Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Diashowprogramm gesucht

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
fho
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 21. Jun 2006, 08:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Diashowprogramm gesucht

Beitrag von fho » 21. Jul 2008, 13:40

Hallo @ all!

Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Und zwar suche ich ein unter Suse lauffähiges Programm, mit dem ich möglichst benutzerfreundlich (d.h. zumindest grafische Oberfläche :irre: ) auch komplexere Diashows erstellen kann. Will heißen mit Fotos, Musik, frei definierbaren Überblendeffekten, evtl. Videos etc. und das alles über eine Timeline auf einer oder mehreren Spuren frei arrangierbar. Das Ganze möchte ich dann als Video-DVD oder als selbstlaufende Datei verpacken und auf möglichst vielen Plattformen (Windows, Mac und natürlich Linux) abspielen können. Unter Windows gibt es sehr schöne Programme wie M-Objects oder Wings-Platinum, mit denen so etwas geht. Aber die bekomme ich unter wine nicht zu laufen und außerdem sind die dann doch etwas oversized und speziell für HDAV- und echte Dia-Shows gedacht (mit Projektorsteuerung etc.) .

Hat jemand von Euch eine Idee, mit welchen Programmen ich sowas unter Linux machen kann??? Würde mich sehr freuen, wenn mir da jemand weiter helfen könnte...

Danke!

Werbung:
gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von gameboy » 21. Jul 2008, 18:13

Hallo fho,

also zumindest in Ansätzen könnte manDVD Deine Anforderungen evtl. erfüllen...

Hier ein Artikel dazu: http://www.easylinux.de/Artikel/ausgabe ... 26-mandvd/

Viele Grüße,
gameboy.

Benutzeravatar
fho
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 21. Jun 2006, 08:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von fho » 21. Jul 2008, 21:45

Hi gameboy,

danke für Deine Antwort. Das Programm werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen - auch wenn ich befürchte, dass es nicht ganz das ist, wonach ich suche, da man damit keine wirkliche Timeline bearbeiten kann, d.h. Bilder und Ton zu einem ganz präzisen Zeitpunkt mit einer ganz bestimmten Funktion (meist über Kurven gesteuert) einzublenden und aufeinander abzustimmen. Wie gesagt, mir geht es nicht darum, nur Bilder nacheinander anzuzeigen und Musik im Hintergrund laufen zu lassen, sondern präzise die Einblendungen der Bilder zu steuern.

Ich habe mich auch noch mal etwas schlau gemacht und gedacht, dass man sowas ja eigentlich auch als Flash erstellen könnte. Flashplayer sollte es ja für alle Plattformen geben - fehlt mir also nur noch ein brauchbares Programm, um sowas umzusetzen. Mit Programmcode und Syntax stehe ich leider etwas auf Kriegsfuß und bin froh wenn ich in der Shell mein System konfiguriert bekomme - aus diesem Grund brauch ich unbedingt was mit einer brauchbaren grafischen Oberfläche. Hat sonst noch jemand eine Idee???

Danke!!!
"streifend und schweifend gehe ich staunend an diese sonderbaren orte, suche nach landschaften und details, die sich mir in ungewisser schönheit zeigen"
http://www.fhs.tamoc.de

gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von gropiuskalle » 22. Jul 2008, 13:16

ManDVD wird nicht mehr weiterentwickelt, zudem dürfte der "Nachfolger" namens ManSlide für Dich interessanter sein, denn der ist auf Slideshows spezialisiert.

http://www.qt-apps.org/content/show.php ... tent=55945

Benutzeravatar
fho
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 21. Jun 2006, 08:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von fho » 22. Jul 2008, 14:42

Hi Gropiuskalle,

Danke für den Tipp mit Manslide. Das kommt dem, was ich suche, schon recht nahe. Drei Nachteile hat das Programm allerdings, die mir erneut erheblich Bauchschmerzen bereiten:

1. man braucht 3D-Unterstützung bei der GraKa - ein leidiges Thema, das einzurichten mir bei meiner exotischen Matrox Parhelia GraKa bisher noch nicht gelungen ist :???:

2. man kann pro Video/Slideshow nur eine Audiodatei als Hintergrundmusik auswählen (könnte man evtl. noch verschmerzen und mehrere Teile produzieren, die man nachher mittels kino oder so was zusammenbastelt)

3. man kann die einzelnen Bilder mit zugehörigen Übergängen nicht dezidiert über eine Timeline eintakten und mit der zugehörigen Musik synchronisieren.

Aber wahrscheinlich ist Manslide das derzeit fortschrittlichste und leistungsfähigste aller verfügbaren Programme - auch wenn die Entwicklung 2007 eingeschlafen zu sein scheint. Alles was ich sonst noch gefunden habe, bietet noch weniger Einstellmöglichkeiten bzw. Funktionen. Sieht so aus, als wäre ich einmal mehr auf eine Software-Lücke gestoßen :zensur:

Trotzdem Danke für Eure Tipps!!!

Viele Grüße

Franko
"streifend und schweifend gehe ich staunend an diese sonderbaren orte, suche nach landschaften und details, die sich mir in ungewisser schönheit zeigen"
http://www.fhs.tamoc.de

dietger
Hacker
Hacker
Beiträge: 626
Registriert: 17. Okt 2005, 10:27

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von dietger » 22. Jul 2008, 15:25

Aber wahrscheinlich ist Manslide das derzeit fortschrittlichste und leistungsfähigste aller verfügbaren Programme - auch wenn die Entwicklung 2007 eingeschlafen zu sein scheint. Alles was ich sonst noch gefunden habe, bietet noch weniger Einstellmöglichkeiten bzw. Funktionen. Sieht so aus, als wäre ich einmal mehr auf eine Software-Lücke gestoßen :zensur:
So sieht es leider aus. Windows XP ist nur bei mir noch installiert damit ich MAGIX "Fotos auf CD und DVD" nutzen kann.
Etwas besseres zum erstellen von Diashows gibt es m.E. nicht.
Ich habe es sogar schon in VirtualBox zum laufen gebracht. Da das Programm aber für die Darstellung der 3D-Effekte 3D-Funktionalität benötigt und es die in einer VM (noch?) nicht gibt ist es dafür nicht brauchbar.
Wenn man allerdings auf 3D-Überblendeffekte verzichtet funktioniert es. Habe da allerdings nur kurz mit "herumgespielt" und auch keine Musik eingebunden, da ich auf die 3D-Effekte nicht verzichten wollte.


Dietger

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von Gimpel » 22. Jul 2008, 23:52

http://dvd-slideshow.sourceforge.net/ - das Tool
http://slcreator.sourceforge.net/ - das grafische Frontend dazu

Q-DVDAuthor hat auch ein Slideshow-Modul.

http://jslideshow.sourceforge.net/ sieht auch halbwegs brauchbar aus.
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16611
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von whois » 23. Jul 2008, 06:21

Hi

Gerade Q-DVD Author finde ich sehr gelungen.

cu

Benutzeravatar
fho
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 21. Jun 2006, 08:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von fho » 24. Jul 2008, 15:08

whois hat geschrieben:Hi

Gerade Q-DVD Author finde ich sehr gelungen.

cu
Hm, mag sein, für meine Zwecke ist es leider auch unbrauchbar - siehe meine Anmerkungen zu manslide weiter oben.
:???:
http://dvd-slideshow.sourceforge.net/ - das Tool
http://slcreator.sourceforge.net/ - das grafische Frontend dazu

Q-DVDAuthor hat auch ein Slideshow-Modul.

http://jslideshow.sourceforge.net/ sieht auch halbwegs brauchbar aus.
slcreator ist leider auch auf einem sehr alten Stand und scheint nicht mehr weiterentwickelt zu werden. Es scheint eine ähnliche Funktionalität wie manslide zu haben - aber auch keine Timeline :???:

Jetzt habe ich manslide mal intensiver getestet, da es mir für meine Zwecke noch am ehesten geeignet scheint. Allerdings musste ich feststellen, dass bei mir weder die Überblendungen funktionieren, noch wird am Ende tatsächlich eine Video-Datei geschrieben. Das Programm macht zwar eine zeitlang jede Menge, zeigt mir auch mehrere Fortschrittsbalken, erzählt, es habe die Slideshow erfolgreich erstellt und bricht dann die Vorschau hemmungslos ab. Eine Datei, die manslide irgendwo erfolgreich erstellt haben könnte, ist auf der gesamten Festplatte nicht zu finden - wahrscheinlich ist das Programm so fortschrittlich (basiert ja immerhin auch auf QT4), dass es schon eine rein virtualisierte Virtualität nutzt ;) - leider bin ich dafür zu alt und/oder zu blöd - also: falls jemand von Euch eine Idee hat, wie ich an die virtuellen Dateien rankomme und wie ich die Überblendeffelkte zu sehen bekomme, der sei herzlich eingeladen, mir ein paar Tipps zu geben - oder will hier jemand ernsthaft, dass ich wieder auf Windows umsteige, nur um eine Diashow zu erstellen????

Trotzdem Danke an alle, die bisher mit Rat und Link zur Stelle waren :D
"streifend und schweifend gehe ich staunend an diese sonderbaren orte, suche nach landschaften und details, die sich mir in ungewisser schönheit zeigen"
http://www.fhs.tamoc.de

dietger
Hacker
Hacker
Beiträge: 626
Registriert: 17. Okt 2005, 10:27

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von dietger » 25. Jul 2008, 10:33

oder will hier jemand ernsthaft, dass ich wieder auf Windows umsteige, nur um eine Diashow zu erstellen????
Du brauchst nicht umsteigen sondern nur Windows für diesen Zweck booten :roll:
Mache ich nun seit Jahren so, da es für Linux einfach nichts wirklich brauchbares gibt.

Manslide legt bei mir .mpg Datei unter /home/username/Video_manslide ab, wobei ich jetzt nicht mehr weiss ob der Ordner automatisch angelegt wurde oder ob ich den in den manslide Einstellungen angegeben hatte.
Die Überblendungen funktionieren bei mir zwar aber ziemlich hart und gehackt, wirklich weiche Übergänge habe ich nicht hinbekommen. Manslide hat zwar Potenzial aber ist zur Zeit für mich keine wirkliche Alternative.


Dietger

gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von gropiuskalle » 25. Jul 2008, 13:19

Hm, bei mir haute Manslide recht gut hin, ich hab damit allerdings nur mal so interessehalber zwei- oder dreimal herumgespielt. Grundsätzlich muss bedacht weden, dass Manslide sich noch in Entwicklung befindet, also quasi eine beta-Version ist (und übrigens nicht eingeschlafen, zumindest erinnere ich mich an ein oder zwei Versionssprünge in diesem Jahr).

Schorschl
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 18. Dez 2005, 17:31

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von Schorschl » 11. Sep 2008, 18:34

Hallo allerseits,

ich bin leider erst etwas spät auf diesen Beitrag gestoßen, möchte aber dennoch ein sehr gutes Programm zum Erstellen von Slideshows erwähnen:

Kdenlive.

Eigentlich ist Kdenlilve eine Videoschnittsoftware. Doch damit kann man auch Slideshows erstellen und in allen möglichen Formaten abspeichern. Trotz dem frühen Entwicklungsstadium ist Kdenlive relativ stabil. Der einzige Hacken, der mir bis jetzt aufgefallen ist: Die erzeugte Slideshow sollte nicht zu lange sein. Es ist besser, wenn man Abschnitte in der Länge eines Musikstücks erstellt, in eine Videodatei umwandelt und anschließend die einzelnen Videodateien zusammenfügt. Kdenlive beherrscht mehrere Video- und Tonspuren und kann sogar Dateien im HDTV-Format (720p oder 1080i) ohne DRM erzeugen.

Die Möglichkeit HDTV Videos ohne DRM zu erzeugen, gibt es meines Wissens bei alternativen Betriebssystemen samt käuflich zu erwerbenden Slideshow-Programmen nicht. Ich denke an dieser Stelle bietet Linux etwas, was andere nicht können!

Gruß Schorschl

Benutzeravatar
fho
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 21. Jun 2006, 08:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von fho » 11. Sep 2008, 22:08

Hallo Schorschl,

man, dass ist ja mal ein Glück, dass Du den alten Thread noch gefunden hast :D Ich habe mir das Programm zwar noch nicht angesehen, sondern nur die Homepage von diesem Projekt gesehen und ich glaube, das ist genau das, wonach ich gesucht habe, mit einer vernünftigen Timeline, mehreren Ton- und Video/Foto-Spuren, Überblendeffekten usw.... Ich hoffe nur, dass ich das jetzt irgendwie zum Laufen bekomme und das es, wie Du schreibst, halbwegs stabil ist. Sieht ja so aus, als müsste man auf KDE4 upgraden, damit man in den Genuss der neuesten Version kommt - aber was solls, in Kürze wird das eh anstehen :/

Also Danke noch mal für diesen sehr interessanten Tipp!!!!

gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von gropiuskalle » 11. Sep 2008, 22:33

Sieht ja so aus, als müsste man auf KDE4 upgraden [...]
Man kann KDE3 und KDE4 prima nebeneinander laufen lassen, und z.B. auch KDE4-Anwendungen unter KDE3 laufen lassen bzw. umgekehrt, kurz: alles ½ so wild.

siouxie
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 24. Jul 2008, 11:17

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von siouxie » 7. Nov 2009, 20:38

Der Thread ist sehr interessant. Ich möchte noch videoporama erwähnen. Bekomme es zwar unter 11.1 nicht zum Laufen. Die Features sehen aber interessant es. Wenn ich es richtig verstehe, dann kann man aus _1_ Bild eine bewegte Sequenz erstellen, indem "hineingezoomt" wird.

Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4499
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von Jägerschlürfer » 8. Nov 2009, 11:15

na da haste dir wirklich schon ein etwas älteren Thread rausgesucht,....

Evlt kann das ein Moderator dein Problem aufteilen in einen neuen Thread.

Was dein Problem angeht, wie hast du denn das Programm versucht zu installieren? Hast du dir das Programm im Internet runtergeladen?
Wenn ja, schau dir doch mal das Packman Repo an, denn dort ist das Programm vorhanden und lässt sich somit ganz leicht mittels yast oder zypper installieren.
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki<

Know your enemy and know yourself Sun Tzu

siouxie
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 24. Jul 2008, 11:17

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von siouxie » 8. Nov 2009, 12:20

Ich wollte, dass das Programm in diesem Thread erwähnt wird. Da es mir theoretisch gut gefällt. Es kann mit HDTV umgehen. Ich habe nur noch kdenlive gefunden, das das kann. In kdenlive muss mich erst einarbeiten, aber ich denke, das es noch besser meinen Vorstellungen entspricht. Es ging mir also nicht so sehr um eine Problemlösung von videoporama hier. Vielleicht hängt es auch mit HD 720 zusammen, Format ist 16:9 und Output H264 (avi). Die Bilder haben die Erweiterung jpeg und nicht jpg und haben nativel Auflösung also 1280x720.

Die Installation von war nicht das Problem. Ich habe es aus dem Packman-Repo. Ich verwende videoporama-0.7.6-0.pm.3.1 mit KDE 4.3.3 (KDE 4.3.3) "release 1".

Code: Alles auswählen

self.taille avant lecture : (600, 450) <type 'tuple'>
sox FAIL mp3: could not find MAD decoder library (libmad)
sox FAIL formats: can't open input file `/test/probe.mp3':
bad sound file :
FFmpeg version UNKNOWN, Copyright (c) 2000-2009 Fabrice Bellard, et al.
  built on Nov  3 2009 17:51:59 with gcc 4.3.2 [gcc-4_3-branch revision 141291]
  configuration: --shlibdir=/usr/lib64 --prefix=/usr --mandir=/usr/share/man --libdir=/usr/lib64 --enable-shared --enable-libmp3lame --enable-libvorbis --enable-libtheora --enable-libspeex --enable-libfaad --enable-libfaac --enable-nonfree --enable-libxvid --enable-postproc --enable-gpl --enable-x11grab --enable-libschroedinger --enable-libdirac --enable-libgsm --enable-version3 --enable-libopencore-amrnb --enable-libopencore-amrwb --enable-libx264 --enable-libdc1394 --enable-pthreads
  libavutil     50. 3. 0 / 50. 3. 0
  libavcodec    52.37. 0 / 52.37. 0
  libavformat   52.39. 2 / 52.39. 2
  libavdevice   52. 2. 0 / 52. 2. 0
  libswscale     0. 7. 1 /  0. 7. 1
  libpostproc   51. 2. 0 / 51. 2. 0
[yuv4mpegpipe @ 0x635050]MAX_READ_SIZE:5000000 reached
Input #0, yuv4mpegpipe, from 'pipe:':
  Duration: N/A, bitrate: N/A
    Stream #0.0: Video: rawvideo, yuv444p, 1280x720, PAR 16:9 DAR 256:81, 25 tbr, 25 tbn, 25 tbc
[wav @ 0x63e7d0]max_analyze_duration reached
Input #1, wav, from '/home/ab/extr//audio.tmp.wav':
  Duration: 00:00:25.00, bitrate: 1411 kb/s
    Stream #1.0: Audio: pcm_s32le, 44100 Hz, 1 channels, s16, 1411 kb/s
[libx264 @ 0x6a8080]broken ffmpeg default settings detected
[libx264 @ 0x6a8080]use an encoding preset (vpre)
Output #0, avi, to '/test/test.avi':
    Stream #0.0: Video: libx264, yuv420p, 1280x720 [PAR 1:1 DAR 16:9], q=2-31, 2000 kb/s, 90k tbn, 25 tbc
    Stream #0.1: Audio: libmp3lame, 44100 Hz, 1 channels, s16, 128 kb/s
Stream mapping:
  Stream #0.0 -> #0.0
  Stream #1.0 -> #0.1
Error while opening encoder for output stream #0.0 - maybe incorrect parameters such as bit_rate, rate, width or height
**ERROR: [ppmtoy4m] Write frame failed: system error (failed read/write)
Traceback (most recent call last):
  File "/usr/share/videoporama/process.py", line 619, in run
    encodedv_stdin.write(famg.getvalue())
IOError: [Errno 32] Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)

cvp
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 22. Sep 2008, 22:47

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von cvp » 6. Jan 2020, 22:51

Für OpenSuSE Leap 15.1:
QDVDAuthor
ffDiaporama
QDVDAuthor beinhaltet das Programm qslideshow mit einer Bindung an dvd-slideshow (shell script) und in der ToolBar das Menu "Add Slide".

Benutzeravatar
manzek
Hacker
Hacker
Beiträge: 289
Registriert: 20. Mär 2005, 14:21
Wohnort: Metropolregion Bremen/Oldenburg

Re: Diashowprogramm gesucht

Beitrag von manzek » 7. Jan 2020, 00:10

@cvp

Hast du mal aufs Datum geschaut, von wann der letzte Post gewesen ist? Das ist über 10 Jahre her! :irre:
So long, Stephan

---
Gigabyte Z77X-D3H * Intel i7-3770K LCS @ 4,2 GHz * 16 GB DDR3 @ 1866 MHz * nVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER, 8192 MB * 23,6" - LED @ 1920x1080 * openSUSE Leap 15.1 * KDE 5.12.x

Antworten