Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 290
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

[gelöst] Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Gräfin Klara » 26. Okt 2017, 11:51

Hi

Ich habe einige filme.ts mit Werbung.
Mit welchem Programm kann ich die am einfachsten herausschneiden?
Programme zum Schneiden von Filmen werden einige angeboten, doch welches ist am besten für diese Aufgabe geeignet?

Und damit ich diesen Vorgang auch verstehe:
So ein Film ist doch nichts anderes als eine Aneinanderreihung von Einzelbildern, die sich in einem Container befinden,
Wenn ich nun einige Sequenzen solcher Bilder aus dem film.ts entnehme, muß ich dann trotzdem den gesamten Film neu schreiben?
ts ist ja ok, konvertieren will ich nicht.

Danke
Gräfin Klara
Zuletzt geändert von Gräfin Klara am 6. Nov 2017, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4240
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Geier0815 » 26. Okt 2017, 12:23

Normalerweise verwende ich zum Schneiden Avidemux. Allerdings kann ich dir zu Transport-Stream nichts genaues sagen da die meisten mpegs die ich damit geschnitten habe Program-Stream waren. Bei denen funktioniert das Ganze allerdings ohne neues encoden. Würde ich bei ts eigentlich auch erwarten, kann es dir aber nicht sicher sagen.

P.S.: Wenn mich nicht Alles täuscht verwendet auch mpeg eine Komprimierung, was bedeutet das Du i-frames hast die tatsächlich ein Vollbild darstellen und und p-frames und b-frames die nur die Änderungen zum Vollbild beinhalten. Dieser Wikipediaartikel zeigt das Prinzip. Deshalb ist es bei Avidemux wichtig die Schnittmarken auf einen i-frame zu setzen.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

josef-wien
Guru
Guru
Beiträge: 4984
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von josef-wien » 26. Okt 2017, 12:47

Gräfin Klara hat geschrieben:
26. Okt 2017, 11:51
So ein Film ist doch nichts anderes als eine Aneinanderreihung von Einzelbildern
So einfach ist die Welt nicht. Videoaufnahmen bestehen aus verschiedenen frames. Bei SD muß jede Sequenz mit einem I-Bild beginnen und mit einem I- oder P-Bild enden, ansonsten gibt es Störungen. dvbcut berechnet die Übergänge zwischen zwei Sequenzen gegebenenfalls neu, avidemux kann das vermutlich immer noch nicht (bei beiden Programmen muß man als letztes Bild einer Sequenz jenes angeben, das nicht mehr dazugehören soll).

Bei HD wird es dann komplizierter (und da fehlen mir noch Erfahrungen).

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 290
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Gräfin Klara » 26. Okt 2017, 13:51

Vorab: Vielen Dank für eure Mühe!

Ich habe eure Beiträge und Links gelesen und nicht verstanden.
Danach habe ich ts (Transport Stream) gelesen, bin dabei auf die Spezifikation MPEG-2 gestoßen und nun schließt sich auch der Kreis mit euren Informationen,
Ok, verstanden.
josef-wien hat geschrieben:
26. Okt 2017, 12:47
So einfach ist die Welt nicht...
Ja, so ist es wohl. Ich muß mich deshalb damit auseinandersetzen.
Da ich
a.) eine faule Socke bin und
b) das Thema in mir nur soweit Interesse weckt, wie mich die Werbung stört
weiß ich noch nicht, ob ich das auch wirklich will und schon gar nicht will ich eure Zeit vergeuden.

Eigentlich wollte ich nur
click -> do you really want to delete this sequenz -> yes -> fertig.

Ich melde mich zu Allerheiligen, wenn die Zeit zur Verfügung steht.

Danke
Gräfin Klara

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 966
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von marce » 26. Okt 2017, 17:03

Kannst du auch machen. Im schlimmsten Fall hat man dann halt ein etwas krudes Bild bis zum nächsten Vollbildframe.

Wenn man idealerweise die Quelle nicht wegwirft kann man das ja auch jederzeit, sollte das Ergebnis nicht überzeugen, wieder rückgängig machen- und dann halt sauber arbeiten.

Benutzeravatar
soyo
Hacker
Hacker
Beiträge: 542
Registriert: 30. Nov 2009, 18:25

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von soyo » 26. Okt 2017, 17:30

Hi
Also seit AVIDEMUX 2.6 Qt (das GTk hat ne Macke) geht das Problemlos mit SD und HD . Der genannte Fehler tratt in den Versionen davor auf.
Audio und Video auf COPY
Ausgabeformat bei SD: MPEG TS Muxer
bei HD (von Kabelfernsehn und SAT) auf : MP4v2Muxer
bei HD von DVB-T2 konnte ich noch nicht testen (Hardware zu schwach) sollte es ein H265 oder HEVC sein.

Sind es nur SD Aufnahmen , geht das auch prima mit ProjectX

So schnippele ich schon mooooonate lang , fast täglich .

Falls das TS mal ne richtige Macke haben sollte :
bei SD : ffmpeg -i in.ts -c copy out.mpg
dann wird der Fehler rausgekachelt und aus dem Transportstream gleich nen MPG gemacht , das sich dann schneiden läßt .
bei HD halt : ffmpeg -i in.ts -c copy out.mp4

MfG soyo

Benutzeravatar
spezi
Hacker
Hacker
Beiträge: 766
Registriert: 19. Mai 2004, 12:24
Wohnort: die Stadt im Wald

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von spezi » 27. Okt 2017, 00:24

Linupedia hilft da evtl. weiter. HIER , im Absatz DVB ist das genau beschrieben. Hat mir jedenfalls geholfen.

mfg
spezi
Intel Pentium G2020 - MSI H61I-E35 B3, Samsung RV720, BR MFC-J4420DW, FRITZ!Box 7490, Syynology DS215j, oS 13.2/ 42.3, Raucher

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 290
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Gräfin Klara » 1. Nov 2017, 19:43

Ich habe mir alles durchgelesen (Formate, Kdenlive, Avidemux)
In jedem Fall muß ich nach dem Schnitt (Transport Stream HD) den gesamten Film encodieren, exportieren, ... oder wie immer das auch heißt.
Das dauert ewig ..
Ich dachte eigentlich an ein intelligentes Zusammenfügen von Sequenzen, danach ein simples "Save file"
Geht das nicht oder verstehe ich etwas falsch.

Danke
Gräfin Klara

Benutzeravatar
soyo
Hacker
Hacker
Beiträge: 542
Registriert: 30. Nov 2009, 18:25

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von soyo » 1. Nov 2017, 20:08

Hi
oder verstehe ich etwas falsch.
Ja!
MfG soyo

Benutzeravatar
spezi
Hacker
Hacker
Beiträge: 766
Registriert: 19. Mai 2004, 12:24
Wohnort: die Stadt im Wald

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von spezi » 2. Nov 2017, 01:21

Guten Morgen,
erstmal mit ProjectX die Werbung rausschneiden und die Tonspur vom Bild trennen und dann mit dvdauthor wieder zusammensetzen. Danach noch brennen, wenn man das denn möchte. Das dauert aber schon seine Zeit, je nach Hardware.
Ich habe noch nichts einfacheres gefunden und das Script ist da schon hilfreich. Allerdings, so oft mach ich das auch nicht.

mfg
spezi
Intel Pentium G2020 - MSI H61I-E35 B3, Samsung RV720, BR MFC-J4420DW, FRITZ!Box 7490, Syynology DS215j, oS 13.2/ 42.3, Raucher

Benutzeravatar
soyo
Hacker
Hacker
Beiträge: 542
Registriert: 30. Nov 2009, 18:25

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von soyo » 2. Nov 2017, 08:27

Hi
Ab Avidemux 2.6 wird genau das gemacht was gewünscht wird .
Audio , Video auf Copy , richtiges zum Original passendes Ausgabeformat wählen .
Die unerwünschten Bereiche aus dem Video ausschneiden , auf SAVE gehen .
Ein 2 Std Video wird bei mir dann in 4 min ohne irgendeine Wandlung gespeichert .

Zu ProjektX , wenn Du die Ausgabe auf TS stehen läßt , wird nix aufgeteilt .
Dann brauchst Du nur die .TS in .MPG umbenennen .
Das MPEG kannste direkt auf ne DATEN DVD brennen , das kann dann jeder DVD /BluRay Player wiedergeben .
Alledings hast Du kein Menü.

MfG soyo

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 290
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Gräfin Klara » 2. Nov 2017, 09:51

soyo hat geschrieben:
2. Nov 2017, 08:27
Hi
Ab Avidemux 2.6 wird genau das gemacht was gewünscht wird .
Audio , Video auf Copy , richtiges zum Original passendes Ausgabeformat wählen .
Die unerwünschten Bereiche aus dem Video ausschneiden , auf SAVE gehen .
Ein 2 Std Video wird bei mir dann in 4 min ohne irgendeine Wandlung gespeichert .
Vielen Dank. Genau das wollte ich wissen.

Gruß
Gräfin Klara

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4240
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Geier0815 » 2. Nov 2017, 10:20

Magst Du nochmal meinen ersten Post lesen? Dort schrieb ich doch schon "ohne neues encoden". Funktioniert aber nur dann sauber wenn Du die Schnittmarken auf i-frames setzt. Das dann audio und video auf "copy" gesetzt sein müßen hatte ich als selbstverständlich angesehen.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 290
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Gräfin Klara » 2. Nov 2017, 10:43

Geier0815 hat geschrieben:
2. Nov 2017, 10:20
Magst Du nochmal meinen ersten Post lesen? ..
Ich habe es getan und mußte lachen darüber. Deine damalige Antwort deckt sich mit der von soyo.
Leider habe ich am 26. Oktober dein Schreiben noch nicht verstanden.

Danke für deine Mühe

Benutzeravatar
soyo
Hacker
Hacker
Beiträge: 542
Registriert: 30. Nov 2009, 18:25

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von soyo » 2. Nov 2017, 11:28

Hi
Deshalb ist es bei Avidemux wichtig die Schnittmarken auf einen i-frame zu setzen.
Seit der Version 2.6 macht Avidemux , das bei mir und 7 Bekannten automatisch . (Linux Mint Mate 18.1 32Bit)
Außnahme HEVC/H265 bei DVB-T2 Transportstreams , dort nicht immer .(der Abstand zwischen I-Frames ist dort größer)
Außerdem mußte bei den Versionen davor , bei Problemen , nur die allererste Schnittmarke ein I-Frame sein.
MfG soyo

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4240
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Re: Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Geier0815 » 2. Nov 2017, 11:49

Merkwürdig, ich kann bei der 2.7.0 mit dem Pfeil-Button und auch auf der Tastatur mit der Pfeil-Taste auf b-frames springen und da dann auch eine Marke setzen. Und bei solchen Gelegenheiten kamen "früher" sehr merkwürdige Effekte im fertigen Video zustande. Ist aber auch schon länger her, seitdem hab ich immer darauf geachtet das ich auf i-frames schneide.

@Gräfin Klara,
da es bei der ersten Benutzung evtl. merkwürdig ist, der kurze Hinweis: Wenn vor dem eigentlichen Film Werbung ist, dann setze auf den Beginn des eigentlichen Filmes nur eine B-Markierung ohne vorher eine A-Markierung gesetzt zu haben, ansonsten hast Du immer noch irgendeinen Frame vor dem Film der nach einer Störung aussieht. Ebenso am Ende des Filmes eine A-Markierung setzen ohne eine B-Markierung am Ende des Videos zu setzen.
Hat mich zuerst schwer irritiert ;-)
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1309
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Spielwurm » 14. Nov 2017, 21:45

Schaut mal hier http://hartmut.homelinux.org/Linux/Linux_kann.html nach "ProjectX" und "Avidemux". Damit mache ich seit Jahren Filme fertig.

Spielwurm
Tuxedo Book 15-Zoll mit GM-940 und Opensuse 42.2, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 13.1, Zbox HD-ND01 als Server, Pentium III/600 für Audio mit Opensuse 13.1

Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 1944
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: [gelöst] Aus Filme.ts Werbung entnehmen

Beitrag von Heinz-Peter » 15. Nov 2017, 11:56

Spielwurm hat geschrieben:
14. Nov 2017, 21:45
Schaut mal hier http://hartmut.homelinux.org/Linux/Linux_kann.html nach "ProjectX" und "Avidemux". Damit mache ich seit Jahren Filme fertig.

Spielwurm
Danke für den Link. Schon lange habe ich so was gesucht. Im Internet steht so viel dass die eigentliche "Rosinen" nur schwer zu finden sind. Danke für das Teilen.

Grüße Heinz-Peter
Mein Betriebssystem: Suse 13.2/42.2/42.3, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading), Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL (PCIe)/128MByte.
Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast