apt Installation unter SuSE9.0

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
michael_33
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 20. Jul 2004, 09:58

apt Installation unter SuSE9.0

Beitrag von michael_33 » 20. Jul 2004, 10:02

Hi,

wie stellt mann es am besten an, den gcc zu updaten?
SuSE scheint ja selbst keine Updates innerhalb der Distris zu machen. Ich will jetzt auch nich auf 9.1 wechseln. Gibts irgendwo nen rpm von gcc-3.4 was passt?

cu
michael
Zuletzt geändert von michael_33 am 22. Jul 2004, 16:22, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 20. Jul 2004, 10:07

guckst du hier nach SuSE 9.0 rpms für gcc
http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/S ... suser-gbv/

Benutzeravatar
michael_33
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 20. Jul 2004, 09:58

Beitrag von michael_33 » 20. Jul 2004, 10:35

thx.

woher kommen die und wieso wird solche Info nicht öffentlich verbreitet? Sind das keine offiziellen rpm's?

michael

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 20. Jul 2004, 10:42

das sind die RPM repositories von apt. das ist ein Tool ähnlich yast, aber eben viel besser ;)
die Pakete aus den sub-directories suser-* sind von SuSE Benutzern
packman, mozilla, samba3 immer top-aktuell ;)

du kannst ja hier mal lesen:
http://linux01.gwdg.de/apt4rpm/

- mit apt kann man z.bsp auch von 9.0 auf 9.1 upgraden.
- apt löst Abhängigkeiten von Paketen viel besser auf ;)
ein typisches update sieht so aus:
apt-get update
apt-get -s upgrade
FERTIG ;)
- apt kann Pakete und davon abhängige deinstallieren
also wenn man mal kurz was ausprobiert und es dann wieder los werden will

ich habe apt schon sehr lange, und habe damit beispielsweise schon von 8.1 auf 9.1 upgedatet- no probs at all

kurz mal die neue KDE3.3beta ausprobieren? mit apt kein Problem, falls nicht gefällt - ok zurück zu 3.2stable alles easy ;)
Zuletzt geändert von oc2pus am 25. Jan 2005, 11:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
michael_33
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 20. Jul 2004, 09:58

Beitrag von michael_33 » 20. Jul 2004, 11:34

oc2pus hat geschrieben:das sind die RPM repositories von apt. das ist ein Tool ähnlich yast, aber eben viel besser ;)
die Pakete aus den sub-directories suser-* sind von SuSE Mitarbeitern
also per apt4rpm aus *.deb erstellte *.rpm? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

apt kommt ja von Debian, wobei das das einzige ist was ich davon weiss. Das Tool ansich ist ja nicht schlecht nur wollt ich mich von meiner SuSE eben nicht trennen.
Hmm, mal schauen wann ich Zeit habe mir das mal anzutun.

michael

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 20. Jul 2004, 11:49

michael_33 hat geschrieben:
oc2pus hat geschrieben:das sind die RPM repositories von apt. das ist ein Tool ähnlich yast, aber eben viel besser ;)
die Pakete aus den sub-directories suser-* sind von SuSE Mitarbeitern
also per apt4rpm aus *.deb erstellte *.rpm? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

apt kommt ja von Debian, wobei das das einzige ist was ich davon weiss. Das Tool ansich ist ja nicht schlecht nur wollt ich mich von meiner SuSE eben nicht trennen.
Hmm, mal schauen wann ich Zeit habe mir das mal anzutun.

michael
NEIN ;)

es ist eine Portierung des debian-tools für SuSE/Redhat um auch das RPM-Format zu unterstützen.
Die RPMs in den apt-repositories sind die GLEICHEN wie auf der DVD/CD von SuSE. Es gibt aber noch mehr Leute die RPMs für SuSE erstellen und eben dort in die Repositories einstellen... und die sind meist auch aktueller. KDE3.3, samba3, P2P-Sofware (apollon,gift,amule,mldonkey), funktionierende nicht kastrierte Muldimedia Anwendungen von packman, GCC 3.4, Apache2 mit PHP4, neue Kernel-2.6,...
SuSE und you sind da eben etwas hintendran ...

Du must dich doch deshalb nicht von SuSE trennen, du nutzt nur anstelle yast zum Pakete einspielen ein anderes Tool: apt oder synaptic.
Genauso wie du für Video schauen xine ODER MPlayer ODER gxine ODER aviplay verwendest. Oder kmail/evolution oder kpdf/acrobat oder mozilla/firefox/konqueror oder oder
It's up to you to use the best software ;)

Benutzeravatar
michael_33
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 20. Jul 2004, 09:58

Beitrag von michael_33 » 20. Jul 2004, 12:55

okay, halbwegs kapiert. :)

Nun konkret, wenn ich mein Gimp1.3 mal updaten möchte, nehm ich dann die 9.1er rpms von Gimp.org oder andere? Was ist mit den Abhängigkeiten, wenn irgendwelche Sachen fehlen, meist ist das ja so. Ich hab da in der Vergangenheit einiges an Kompilierungs-Orgien durch(Sourcen ziehen, kompilieren, installieren).

Wichtige Sachen(MPLayer, dvb-Treiber, DVB-Tools) würd ich aber schon noch selbst kompilieren, denn die rpms sind ja doch eher allgemein gehalten, also quasi nix mit optimiert.
Aber sonst könnt ich mich glaub ich anfreunden mit apt.

michael

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 20. Jul 2004, 13:05

dann suchst du in dem apt-repository nach gimp3.1. Du solltest immer SuSE-spezifische Pakete verwenden.

oder mit apt z.Bsp:

Code: Alles auswählen

toni@leomalet:~> apt-get install -d gimp2
Lese Paketlisten... Fertig
Erzeuge Abhängigkeitsbaum... Fertig
Selecting gimp for 'gimp2'
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert werden:
  gimp
0 upgraded, 1 newly installed, 0 entfernt und 0 nicht upgegradet.
Muss 0B/8557kB an Archiven holen.
Nach dem Auspacken werden 27,0MB zusätzlicher Plattenplatz benutzt werden.
Download vollständig und in 'download-only' Modus
Für deine kompilierungs-Orgien benuzt du checkinstall (das ist ein Tool welches RPM erstellt). checkinstall ist auf der DVD/CD von SuSE drauf.
Ein anderer Trick:
installiere ein SRPM von SuSE (davon brauchst du nur das spec-file). Ändere das spec-file ab (Versionsnummer), und kopiere dein tar.gz nach /usr/src/packages/SOURCES.
Dann rpm -bb spec-file ==> ein neues RPM für SuSE ;)

Diese eigenen RPMs stellst du dann in ein spezielles Verzeichnis und sagst apt das es dieses Verzeichnis gibt.
Dann bezieht apt auch deine eigenen Pakete in das update mit ein ;)

Mach ich auch so. Das hat den Vorteil ich habe IMMER eine Konsistente RPM-Datenbank.

Für perl-Module gibt es das Tool cpan2rpm (freshmeat.net absuchen)

Benutzeravatar
michael_33
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 20. Jul 2004, 09:58

Beitrag von michael_33 » 20. Jul 2004, 14:21

Hmm, noch ne Frage, ich hoffe es nervt nich.

Kommt man(das System) eigentlich klar, wenn man apt benutzt und dann doch mal wieder zwischendurch YOU?
Hintergrund, manchmal werfe ich yast2 an und dann YOU und hole die sicherheitsrelevanten Sachen.

michael

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 20. Jul 2004, 14:29

you ist eine GUI darunter arbeitet rpm das nutzt die rpm-APIs
apt ist ein Programm das nutz die rpm-APIs ...
synaptic ist eine GUI darunter arbeitet apt ...

Also no prob, beide Programme nutzen die gleiche RPM-Datenbank um Abhängigkeiten etc zu prüfen. Das ist also kein Problem ;)

Du kannst mal dies oder mal das benutzen. Aber ich garantiere dir wenn du umgestigen bist, bleibst du bei apt ;)

Ad sicherheitsrelevante Sachen:
das was SuSE da anbietet findest du exakt gespiegelt im apt-Repository "security"

Wenn du deine Repositories auf: base, update, kde, security einstellst kannst du mit apt genau das gleiche haben wie mit you.

Alle anderen repositories sind add-on für apt :)

Die Repositories befinden sich in
http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/SuSE/
sauber aufgetrennt in die verschiedenen SuSE Versionen.

Du kannst ja mal vergleichen, wenn du es nicht glaubst.

Benutzeravatar
michael_33
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 20. Jul 2004, 09:58

Beitrag von michael_33 » 21. Jul 2004, 22:05

Ohne es ausarten zu lassen, aber irgendwie sieht das nicht nahc einfach mal eben schnell installieren aus:

thor:~ # rpm -i /daten/linux/install/SuSE-update/apt4rpm-0.68.2-2.noarch.rpm
error: Failed dependencies:
perl-XML-LibXML is needed by apt4rpm-0.68.2-2
apt-server is needed by apt4rpm-0.68.2-2

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 21. Jul 2004, 22:07

du brauchst zum Anfang nur apt, apt-libs, lua ;)

Code: Alles auswählen

Installing apt4rpm on SuSE 9.0

I thought I would let people know my experiences in installing apt4rpm (an apt tool like on Debian for rpm based systems) on SuSE 9..0

Here are the install steps I went through:

1. go to http://linux01.gwdg.de/apt4rpm/
2. read down and follow the links for your version and download the following rpms: apt, apt-libs
3. Install apt-libs
4. Install lua
5. Install apt
6. Edit your /etc/apt/sources.list
7. Open up a terminal window, su, then type "apt-get update" to update your sources

Depending on how many entries you have in your /etc/apt/sources.list file your update could take anywhere from a couple of minutes to 10+ minutes or more. apt will give you progress indicators.

If you want to test it you could type "apt-get install links" to install a small, text-based web browser.
in /etc/apt/apt.conf.d/gpg-checker.conf abändern auf:

Code: Alles auswählen

RPM::GPG-Check false;

Benutzeravatar
michael_33
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 20. Jul 2004, 09:58

Beitrag von michael_33 » 22. Jul 2004, 07:40

Soo, es läuft erstmal.

Fragen:
1. wie bekomme ich das Teil in deutsch hin?
2. gibts irgendwo deutsche Infos zu lesen(mein english ist grottenschlecht)?
3. gibts da ne gui? ich komme zwar klar auf der console, aber der Übersichtlichkeit wegen....
4. wie wählt man einzelne installs aus? "apt-get install [NamedesProgs]"?
5. wie erhalte ich ne Liste von Progs die ich updaten kann? geht das nur über "apt-get -u upgrade"?

ok, ansonsten update ich grad kde. :) nett.

Oh, Oh:
weniger nett:
Err ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.0-i386/packman k3b 0.11.12-0.pm.1
Unable to fetch file, server said '/pub/linux/suse/apt/SuSE/9.0-i386/RPMS.packman/k3b-0.11.12-0.pm.1.i586.rpm: No such file or directory. '
Fetched 35.4MB in 8m7s (72.5kB/s)
Failed to fetch ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/Su ... 1.i586.rpm Unable to fetch file, server said '/pub/linux/suse/apt/SuSE/9.0-i386/RPMS.packman/k3b-0.11.12-0.pm.1.i586.rpm: No such file or directory. '
E: Unable to fetch some archives, maybe run apt-get update or try with --fix-missing?

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 22. Jul 2004, 07:54

ad 1.)
export LANG=
bzw stell dein root um auf deutsch

ad 2.)
http://www.debian.org/doc/manuals/apt-h ... ex.de.html

ad 3.)
synaptic, kynaptic

ad 4.)
apt-get install p1 p2 p3 (installiere p1 p2 p3 ...)
apt-get remove p1 p2 p3 (deinstalliere p1 p2 p3 ...)
apt-get -D remove p1 (deinstalliere p1 mit allen Paketen welche NUR von p1 gebracht werden)

ad 5)
apt-get -s upgrade (-s = simuliere) ANzeige der Pakete welche upgedatet werden

zu deinem "Fehler":
das ist offensichtlich ein kleines Zeitproblem, der gwdg Server wird 3x am Tag upgedatet. Du bist genau in so eine Ziet reingekommen.
==> nochmal probieren

oder apt-get -f install (-f = fix) da wird dein System erst mal Konsistent gemacht.

hast du überhaupt schon einmal apt-get update aufgerufen ?


==> dein Start sollte so aussehen:
apt-get update (apt initialisieren)
apt-get -s upgrade (prüfen was alt ist)
apt-get -f install (Konsistenz herstellen)

apt-get install synaptic (hole die gui)
apt-get install apt4rpm (hole die Zusatztools)

dann als root synaptic und du bist happy ;)

Benutzeravatar
michael_33
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 20. Jul 2004, 09:58

Beitrag von michael_33 » 22. Jul 2004, 11:07

many thx.
geht klasse jetzt.

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 22. Jul 2004, 11:19

noch eine Anmerkung:
prüfe in deiner sources.list ob du die Einträge dort alle wirklich brauchst!

teilweise sind das apt-Repositories mit sehr "fortschrittlichen" RPMS. Wenn du ein sicheres stabiles System willst, solltest du dort ggfl einige deaktivieren.

Bei Fragen/Unsicherheiten kannst du deine sources.list gerne posten und ich sage dir welches Repository für was gut ist.

Falls du mit synaptic Probleme hast, probiere immer nochmal via Konsole
apt-get install ....
da kommen dann die Fehlermeldungen, Synaptic ist da etwas "weniger" gesprächig (daran wird gearbeitet....)

eine zweite GUI Alternative für KDE ist gerade in Arbeit: kynaptic. Sieht auch schon sehr gut aus, kann aber momentan etwas weniger als synaptic.

Ein weiteres nettes Tool im apt Umfeld ist kio-apt. Damit Wird apt in den Konqueror integriert (apt://). Dieses Tool müsstest du aber selber kompilieren. Dabei musst du unbedingt die rpm-Option aktivieren.
Gibts zum download hier: http://lpnotfr.free.fr/

Wenn du nur den Programmnamen oder den Bibliotheksnamen kennst, kannst du mit apt-get install /usr/lib/libIchWeisNichtWas.so die Installation des erforderlichen Paketes durchführen.

So dann viel Spaß mit diesem neuen Tool ;)

Benutzeravatar
michael_33
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 20. Jul 2004, 09:58

Beitrag von michael_33 » 22. Jul 2004, 11:44

sources.list:

rpm ftp://mirrors.mathematik.uni-bielefeld. ... /suse/apt/ SuSE/9.0-i386 update security
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.0-i386 update security

rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.0-i386 base update kde gnome gnome2 misc xfree86 suser-rbos suser-gbv usr-local-bin suser-kpietrz suser-tcousin suser-scorot suser-sbarnin suser-ollakka packman kernel-of-the-day wine suse-people suse-projects security

:), schonmal leicht editiert.

achja, das mit dem k3b klappt immer noch nicht. :(

Ansonsten, was ich schon länger suche ist ein Filemanager. Das sit aber sicher in einem neuen Thread besser aufgehoben. Aber wo im Board?

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 22. Jul 2004, 11:56

michael_33 hat geschrieben:sources.list:

rpm ftp://mirrors.mathematik.uni-bielefeld. ... /suse/apt/ SuSE/9.0-i386 update security
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.0-i386 update security

rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.0-i386 base update kde gnome gnome2 misc xfree86 suser-rbos suser-gbv usr-local-bin suser-kpietrz suser-tcousin suser-scorot suser-sbarnin suser-ollakka packman kernel-of-the-day wine suse-people suse-projects security
1.) Bielefeld und GWDG enthalten die gleichen Pakte, such dir den aus, der schneller ist
2.) security brauchst du nicht dafür gibt es die security.list
3.) security, update ist doppelt ;)
4.) kernel-ot-the-day, suse-people sind eigentlich für experimentierfreudige Menschen ;)
kernel updates kannst du "pinnen", d.h es wird nicht automatisch von apt erledigt, das erfolgt in der /etc/apt.conf.d/apt.konf und sieht so aus

Code: Alles auswählen

RPM
{
   ....
   // Leave list empty to disable
   Hold {"k_deflt"; "kernel-default";};
   ...
5.) packman-i686 solltest du noch einfügen
6.) mozilla, samba3 falls du das brauchst ;)
7.) usr-local-bin nur wenn du weißt was du tust ;)
8.) um es übersichtlicher zu gestalten, kannst du auch alles so umarbeiten:
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.0-i386 update
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.0-i386 base kde gnome2
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.0-i386 packmann packmann-i686 etc

nach einer Änderung an der sources.list / security.list IMMER apt-get update laufen lassen!

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 22. Jul 2004, 11:58

michael_33 hat geschrieben: achja, das mit dem k3b klappt immer noch nicht. :(
in einer Konsole
apt-get install k3b

Ausgabe hier posten ...

Mad Elk
Member
Member
Beiträge: 133
Registriert: 12. Apr 2004, 18:56

Beitrag von Mad Elk » 22. Jul 2004, 13:52

Hi,
muss kurz meinen Senf dazu geben...Habe auch apt usw. installiert und muss sagen, es gibt nix besseres IMHO. Hab die sources-list wie folgt übernommen

#
# Repository created by: aptate (version 0.67)
# At: Thu Jul 22 08:09:33 MEST 2004
# More info about aptate at: http://apt4rpm.sourceforge.net
#
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 packman packman-i686 base update-prpm update kde gnome xfree86 xorg mozilla samba3 suser-rbos suser-gbv usr-local-bin suser-tcousin suser-scorot suser-ollakka labplot funktronics kernel-of-the-day wine suse-people suse-projects kde3-stable security-prpm security
rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 packman packman-i686 base update-prpm update kde gnome xfree86 xorg mozilla samba3 suser-rbos suser-gbv usr-local-bin suser-tcousin suser-scorot suser-ollakka labplot funktronics kernel-of-the-day wine suse-people suse-projects kde3-stable security-prpm security

Nur den "kernel-of-the-day" Eintrag habe ich weggelassen. Hab mal ein apt-get upgrade gemacht und hoffe, dass mein Laptop noch bootet... :lol:

Mad Elk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste