[gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
MarKre
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 9. Aug 2009, 13:52

[gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von MarKre » 23. Okt 2009, 14:46

Hallo Leute,

vielleicht ist es dem einen oder anderen auch aufgefallen, aber im RC des neuen openSUSE 11.2 ist kein Nvidia-Repo eingebunden, sodaß man das Zusammenspiel zwischen System, 3-D-Anwendungen und Desktopeffekten nicht ausprobieren und testen kann.

Gibt es dafür einen Grund? Vielleicht auch eine - ohne in den Systemtiefen zu suchende - Lösung? ;)

MarKre
Zuletzt geändert von MarKre am 23. Okt 2009, 15:57, insgesamt 1-mal geändert.
System: openSUSE 11.3 - KDE 4.4.4, ACER Aspire 5520, AMD X64, 2048 GB RAM, nVIDIA GeFORCE 7000

Werbung:
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7145
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von lOtz1009 » 23. Okt 2009, 14:53

MarKre hat geschrieben:Gibt es dafür einen Grund?
Weil OS 11.2 noch gar nicht veröffentlicht ist und die Damen und Herren von nVidia bei einer jederzeit möglichen Änderung ein rpm nachliefern müssten.
MarKre hat geschrieben:Vielleicht auch eine - ohne in den Systemtiefen zu suchende - Lösung?
Entsprechende .run-Datei von nVidia direkt herunterladen und installieren.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

Benutzeravatar
Appleonkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 30. Apr 2004, 12:02
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von Appleonkel » 23. Okt 2009, 15:02

Da das Nvidia-Reposiory von Nvidia gehostet wird, und Nvidia es noch nicht geschafft hat Pakete für die RC bereitzustellen macht es auch kein Sinn ein Repo einzubinden welches es nicht gibt.
Beschwerden sind an Nvidia zu richten ... ;)
"Es gibt anscheinend keine Möglichkeit der Sonde zu antworten." – "Ja, es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." Star Trek 4

Benutzeravatar
MarKre
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 9. Aug 2009, 13:52

Re: openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von MarKre » 23. Okt 2009, 15:30

Besten Dank für die Infos. :)

Wenn ich den Treiber von Nvidia per .run ausführe, bekomme ich da nicht Schwierigkeiten, wenn openSUSE einen neuen Kernel mit dem nächsten Update/Upgrade mitliefert?

MarKre
System: openSUSE 11.3 - KDE 4.4.4, ACER Aspire 5520, AMD X64, 2048 GB RAM, nVIDIA GeFORCE 7000

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7145
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von lOtz1009 » 23. Okt 2009, 15:33

http://www.linupedia.org/opensuse/NVIDIA
http://www.linupedia.org/opensuse/NVIDI ... nelupdates

Code: Alles auswählen

sh NVIDIA-Linux-XXXX-xxx.xx.xx-pkgX.run -K
Nichts wirklich dramatisches ;)
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

Benutzeravatar
MarKre
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 9. Aug 2009, 13:52

Re: openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von MarKre » 23. Okt 2009, 15:44

Ah, ich verstehe: Ich installiere mir jetzt händisch den Treiber, und wenn eine Kernel-Update/Upgrade kommt, dann lasse ich mit dem Befehl

Code: Alles auswählen

sh NVIDIA-Linux-XXXX-xxx.xx.xx-pkgX.run -K
den Kernel neu kompilieren. Der neue Kernel unterstützt dann somit auch den Nvidia-Treiber. :D

Besten Dank!!!

MarKre
System: openSUSE 11.3 - KDE 4.4.4, ACER Aspire 5520, AMD X64, 2048 GB RAM, nVIDIA GeFORCE 7000

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7145
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von lOtz1009 » 23. Okt 2009, 15:47

Insoweit richtig. Die X dann dementsprechend ersetzen :D
Allerdings wird nicht der Kernel neu kompiliert, sondern nur das Kernelmodul von nVidia.
Bei der manuellen Installation bietet es sich dann an, die .run-Datei auf dem Rechner zu belassen, genau für solch Zwecke.

Bitte dann diesen Thread noch als gelöst markieren.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

Benutzeravatar
MarKre
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 9. Aug 2009, 13:52

Re: openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von MarKre » 23. Okt 2009, 15:56

Aha. Eins noch: Wenn das Nvidia-Repo dann nach Veröffentlichung von openSUSE 11.2 eingebunden ist, sind diese Schritte dann nicht mehr notwendig, da dann das entsprechende Kernelmodul gleich mit installiert/kompiliert wird?

MarKre
System: openSUSE 11.3 - KDE 4.4.4, ACER Aspire 5520, AMD X64, 2048 GB RAM, nVIDIA GeFORCE 7000

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7145
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von lOtz1009 » 23. Okt 2009, 15:58

Wenn das Repo für die finale Version dann verfügbar ist und du den Treiber aus dem Repo nutzen willst, dann deinstallierst du ihn zuerst über die .run-Datei (--uninstall) und installierst dann (am besten nach einem Neustart) den entsprechenden Treiber über das Repo.
Beides gleichzeitig geht nicht.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

Benutzeravatar
MarKre
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 9. Aug 2009, 13:52

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von MarKre » 23. Okt 2009, 16:01

So machen wir's - klasse Hilfe, danke!

MarKre
System: openSUSE 11.3 - KDE 4.4.4, ACER Aspire 5520, AMD X64, 2048 GB RAM, nVIDIA GeFORCE 7000

PHabermehl
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 27. Okt 2009, 11:16

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von PHabermehl » 27. Okt 2009, 11:23

Hallo,

ich habe das auch mal versucht...

Wenn ich das .run ausführe, meckert es, daß eine X-Session aktiv ist. Also ich schlau ausgeloggt, als root eine Terminal-session gestartet, das NVidia-Programmle ausgeführt und sax2 -r aufgerufen.

Alles toll und ohne Fehlermeldungen...

Schnell noch shutdown -r now, Rechner bootet und - bleibt im Konsolenmodus, um mir ein Text-Login anzubieten...

Konnte keinen X-Server und kein KDE mehr starten...

Lange Rede, kurzer Sinn: Hats bei Euch geklappt, und: wie mache ich es richtig?

Danke & Gruß
Peter

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7145
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von lOtz1009 » 27. Okt 2009, 11:30

Gehts bei dir auch um OS 11.2?

Code: Alles auswählen

uname -a

Code: Alles auswählen

/sbin/lspci -nn | grep -i vga

Code: Alles auswählen

grep Driver /etc/X11/xorg.conf
Welche .run hast du genommen? Und hast du das ganze im Runlevel 3 gemacht?
Und das nächste Mal bitte nicht an einen Thread dranhängen sondern zu dem Thema einen eigenen erstellen und passende Informationen liefern. Also bitte obige Ausgaben posten.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von gropiuskalle » 27. Okt 2009, 15:46

[...]und sax2 -r aufgerufen.
Richtig wäre gewesen:

Code: Alles auswählen

sax2 -r -m 0=nvidia
Die Installation des NVidia-Moduls über die .run-Datei wird →hier sehr gut beschrieben. Es reicht vermutlich aus, in der /etc/X11/xorg.conf in der Section "Device" unter Driver "nvidia" einzutragen.

otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von otto58 » 8. Nov 2009, 13:09

Mein Problem ist, dass ich nach der normalen Installation bei 11.1 und 11.2 RC in einem bunten Bild von Punkten und Strichen lande. 11.2 RC schiebt das Bild dann noch ein Stück höher und malt ein zweites an der ursprüglichen Stelle.
Bei der 11.1 komme ich mit <Strg> <Alt> <F1> in die Konsole und kann dann mit Yast alles richten.
Bei der 11.2 RC erscheint nach <Strg> <Alt> <F1> keine Konsole, ich kann aber Zeichen eingeben, wobei die deutsche Tastatur nicht eingestellt ist.
Hat jemand einen Tipp?

Gruß
OTTO

Benutzeravatar
Appleonkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 30. Apr 2004, 12:02
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von Appleonkel » 8. Nov 2009, 14:52

Beim booten init 3 in Grub an die Kommandozeile hängen, damit der X-Server nicht gestartet wird. So solltest du gleich auf der Konsole landen.
"Es gibt anscheinend keine Möglichkeit der Sonde zu antworten." – "Ja, es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." Star Trek 4

otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von otto58 » 8. Nov 2009, 16:08

@ Appleonkel

Ich komme nach "init 3" und auch nach failsave immer zu dem gleichen, bunten Bildschirm.
Danach, nach <Strg> <Alt> <F1> lese ich als letztes:
*** Starting YaST2 ***
und komme nicht weiter.

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1382
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von moenk » 13. Nov 2009, 11:26

Hier scheint mir auch für die 11.2 schon etwas zu liegen:
http://www.linupedia.org/opensuse/Einfa ... stallation

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7145
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Re: [gelöst] openSUSE 11.2 RC & Nvidia-Repo

Beitrag von lOtz1009 » 13. Nov 2009, 11:31

otto58 hat geschrieben:Danach, nach <Strg> <Alt> <F1> lese ich als letztes:
*** Starting YaST2 ***
und komme nicht weiter.
Das sieht mir schwer danach aus als wenn das noch die Post-Installationsroutine ist.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast