Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Alles rund um Büroanwendungen, Bildungsprogramme und Spiele unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
wilux
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 817
Registriert: 6. Feb 2010, 21:00
Wohnort: südlicheres Niedersachsen

Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von wilux » 26. Okt 2011, 11:27

Hallo Leute,

ich brauche eure Erfahrungen:

Unter Libreoffice 3.3.x habe ich Lieder eingehäckt und im aktuellen Word-Format gespeichert. Einige dieser Lieder hatten mehrere Strophen, die mit F12 durchgezählt hatte. Wegen der Absätze innerhalb einer Strophe, habe ich nach einem manuellen Zeilenumbruch auch dann die Backspace (Rückstelltaste) gedrückt und konnte dann an genau der richtigen Stelle weiter tippen. Damit der Platz ausreicht habe ich die Ausrichtung im Raiter Position auf 0 cm gesetzt und den Rest gelassen. Im Würgformat abgespeichert und wieder geöffnet und die Abstandseinstellung ist verloren gegangen (und alles ist platt links). So auch, wenn so'ne Datei im echten Word (2010) geöffnet wird.

Wenn LO schon hier Probleme hat, wie kann LO (auch aktuell) dann komplizierte Formatierungen sauber verarbeiten? Oder darf hier nur mit der Leertaste gearbeitet werden??

Danke für eure Rückmeldungen.

wilux
Suse 12.2 (64 Bit) | Gnome (Standard) | ASRock N68C-GS FX | GraKa GeForce 9500 GT

Werbung:
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von Griffin » 26. Okt 2011, 15:45

Die Kompatibilität zu Word ist leider eingeschränkt, da insbesondere .doc proprietät ist.
Niemend außer MS weiß genau, was da wie funktioniert.

OOo oder LO können Word daher nur näherungsweise verarbeiten. Je komplexer die Datei und die Formatierungen werden, desto mehr Murks kommt dabei raus.

Wenn du schon LO verwendest, nimm doch dessen Dateiformat. ;)
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3188
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von abgdf » 26. Okt 2011, 17:21

Blame Bill!

Hazel
Member
Member
Beiträge: 221
Registriert: 4. Jun 2004, 10:18
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von Hazel » 26. Okt 2011, 21:27

Hallo wilux

Ich kann deine Misserfolge (glücklicherweise) nicht bestätigen. Allerdings beruhen meine Erfahrungen auf der Verwendung von Word2003, das an meinem Arbeitsplatz vorgegeben ist. Das kommt mit *.doc Dateien aus LibO 3.3.4 sehr gut klar.

Falls nummerierte Absätze dir zu weit eingerückt erscheinen, dann setze doch mal den Cursor direkt hinter eine der automatisch erzeugten Nummern und drücke <Shift> + <Tab>. Dann sollten die nummerierten Absätze nach links an den Rand des beschreibbaren Bereichs rücken. Vielleicht erleichtert dies auch das Leben mit Word2010...

Viel Glück
Hazel

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7441
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von spoensche » 26. Okt 2011, 23:54

Griffin hat geschrieben:Die Kompatibilität zu Word ist leider eingeschränkt, da insbesondere .doc proprietät ist.
Niemend außer MS weiß genau, was da wie funktioniert.
Funktioniert das überhaupt? ;)

wilux
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 817
Registriert: 6. Feb 2010, 21:00
Wohnort: südlicheres Niedersachsen

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von wilux » 27. Okt 2011, 14:01

Griffin hat geschrieben:Wenn du schon LO verwendest, nimm doch dessen Dateiformat.
Mach ich auch. Die Lieder habe ich nicht für mich getippt, sondern für Freunde. Die können (noch) kein LO.
Griffin hat geschrieben:OOo oder LO können Word daher nur näherungsweise verarbeiten. Je komplexer die Datei und die Formatierungen werden, desto mehr Murks kommt dabei raus.
Das es irgendwann nicht mehr klappt, klar. Hieß es nicht zum OOo 3, das dieses aktuelle Würg bestens verarbeitet? Was ist mit den Tests in Zeitungen und Webportalen, in denen OOo/LO immer so gelobt wird??
abgdf hat geschrieben:Blame Bill!
Mach ich schon seit vier(?) Jahren. Kein Windows mehr. Nicht mal Wine (nichts gegen die Entwickler ;) ). Wein schon …
Hazel hat geschrieben:Allerdings beruhen meine Erfahrungen auf der Verwendung von Word2003
Naja, es ist MS schon zuzutrauen, dass die wegen der Entwicklung von OOo/LO den Code verändert haben …
spoensche hat geschrieben:Funktioniert das überhaupt?
Ein bisschen. Ich hatte auch einige Lieder ausgedruckt und an denen, wusste der Empfänger, was mal wie gemeint war. Es geht ja auch "nur" um Designsachen …

Ach ja, Rebell sein, kann schwer sein. Aber da ist es gut nicht alleine zu sein.

Danke euch.

wilux
Suse 12.2 (64 Bit) | Gnome (Standard) | ASRock N68C-GS FX | GraKa GeForce 9500 GT

Benutzeravatar
Rainer Juhser
Moderator
Moderator
Beiträge: 3893
Registriert: 14. Aug 2006, 17:03
Wohnort: 04711 Münchhausen

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von Rainer Juhser » 27. Okt 2011, 15:45

wilux hat geschrieben:Die Lieder habe ich nicht für mich getippt, sondern für Freunde. Die können (noch) kein LO.
Dann kannst du ja als Gegenleistung für das Eintippen den Umstieg/Einsatz von LO verlangen. Vor allem, da es LO ja auch für Windows gibt. :D
Salü vom Rainer Juhser
_________________________
Bist du neu - guckst du hier:
Neu im Linux-Club?...Bitte LESEN! == Bedienungsanleitung Forum == Hilfe zu Antworten aus dem Forum
== WISSEN PUR: Linupedia - das Linux-Club WIKI!

wilux
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 817
Registriert: 6. Feb 2010, 21:00
Wohnort: südlicheres Niedersachsen

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von wilux » 27. Okt 2011, 17:49

Naja, darüber habe ich auch schon nachgedacht. So mit einer mobilen Version … Würde dem Projekt selbst nichts nützen. Die wiederum brauchen diese Lieder im Würg für eine Konferenz … Muss ich weiter???

wilux
Suse 12.2 (64 Bit) | Gnome (Standard) | ASRock N68C-GS FX | GraKa GeForce 9500 GT

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von Griffin » 29. Okt 2011, 01:03

Wenn man bestmögliche Kompatibilität benötigt, sollte man die Dokumente so einfach wie irgend möglich halten.
Jede zusätzliche Formatierung, mit der du den nackten Text verschönst, ist leider ein potentielles neues Kompatibilitätsproblem.

Versuch also (soweit möglich) den Text so "nackt und rein" wie möglich zu halten und auf Formatierungsschnörkelei zu verzichten. Das könnte dann gehen.
Optische Askese bringt hier häufig bessere Kompatibilität.

Eine gute Alternative ist immer auch die Installation von OOo oder LO beim Verwender der Datei.
Kostenlose Office-Alternativen ohne die von vielen Usern bis heute verfluchte Multifunktionsleiste (Ribbons) kommen fast immer gut an. ;)
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Benutzeravatar
Herz-von-Hessen
Guru
Guru
Beiträge: 1553
Registriert: 23. Jun 2009, 21:29
Wohnort: Zuhause
Kontaktdaten:

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von Herz-von-Hessen » 30. Okt 2011, 13:14

Hallo wilux,
[quote="wilux"]Im Würgformat abgespeichert und wieder geöffnet und die Abstandseinstellung ist verloren gegangen (und alles ist platt links). So auch, wenn so'ne Datei im echten Word (2010) geöffnet wird./quote]
Wenn die Dateien sowieso nicht für Dich sind, dann exportiere diese doch als PDF-Datei und gib diese weiter, damit hat man dann eigentlich gar keine Probleme mehr.
Ich mache das nur noch so.
Entweder die Leute benutzen eines der offenen Formate oder sie bekommen ein unveränderbares Dokument gestellt.

lieben Gruß aus Hessen
Asus P8H77V/ Intel Core i5, 3.10GHz | 8.0gb RAM | NVIDIA GeForce GTX 650 Ti Boost 2GB | Arch-Linux| arch-desktop 4.7.6-1-ARCH | Plasma: 5.8.0.1| HP Officejet Pro 8620

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von Ganymed » 30. Okt 2011, 15:21

...
Wenn die Dateien sowieso nicht für Dich sind, dann exportiere diese doch als PDF-Datei und gib diese weiter, damit hat man dann eigentlich gar keine Probleme mehr.
Ich mache das nur noch so.
Entweder die Leute benutzen eines der offenen Formate oder sie bekommen ein unveränderbares Dokument gestellt.

lieben Gruß aus Hessen
... sehe ich genau so.
Die Zusammmenarbeit Office 2003 funktioniert dank Ideenreichtum der Entwickler der Freien Formate recht gut.

Mit der 2010er Ausgabe leben die Mikrosofties wieder für begrenzte Zeit ihre Macke aus - was soll es - es ist nur eine Frage der Zeit
Dafür funktioniert besonders die Bürokomunikation in Windows ausgesprochen gut, daher mag ich über Office 2010 eigentlich gar nicht meckern.

Man kann den Entwicklern ja mal ein paar für Bugreporte erstellte fehlfunktionierende Dokumente zur Analyse zukommen lassen.

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

wilux
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 817
Registriert: 6. Feb 2010, 21:00
Wohnort: südlicheres Niedersachsen

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von wilux » 1. Nov 2011, 13:36

Anfangs hieß es auch, die Lieder als PDF per Mail verschicken … Super sachte ich … Später musste es wieder das einzige von Microsoft zertifizierte Format sein.

Seufz.

wilux
Suse 12.2 (64 Bit) | Gnome (Standard) | ASRock N68C-GS FX | GraKa GeForce 9500 GT

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von Ganymed » 1. Nov 2011, 18:26

wilux hat geschrieben:Anfangs hieß es auch, die Lieder als PDF per Mail verschicken … Super sachte ich … Später musste es wieder das einzige von Microsoft zertifizierte Format sein.

Seufz.

wilux
Was hast Du gegen PDF?
Ich kann mir kaum vorstellen, dass heute noch ein Rechner ohne PDF-Funktionalität auf dem Markt ist. PDF kann sicher jeder ausdrucken und abspeichern und sogar auf einem Mobiltelefon anzeigen.
Sich einen freien PDF Reader/Editor herunterzuladen und zu installiern kann man sicher von seinen Kollegen erwarten. War das nicht der Sinn des Portable Dokument Format :???:

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Ex-(?) und Import von Word-Dokumenten

Beitrag von Griffin » 1. Nov 2011, 18:28

wilux hat ja auch nichts gegen PDF. Die Empfänger haben sich wohl irgendwann dagegen entschieden, vermutlich weil sie spontan mit dem Dokument arbeiten (editieren) wollten. ;)
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Antworten