Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

HOWTO: Videos laden und für mobile Geräte konvertieren

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Erlenmayr
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: 14. Aug 2004, 14:40
Wohnort: Haldern
Kontaktdaten:

HOWTO: Videos laden und für mobile Geräte konvertieren

Beitrag von Erlenmayr » 24. Sep 2006, 12:01

Vorwort
Jeder kennt die neuen Video-Websites, denen man überall begegnet. YouTube und Google Video verbreiten sich rasant. Man findet dort praktisch alles, was man sucht.
Deine Linux-Distribution liefert alle notwendigen Mittel, die du brauchst, um diese Videos auf deiner Festplatte zu speichern und für Handys und Co. zu konvertieren. Und es ist auch nicht schwierig!




In diesem HOWTO geht es um zwei interessante Themen:

1. Videos von Webseiten (auch solche mit Flash-Player wie YouTube und Google Video) herunterladen
2. Videos für Handy und andere mobile Geräte konvertieren





1. Videos von Webseiten fetchen


Unterstütze Websites:
YouTube, Google Video, iFilm, MySpace und viele mehr.


Benötigte Software:
Mozilla Firefox (sollte mit deiner Distribution geliefert werden, gegebenenfalls installieren)
Extension für Firefox: VideoDownloader (gibt's hier)


Es geht ganz einfach:

1. VideoDownloader von VideoDownloader.net in den Firefox installieren und den Browser neu starten

2. Die Seite mit dem gewünschten Video öffnen und auf das VideoDownloader-Icon unten rechts klicken

3. Das Video den Anweisungen nach herunterladen (in der Regel: Rechtsklick->Ziel speichern unter)

4. Die Datei entsprechend umbenennen (Endung: *.flv)

5. Die Datei kann unter anderem mit MPlayer oder VLC abgespielt werden. Ihr könnt sie auch, wie unten beschrieben, in ein anderes Format konvertieren.





2. Beliebige Videos (zum Beispiel von einer der oben genannten Websites) in ein handytaugliches Format konvertieren


Unterstützte Ausgangsformate und -codecs:
Es wird praktisch alles unterstützt. Mir ist noch kein Format begegnet, das ich nicht konvertieren konnte.
Hier gibt's eine Tabelle mit den Dateiformaten.
Hier gibt's eine Tabelle mit den Codecs.


Benötigte Software:
ffmpeg (sollte mit deiner Distribution geliefert werden, gegebenenfalls installieren)


Und so geht's:
1. Wir gehen davon aus, dass wir eine Datei "guten tag.flv" haben und diese zu "guten tag.mp4" machen wollen.

2. Wir öffnen eine Eingabekonsole und wechseln in das Verzeichnis, wo die Dateien liegen, mit dem Befehl "cd /home/meinname/verzeichnis". (Beim Arbeiten in der Textkonsole immer Groß- und Kleinschreibung beachten!)

3. Wir führen folgenden Befehl aus:
ffmpeg -i 'guten tag.flv' -s cif 'guten tag.mp4'


Was bedeutet der Befehl genau?

ffmpeg
-> führt das Programm ffmpeg aus

-i 'guten tag.flv
-> gibt die Quelldatei an (ffmpeg erkennt Format und Codec automatisch, mehr Angaben sind zur Quelldatei nicht notwendig.)

-s cif
-> gibt die Auflösung an, die das neue Video haben soll. "cif" steht hierbei für eine gängige Auflösung von 352x288 Pixel. Mehr sind für Handys oder andere Geräte selten sinnvoll. Falls ihr doch mal mit einer höheren Auflösung konvertieren wollt, könnt ihr auch eine eigene Auflösung angeben, zum Beispiel "-s 640x480".

'guten tag.mp4'
-> Name der neuen Datei. Auch hier kümmert sich ffmpeg automatisch um das Format und den Codec.


Zusätzliche Optionen:

Wenn ihr wollt, könnt ihr auch die Framerate (Anzahl der Bilder pro Sekunde) festlegen, die das neue Video haben soll. Dafür verwendet ihr die Option "-r". Der Befehl, der die Framerate auf 20 festlegt, lautet in unserem Beispiel dann:

ffmpeg -i 'guten tag.flv' -s cif -r 20 'guten tag.mp4'






PS: ffmpeg kann natürlich noch viel mehr, aber es ist einfach unmöglich, alle Funktionen in so einem Howto zusammenfassen.





Nachwort:
Feedback, Fragen und Fehler könnt ihr gleich hier im Thread posten.
Das Howto darf weitergegeben und in anderen Foren (auch erweitert und verbessert) gepostet werden, ich würde mich allerdings geehrt fühlen, wenn dabei ein Verweis auf den Urheber gemacht würde.
In absehbarer Zeit will ich ein Script schreiben, welches das Konvertieren vereinfacht und automatisiert. Ich werde es dann hier zusätzlich posten.

Gruß, Erlenmayr
Linux - hält, was andere versprechen.

Werbung:
Freecoffee
Guru
Guru
Beiträge: 1750
Registriert: 29. Sep 2004, 17:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Freecoffee » 25. Sep 2006, 09:11

Ich habe das einmal gepinnt. Wenn du magst, würde ich dich bitten, das Howto auch im Wiki zu verewigen.
Gruß, Freecoffee

Benutzeravatar
TomcatMJ
Guru
Guru
Beiträge: 2480
Registriert: 1. Apr 2004, 00:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von TomcatMJ » 10. Mär 2007, 21:30

Ähnliche Funktion für alle Videoformate, die von ffmpeg und mencoder gelesen werden können, bietet das Videoconverterscript aus dem Wiki. Ziel dieses Scriptes sind jedoch Widescreen+Fullscreen DVD-Formate und (S/X-)VCD Formate in PAL sowie NTSC sowie das mp4 Format mit den PSP typischen Audio+Videoformatvorgaben. Als Parameter übergibt man dort einfach den Ausgangsdateinamen und erhält die Ausgabedateien in Unterverzeichnissen, die den Zielformaten zuzuordende Namen tragen. An einer Version mit Zielformatangabe als Parameter und damit besserer weiterverwendung in anderen Scripten und eventuell (wenn Bedarf dafür bestehen sollte) einer Version mit einer Art minimaler GUI arbeite ich gerade. Vielleicht könnte mir jemand die Parameter für Video+Audio Bitraten sowie genauer benötigter Auflösung für Handys oder sonstige Zielgeräte sagen (mein olles Nokia 3330 ist halt nicht multimediafähig, sondern einfach nur zum Telefonieren da*g*, daher fehlt mir die Testoption dazu...) ,dann kann ich dies noch mit einbauen...

Bis denne,
Tom
P.S.: Ich hab das Script nach diversen xvid/divx/ogg-Theora Testst nun gestern auch erfolgreich mit Ausgabedateien der der Kaffeine-Aufnahmeoption für DVB-S getestet, da hier nun eine WinTV Nova-S Plus am Start ist seit letzte Woche endich die Haus-SAT-Anlage von rein analog auf DVB-S2 fähig umgerüstet wurde...

Antworten