Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] Radicale und Lightning

Alles rund um Büroanwendungen, Bildungsprogramme und Spiele unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Lance_Blastoff
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 13. Jan 2008, 17:46

[Gelöst] Radicale und Lightning

Beitrag von Lance_Blastoff » 27. Sep 2017, 15:46

Hallo wissende!
Ich habe mir einen RaspberryPi für das Heimnetztwerk besorgt. Auf dem Pi läuft Radicale als Kalenderserver. Clients sind mein Thunderbird-Kalender (Lightning) und mein Android-Mobiltelefon. Auf dem Telefon synchronisiert Davdroid die Termine. Lightning greift selber auf Radicale zu.
Wenn ich Termine in Lightning erstelle, erscheinen sie auf dem Telefon. Wenn ich Termine auf dem Telefon erstelle, werden sie nicht auf den Lightning-Kalender synchronisiert.
Ich habe die entsprechende .ics Datei per scp auf meinen Rechner Kopiert und in Kontact eingelesen die Telefon-Termine sind in der .ics Datei vorhanden.
Wo kann ich noch nachschauen warum die Telefon-Termine nicht in Lightning erscheinen?
Die Syncintervalle sind auf allen Geräten auf 15 Minuten eingestellt. Aber auch nach einer Nacht uptime sind die Termine nicht angekommen.
OpenSuse 42.2 alles aktualisiert.
Lance Blastoff
Zuletzt geändert von gehrke am 2. Okt 2017, 14:04, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: [Gelöst]

Werbung:
Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1265
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Radicale und Lightning

Beitrag von /dev/null » 27. Sep 2017, 22:08

Hallo Lance Blastoff!

Deine Installation mit RasPi und Radicale als CalDAV-Server und Lightning bzw. den Androiden mit einer geeigneten CalDAV-App ist eigentlich nichts ungewöhnliches. Ich habe selbst recht lange so gearbeitet - müsste mich aber jetzt erst mal in die Fehlersuche einarbeiten, denn ich hatte "leider" niemals Probleme damit. Und ich kenne auch jemanden hier aus dem Forum, der es ggw. auch noch so macht. => Will damit sagen, dass es eigentlich funktionieren müsste.
Poste doch bitte mal weitere Informationen. Also Nutzung von TLS oder nicht, funktioniert es auch im Heimnetz nicht, welchen Link nutzt du, auch mal mit einer anderen CalDAV-App probiert (ich habe immer "CalDAV-Sync" von M. Gajda genutzt). Bei dieser App gibt es die Option, einen Sync nur in eine Richtung durchzuführen => könnte das evtl. bei dir auch der Fall sein?

Bis später ...

MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 4.16.x.-desktop x86_64, KDE, Thunderbird 52.7.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de

Benutzeravatar
Lance_Blastoff
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 13. Jan 2008, 17:46

Re: Radicale und Lightning

Beitrag von Lance_Blastoff » 28. Sep 2017, 08:14

Moin /dev/null,
Da ich in Sachen Server noch ein „blutiger Anfänger“ bin, läuft die ganze Sache nur im Heimnetz. Alles ganz ohne Verschlüsselung, Certifikate o.ä.
Alle Nutzer (also ich und ich allein) haben volle lese und schreibrechte auf dem Radicale-konto
Dort kann der Fehler auch nicht liegen, da ja die Termine in er .ics Datei auf dem Server synchronisiert werden.
Nur Lightning übernimmt die Termine nicht. Auch ein manueller Start der Synchronisation aus Lightning schafft da keine Abhilfe.
Die Firewall der Suse hatte ich zwischenzeitlich auch schon abgeschaltet. Auch das brachte nicht den gewünschten Erfolg.
Da ich die Sache bisher händisch über den Ex- und Import der .ics Datei gelöst habe dachte ich mir diese Zeit könne ich mir mit der geschilderten Lösung sparen.

Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1265
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Radicale und Lightning

Beitrag von /dev/null » 28. Sep 2017, 13:08

Lance_Blastoff hat geschrieben:
28. Sep 2017, 08:14

Da ..., läuft die ganze Sache nur im Heimnetz. Alles ganz ohne Verschlüsselung, Certifikate o.ä.
Das ist zwar auch kein Hexenwerk, vereinfacht die Angelegenheit allerdings sehr. (Da es bei mir keinerlei Portweiterleitung aus dem "bösen Netz" in mein Heimnetz gibt, weil sämtliche Zugriffe bei mir über meine VPN laufen, kann ich auch auf TLS verzichten.)
Dort kann der Fehler auch nicht liegen, da ja die Termine in er .ics Datei auf dem Server synchronisiert werden.
Nochmal ganz deutlich:
Zwischen Android und Server funktioniert die Synchronisation in beide Richtungen?
Mit Lightning erzeugte/geänderte Kalender werden anstandslos vom Server übernommen und auf dem Androiden angezeigt?
Und vom Server (erzeugt bzw. geändert vom Androiden) erfolgt keine Synchronisation zu Lightning?

Ist mir wirklich sehr suspect, da ja die Synchronisation von Lightning zum Server erfolgt. ?????
Wirklich mit dem Neuanlegen von Terminen getestet? Nicht, dass dich deine hochkopierten ics-Dateien beschummeln!


Hat Lightning beim Erstkontakt zum Server nach Benutzernamen und Passwort gefragt (und hast du diese mit dem Passwortmanager gespeichert)?
Da ich die Sache bisher händisch über den Ex- und Import der .ics Datei gelöst habe dachte ich mir diese Zeit könne ich mir mit der geschilderten Lösung sparen.
Ja selbstverständlich sparst du das mit servergestützten Kalendern und Adressbüchern. Dafür macht man das ja.
(BTW: Ich hatte für meine drei Rechner mit je 2 Benutzerprofilen und unseren 2 Smartphones meine insgesamt 15 verschiedene Kalender und vier Adressbücher lange Zeit mit Radicale gehostet. Hat perfekt funktioniert!)

Ich schicke dir mal per PN meine alte Datei mit, in welcher ich die Installation und das Einbinden in Lightning für mich notiert habe. Prüfe doch mal, ob das in etwa mit deiner Installation übereinstimmt.

Du fragtest, wo du nachschauen kannst. Im Thunderbird (Lightning) selbst wüsste ich keine Stelle dafür (außer natürlich den Meldungen, wenn du den TB von der Konsole startest). Auf dem RasPi findest du im /home von radicale die Datei "radicale.log", welche sehr ausführlich ist. Lasse dir diese Datei per "tail -f" anzeigen, während du mit deinen Geräten mal testweise Kalender änderst bzw. synchronisierst.

MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 4.16.x.-desktop x86_64, KDE, Thunderbird 52.7.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de

Benutzeravatar
Lance_Blastoff
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 13. Jan 2008, 17:46

Re: Radicale und Lightning

Beitrag von Lance_Blastoff » 28. Sep 2017, 16:05

Nochmal ganz deutlich:
Zwischen Android und Server funktioniert die Synchronisation in beide Richtungen?
Mit Lightning erzeugte/geänderte Kalender werden anstandslos vom Server übernommen und auf dem Androiden angezeigt?
Und vom Server (erzeugt bzw. geändert vom Androiden) erfolgt keine Synchronisation zu Lightning?
Genau so!
Wirklich mit dem Neuanlegen von Terminen getestet? Nicht, dass dich deine hochkopierten ics-Dateien beschummeln!
Leider brenn hier momentan der Baum ;) Ich hoffe ich komme am Wochenende dazu das nochmal zu testen.
Vielen Dank, dass Du Dir die Mühe machst mir zu helfen. Ich melde mich am Montag wieder.
L.B.

Benutzeravatar
Lance_Blastoff
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 13. Jan 2008, 17:46

Re: Radicale und Lightning

Beitrag von Lance_Blastoff » 2. Okt 2017, 13:21

Oh man peinlich! :ops:
Thunderbird von Konsole starten hätte man nach über 10 Jahren Linux auch von selber drauf kommen können!
Die Fehlermeldungen lauteten sinngemäß: Der Versuch einen bestimmten Termin einzutragen ist fehlgeschlagen, ich versuche es später noch einmal.
Also ich hatte versucht meine alte .ics Datei in den neuen Kalender zu importieren. Radicale nimmt aber Termine die älter als 90 Tage sind nicht an. Dann nochmal eine neue .ics drüberkopiert und schon war das Heimnetz voll mit Datenübertragungen die vom Radicaleserver nicht verarbeitet werden konnten.
Lösung: im Lightning Kalender „unsubscribed“ neu angelegt, und alles funzt.
Danke an Peter für den Wink mit dem Zaunpfahl

Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1265
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: [Gelöst] Radicale und Lightning

Beitrag von /dev/null » 2. Okt 2017, 19:12

Schön, dass du das Problem lösen konntest.
Und vielen Dank für die Rückmeldung.

BTW:
  • Unter www.thunderbird-mail.de findest du eine sehr agile Community, welche sich auch sehr intensiv mit Lightning und extern gehosteten Kalendern befasst.
  • Mit dem ausgezeichneten Add-on "CardBook" kannst du auch deine Adressbücher auf dem Radicale-Server (oder jedem anderen CardDAV-Server) hosten und zwischen deinen TB-Profilen und natürlich auch Schlau-Fernsprechapparaten synchronisieren. Dort natürlich unter Zuhilfenahme einer App, welche den Androiden CardDAV beibringt => bspw. "ContactSync".

MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 4.16.x.-desktop x86_64, KDE, Thunderbird 52.7.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast