014, 22:10

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von Bequimão » 10. Mai 2016, 19:07

Hallo Georg,

Ich habe dieselbe Meldung seit ca. 2 Jahren, seitdem ich btrfs benutze. Ich habe bisher noch keine Probleme festgestellt. Meine Installation ist in UEFI, Secure Boot deaktiviert, die root-Partition ist im logischen Volume von LVM und unverschlüsselt. Es gibt keine separate /boot-Partiton.

Meines Wissen erfordert Verschlüsselung oder Raid aber eine separate Boot-Partition. Somit verstehe ich deine Konfiguration nicht. Wie bootest du?

Viele Grüße
Bequimão
Bequimão (gesprochen: Be-ki-mãu) ist Manuel Beckmann,
brasilianischer Revolutionär in Maranhão (1630 - 1685).

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2021
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von gehrke » 10. Mai 2016, 20:15

Bequimão hat geschrieben:Meines Wissen erfordert Verschlüsselung oder Raid aber eine separate Boot-Partition.
Verschlüsselung ja, RAID nein. Wenn mit RAID md_adm (Software-RAID) gemeint ist, dann geht das zumindest mit den Leveln 0+1. Bei Hardware-RAID sollte das IMHO ganz egal sein.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
Join the fediverse: https://fediverse.party/en/fediverse/

Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1036
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von P6CNAT » 10. Mai 2016, 22:39

Hallo,

in den Bootloader Einstellungen (Yast) steht

GRUB2
Aus Master-Boot-Record starten
Aktiv-Flag in Partitionstabelle für Bootpartition setzen
Generischen Bootcode in MBR schreiben
Festplatten Reihenfolge /dev/sda, /dev/sdb

Demnach gibt es auf jeder Platte einen MBR außerhalb der RAID Partition, die RAID Partitionen heißen ja /dev/sda2 und /dev/sdb2 usw.
Dann könnte das auch für verschlüsselte Partitionen klappen

Grüße
Georg
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5407
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von josef-wien » 10. Mai 2016, 22:53

P6CNAT hat geschrieben:Aus Master-Boot-Record starten
Generischen Bootcode in MBR schreiben
Das ist ein Widerspruch, beides zusammen ist nicht möglich.

Die Automatik berücksichtigt nur jene Platte, die im BIOS als Boot-Platte definiert ist. Die andere Platte hat mit ziemlicher Sicherheit keinen Boot-Manager installiert, d. h. bei einem Ausfall der derzeitigen Boot-Platte wird das System nicht starten, solange Du Dich nicht mit Deinem Boot-Manager beschäftigst und ihn manuell auch auf der zweiten Platte installierst.

Bei btrfs würde ich ein RAID nicht mit mdadm, sondern mit btrfs-Mitteln einrichten. Wenn Du auf btrfs umsteigst, was nur durch eine Neuformatierung möglich ist, mußt Du Dich mit snapper beschäftigen und für Dich vernünftige Einstellungen definieren.
P6CNAT hat geschrieben:Dann könnte das auch für verschlüsselte Partitionen klappen
Von einer verschlüsselten Partition kannst Du das System nicht starten, wenn Du die Systempartition verschlüsselst, brauchst Du eine unverschlüsselte Boot-Partition.

Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1036
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von P6CNAT » 11. Mai 2016, 00:02

josef-wien hat geschrieben:
P6CNAT hat geschrieben:Aus Master-Boot-Record starten
Generischen Bootcode in MBR schreiben
Das ist ein Widerspruch, beides zusammen ist nicht möglich.
Mmh, hier ist der Screenshot von Yast :???: Ich habe darin nichts manuell verändert, das hat Yast so eingestellt.
Bild
josef-wien hat geschrieben: Die Automatik berücksichtigt nur jene Platte, die im BIOS als Boot-Platte definiert ist. Die andere Platte hat mit ziemlicher Sicherheit keinen Boot-Manager installiert, d. h. bei einem Ausfall der derzeitigen Boot-Platte wird das System nicht starten, solange Du Dich nicht mit Deinem Boot-Manager beschäftigst und ihn manuell auch auf der zweiten Platte installierst.
Das leuchtet mir ein.
josef-wien hat geschrieben: Bei btrfs würde ich ein RAID nicht mit mdadm, sondern mit btrfs-Mitteln einrichten. Wenn Du auf btrfs umsteigst, was nur durch eine Neuformatierung möglich ist, mußt Du Dich mit snapper beschäftigen und für Dich vernünftige Einstellungen definieren.
Sieht so aus als müsste ich noch einiges über das Thema lernen. Besser, ich belasse es die nächsten Jahre bei ext4.
josef-wien hat geschrieben:Von einer verschlüsselten Partition kannst Du das System nicht starten, wenn Du die Systempartition verschlüsselst, brauchst Du eine unverschlüsselte Boot-Partition.
Das ist schon klar, ich dachte, dass der boot-code im MBR liegt.

Grüße
Georg
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5407
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von josef-wien » 11. Mai 2016, 11:33

In Deinem Bild sehe ich die Auswahlmöglichkeit "Redundanz für MD-Array aktivieren", da scheint YaST mittlerweile intelligenter geworden zu sein. Was hier passiert, entzieht sich ebenso meiner Kenntnis wie die Auflösung des von mir genannten Widerspruchs durch YaST. Du kannst Dir ja den MBR einmal als root anschauen:

Code: Alles auswählen

hexdump -s0 -n512 -C /dev/sda
P6CNAT hat geschrieben:boot-code im MBR
Damit das BIOS den PC überhaupt starten kann, muß zwingend ein Boot-Code im MBR vorhanden sein. Da der zur Verfügung stehenden Platz nur 440 Bytes klein ist, kann dort aber keine wirkliche Logik untergebracht werden. Boot-Manager deponieren dort üblicherweise die Adresse jenes Sektors, ab dem der eigentliche Code beginnt, und eine Sprunganweisung dorthin. Ein generischer Boot-Code schaut in den vier Elementen der Partitionentabelle nach, ob er bei einer Eintragung das boot flag findet, und springt dann zum ersten Sektor dieser Partition, deren Boot-Code wiederum nur 440 Bytes klein ist.

Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1036
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von P6CNAT » 11. Mai 2016, 12:39

Hallo,

der MBR beider Platten unterscheidet sich, in beiden steht aber ein Eintrag mit GRUB.

Code: Alles auswählen

linux-lcxg:/tmp # hexdump -s0 -n512 -C /dev/sdb > sdb.dump
linux-lcxg:/tmp # hexdump -s0 -n512 -C /dev/sda > sda.dump 

linux-lcxg:/tmp # cat sdb.dump  
00000000  eb 63 90 10 8e d0 bc 00  b0 b8 00 00 8e d8 8e c0  |.c..............|
00000010  fb be 00 7c bf 00 06 b9  00 02 f3 a4 ea 21 06 00  |...|.........!..|
00000020  00 be be 07 38 04 75 0b  83 c6 10 81 fe fe 07 75  |....8.u........u|
00000030  f3 eb 16 b4 02 b0 01 bb  00 7c b2 80 8a 74 01 8b  |.........|...t..|
00000040  4c 02 cd 13 ea 00 7c 00  00 eb fe 00 00 00 00 00  |L.....|.........|
00000050  00 00 00 00 00 00 00 00  00 00 00 80 01 00 00 00  |................|
00000060  00 00 00 00 ff fa 90 90  f6 c2 80 74 05 f6 c2 70  |...........t...p|
00000070  74 02 b2 80 ea 79 7c 00  00 31 c0 8e d8 8e d0 bc  |t....y|..1......|
00000080  00 20 fb a0 64 7c 3c ff  74 02 88 c2 52 be 80 7d  |. ..d|<.t...R..}|
00000090  e8 17 01 be 05 7c b4 41  bb aa 55 cd 13 5a 52 72  |.....|.A..U..ZRr|
000000a0  3d 81 fb 55 aa 75 37 83  e1 01 74 32 31 c0 89 44  |=..U.u7...t21..D|
000000b0  04 40 88 44 ff 89 44 02  c7 04 10 00 66 8b 1e 5c  |.@.D..D.....f..\|
000000c0  7c 66 89 5c 08 66 8b 1e  60 7c 66 89 5c 0c c7 44  ||f.\.f..`|f.\..D|
000000d0  06 00 70 b4 42 cd 13 72  05 bb 00 70 eb 76 b4 08  |..p.B..r...p.v..|
000000e0  cd 13 73 0d f6 c2 80 0f  84 d8 00 be 8b 7d e9 82  |..s..........}..|
000000f0  00 66 0f b6 c6 88 64 ff  40 66 89 44 04 0f b6 d1  |.f....d.@f.D....|
00000100  c1 e2 02 88 e8 88 f4 40  89 44 08 0f b6 c2 c0 e8  |.......@.D......|
00000110  02 66 89 04 66 a1 60 7c  66 09 c0 75 4e 66 a1 5c  |.f..f.`|f..uNf.\|
00000120  7c 66 31 d2 66 f7 34 88  d1 31 d2 66 f7 74 04 3b  ||f1.f.4..1.f.t.;|
00000130  44 08 7d 37 fe c1 88 c5  30 c0 c1 e8 02 08 c1 88  |D.}7....0.......|
00000140  d0 5a 88 c6 bb 00 70 8e  c3 31 db b8 01 02 cd 13  |.Z....p..1......|
00000150  72 1e 8c c3 60 1e b9 00  01 8e db 31 f6 bf 00 80  |r...`......1....|
00000160  8e c6 fc f3 a5 1f 61 ff  26 5a 7c be 86 7d eb 03  |......a.&Z|..}..|
00000170  be 95 7d e8 34 00 be 9a  7d e8 2e 00 cd 18 eb fe  |..}.4...}.......|
00000180  47 52 55 42 20 00 47 65  6f 6d 00 48 61 72 64 20  |GRUB .Geom.Hard |
00000190  44 69 73 6b 00 52 65 61  64 00 20 45 72 72 6f 72  |Disk.Read. Error|
000001a0  0d 0a 00 bb 01 00 b4 0e  cd 10 ac 3c 00 75 f4 c3  |...........<.u..|
000001b0  00 00 00 00 00 00 00 00  44 91 0b 00 00 00 00 20  |........D...... |
000001c0  21 00 82 0d 0a 83 00 08  00 00 00 18 20 00 80 0d  |!........... ...|
000001d0  0b 83 fd fe ff ff 00 20  20 00 00 18 20 03 00 fe  |.......  ... ...|
000001e0  ff ff fd fe ff ff 00 38  40 03 00 e0 2f 71 00 00  |.......8@.../q..|
000001f0  00 00 00 00 00 00 00 00  00 00 00 00 00 00 55 aa  |..............U.|
00000200


linux-lcxg:/tmp # diff sda.dump sdb.dump
1,6c1,6
< 00000000  eb 63 90 8e d8 8e d0 bc  00 7c 89 e6 06 57 8e c0  |.c.......|...W..|
< 00000010  fb fc bf 00 06 b9 00 01  f3 a5 ea 1f 06 00 00 52  |...............R|
< 00000020  52 b4 41 bb aa 55 31 c9  30 f6 f9 cd 13 72 13 81  |R.A..U1.0....r..|
< 00000030  fb 55 aa 75 0d d1 e9 73  09 66 c7 06 8d 06 b4 42  |.U.u...s.f.....B|
< 00000040  eb 15 5a b4 08 cd 13 83  e1 3f 51 0f b6 c6 40 f7  |..Z......?Q...@.|
< 00000050  e1 52 50 66 31 c0 66 99  e8 66 00 80 01 00 00 00  |.RPf1.f..f......|
---
> 00000000  eb 63 90 10 8e d0 bc 00  b0 b8 00 00 8e d8 8e c0  |.c..............|
> 00000010  fb be 00 7c bf 00 06 b9  00 02 f3 a4 ea 21 06 00  |...|.........!..|
> 00000020  00 be be 07 38 04 75 0b  83 c6 10 81 fe fe 07 75  |....8.u........u|
> 00000030  f3 eb 16 b4 02 b0 01 bb  00 7c b2 80 8a 74 01 8b  |.........|...t..|
> 00000040  4c 02 cd 13 ea 00 7c 00  00 eb fe 00 00 00 00 00  |L.....|.........|
> 00000050  00 00 00 00 00 00 00 00  00 00 00 80 01 00 00 00  |................|
15c15
< 000000e0  cd 13 73 0d 5a 84 d2 0f  83 d8 00 be 8b 7d e9 82  |..s.Z........}..|
---
> 000000e0  cd 13 73 0d f6 c2 80 0f  84 d8 00 be 8b 7d e9 82  |..s..........}..|
linux-lcxg:/tmp # 
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5407
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von josef-wien » 11. Mai 2016, 17:56

P6CNAT hat geschrieben:in beiden steht aber ein Eintrag mit GRUB
Sage Deinem BIOS, daß es von der zweiten Platte starten soll. Wenn Du im Boot-Manager hängen bleibst, ist dieser MBR eine Altlast.

Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1036
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von P6CNAT » 11. Mai 2016, 21:03

Hallo,

zu meiner Verwunderung haben die beiden Platten im BIOS dieselbe Bezeichnung. Die Bootreihenfolge sieht etwa so aus:

Code: Alles auswählen

P5 HL-DT....DVD
P1 ST1000NM0011
P3 ST1000NM0011
:
:
Habe mal auf P3 geklickt. Dann bleibt der PC mit Grub Rescue hängen.

Wie kann man denn den MBR auf die zweite Platte kopieren bzw. einrichten?

Grüße
Georg
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5407
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von josef-wien » 11. Mai 2016, 22:58

P6CNAT hat geschrieben:zu meiner Verwunderung
Was erwartest Du bei zwei gleichen Platten? Mit Seriennummern gibt sich ein BIOS üblicherweise nicht ab, "P1" usw. identifiziert den Anschluß am mainboard.
P6CNAT hat geschrieben:Wie kann man denn den MBR auf die zweite Platte kopieren bzw. einrichten?
Mit GRUB2 befasse ich mich nicht, da muß ein anderer Helfer ans Werk.

Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1036
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von P6CNAT » 12. Mai 2016, 09:59

Hallo,

ich habe in den "Boot Loader Einstellungen" von Yast mal die Option "Redundanz für MD Array aktivieren" angeschaltet und versucht von BIOS mit der zweite Platte "P3" zu booten.
Leider funktioniert das immer noch nicht :???:

Habe dann einen Hexdump der Platten wie oben beschrieben durchgeführt. Die Hexdumps unterscheiden sich nicht von den vorherigen.

Grüße
Georg
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D

Benutzeravatar
Bequimão
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 18. Sep 2014, 22:10

Re: Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von Bequimão » 15. Mai 2016, 08:53

P6CNAT hat geschrieben:Hallo,
...
Ich dachte die Systempartition kann ich platt machen und mit btrfs formatieren Dann kam die Meldung:
Warnung: für einige Subvolumes des root Dateisystems gilt ein Shadow durch Einhängepunkte eines anderen Dateisystems. Dies kann zu Problemen führen
Habe abgebrochen und die Systempartition bei ext4 belassen.
...
Grüße
Georg
Um mal auf den Eingangspost zurückzukommen: Ich habe jetzt in der englischsprachigen Welt nachgeforscht. Dort ist man wegen der unklaren Meldung genauso verwirrt. Gemeint ist, daß das leere, nicht gemountete Subvolume @/home und der Mountpoint für die Home-Partition denselben Verzeichnisnamen haben. Das kann eigentlich nicht zu Problemen führen, und wenn, dann wäre es ein Bug in dem betreffenden Tool.

Möglicherweise kann man bei der Installation unter Subvolume-Behandlung das Subvolume @/home aussparen. Ich habe es jetzt gelöscht. Dazu muß man des Root-Subvolume mit der Id 5 mounten. Probleme habe ich keine festgestellt. Somit steht für mich fest, daß man die Warnmeldung ignorieren kann.

Code: Alles auswählen

# mount -o subvolid=5 /dev/mapper/vg1-mlvm12 /mnt
linux-91w7:~ #                                                                                                                                                                 
linux-91w7:~ # ls -l /mnt/@
total 0                                                                                                                                                                        
drwxr-x--- 1 root root   88 May 14 18:45 .snapshots
drwxr-xr-x 1 root root   10 Nov  5  2015 boot
drwxr-xr-x 1 root root   14 Nov  5  2015 etc
drwxr-xr-x 1 root root    0 Nov  5  2015 home
drwxr-xr-x 1 root root    0 Sep 30  2015 opt
drwxr-xr-x 1 root root   28 Oct 29  2015 srv
drwxrwxrwt 1 root root 3876 May 15 08:15 tmp
drwxr-xr-x 1 root root   10 Nov  5  2015 usr
drwxr-xr-x 1 root root   44 Nov  5  2015 var
linux-91w7:~ #                                                                                                                                                                 
linux-91w7:~ # btrfs subvolume delete /mnt/@/home 
Delete subvolume (no-commit): '/mnt/@/home'  
Viele Grüße
Bequimão

Benutzeravatar
Bequimão
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 18. Sep 2014, 22:10

Re: [geschlossen] Update auf Leap 42.1 - BtrFS

Beitrag von Bequimão » 26. Mai 2016, 16:04

Jetzt nachgetestet mit einer Installation von Leap 42.2 Alpha 1:

Das Subvolume @/home kann im Expertenmodus -> Subvolumeverwaltung gelöscht werden. Die (Warn-)Meldung erscheint dann nicht mehr.

Bequimão

Antworten