Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Open Source Office OnlyOffice für Linux

Alles rund um Büroanwendungen, Bildungsprogramme und Spiele unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Lina-Malina
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19. Mai 2015, 16:27

Open Source Office OnlyOffice für Linux

Beitrag von Lina-Malina » 19. Okt 2016, 16:51

Hey zusammen!

Ein Artikel wurde bei http://www.linux-community.de erschienen:

http://www.linux-community.de/Internal/ ... ge)/ger-DE

- arbeitet offline/online
- kompatibel mit MS Office
- unterstützt ODF-Dateien
- bietet Collaboration-Möglichkeiten

scheint wirklich, wie ein brauchbares Office Programm :p

Hatte jemand schonmal Erfahrung damit?

Werbung:
abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3208
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Open Source Office OnlyOffice für Linux

Beitrag von abgdf » 19. Okt 2016, 22:00

Noch keine Erfahrungen, aber ein bißchen Skepsis: So ein Office-Paket ist irgendwie schwieriger - gut - zu schreiben, als man denkt. Es gab ja schonmal koffice (damit konnte man sogar bis zu einem gewissen Grad pdfs editieren), davon habe ich schon lange nichts mehr gehört, vermutlich in der Versenkung verschwunden. Auch um abiword/gnumeric ist es relativ still (dabei fand' ich den Ansatz von abiword ziemlich gut).
Sowas wie OpenOffice/LibreOffice schüttelt man nicht mal eben aus dem Ärmel. Wird schwer, da vom Funktionsumfang und von der Qualität der Umsetzung her mitzuhalten.


abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3208
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Open Source Office OnlyOffice für Linux

Beitrag von abgdf » 20. Okt 2016, 00:04

TomcatMJ hat geschrieben:Also koffice wurde doch schon vor einiger Zeit geforkt und heisst inzwischen calligra ( https://www.calligra.org/) ...
Mag sein. Frage ist, benutzt Du das, oder öffnest Du im Zweifel nicht doch LibreOffice?

Lina-Malina
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19. Mai 2015, 16:27

Re: Open Source Office OnlyOffice für Linux

Beitrag von Lina-Malina » 20. Okt 2016, 09:41

die Hersteller bieten auf ihrer Seite, Onlyoffice Editoren (welche auch in Online gibt) mit anderen Editoren zu vergleichen. Und zwar es wird eine docx-Datei zun Herunterladen angeboten. >> hier https://www.onlyoffice.com/de/document- ... rison.aspx.

also, ich würde die Anwendung aus Neugier herunterladen und anschauen.

Benutzeravatar
TomcatMJ
Guru
Guru
Beiträge: 2480
Registriert: 1. Apr 2004, 00:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Open Source Office OnlyOffice für Linux

Beitrag von TomcatMJ » 20. Okt 2016, 10:06

abgdf hat geschrieben:
TomcatMJ hat geschrieben:Also koffice wurde doch schon vor einiger Zeit geforkt und heisst inzwischen calligra ( https://www.calligra.org/) ...
Mag sein. Frage ist, benutzt Du das, oder öffnest Du im Zweifel nicht doch LibreOffice?
Also Karbon und Krita,beides Teile der Calligra-Suite, nutze ich doch öfters mal, da beide durchaus Vorteile gegenüber Gimp (Versuch mal einen 16 Bit pro Kanal Farbraum in Gimp zu nutzen wenn du entsprechende Bilder bearbeiten willst) und Inkscape haben und mit Calligra Flow geht mir ein simples Flußdiagramm fixer von der Hand als mit LIbreoffice Draw oder Dia...

Antworten