Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
marbas13
Member
Member
Beiträge: 241
Registriert: 2. Nov 2007, 16:44

Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von marbas13 » 20. Apr 2017, 21:29

Hallo,

wenn ich in Dolphin auf auf eine Audio-Cd zufreifen will, dann kommt die Fehlermeldung:
"Der Prozess für das Protokoll audiocd wurde unerwartet beendet".
Liegt eine Audio-CD im Laufwerk und ich starte audex, dann stürzt dieses sofort ab

Code: Alles auswählen

(Application: Audex (audex), signal: Segmentation fault).
Hat jemand eine Idee wie ich das fixen kann?
openSUSE 13.2
Zuletzt geändert von gehrke am 21. Apr 2017, 07:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte zukünftig <code>-Tags verwenden - https://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=92&t=105750

Werbung:
abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 2907
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von abgdf » 20. Apr 2017, 22:02

Probier mal cdparanoia.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1547
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von gehrke » 21. Apr 2017, 08:09

Zwei Dinge:
1. Weiß nicht, ob Du das schon gemacht hast, aber Du könntest das Tool über die Konsole starten - in der Hoffnung, dabei mehr Informationen zu erlangen und damit weiter zu recherchieren.
2. openSUSE 13.2 ist schon seit einiger Zeit out-of-support, möglicherweise hilft ein Upgrade. Eine Live-Version könnte hier vielleicht schon vor Installation für Klarheit sorgen.

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 2907
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von abgdf » 21. Apr 2017, 13:39

gehrke hat geschrieben:
21. Apr 2017, 08:09
2. openSUSE 13.2 ist schon seit einiger Zeit out-of-support, möglicherweise hilft ein Upgrade. Eine Live-Version könnte hier vielleicht schon vor Installation für Klarheit sorgen.
Audio-CDs auslesen konnte ich mit cdparanoia schon mit SuSE 8.1.

marbas13
Member
Member
Beiträge: 241
Registriert: 2. Nov 2007, 16:44

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von marbas13 » 21. Apr 2017, 21:16

1. Das ging quasi Jahre lang ohne Probleme auf diesem System. Systeme in einer VM können auch noch rippen, also kein Hardwareproblem.
2. Das Starten aus der Shell bringt keine weiteren Informationen. Ich denke, es liegt nicht am Programm, sondern irgend wie "tiefer", Treiber oder so.
Ich würde gerne parallel Leap installieren, aber dazu muss ich meine home Partition verkleinern. Was aber nicht geht. In gparted kann ich ausgerechnet für die Partition die Größe nicht ändern.
Ich wüsste halt gerne, warum das plötzlich nicht mehr geht, 13.2 wird ja nicht mehr mit Updates versorgt und sonst hab ich nichts installiert. :irre:

josef-wien
Guru
Guru
Beiträge: 4743
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von josef-wien » 21. Apr 2017, 23:52

marbas13 hat geschrieben:
21. Apr 2017, 21:16
irgend wie "tiefer", Treiber oder so
Wäre dem so, würde es auch in einer virtuellen Maschine nicht funktionieren.


marbas13 hat geschrieben:
20. Apr 2017, 21:29
Segmentation fault
In der Mehrzahl der Fälle handelt es sich um einen Programmfehler oder ein Hauptspeicherproblem. Gibt es Eintragungen in den Log-Dateien (/var/log/messages bzw. systemd-Journal)?

marbas13
Member
Member
Beiträge: 241
Registriert: 2. Nov 2007, 16:44

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von marbas13 » 22. Apr 2017, 13:06

Ich hab nur gemeint, dass es "unter" der Applikation sein müsste, weil es sowohl im Finder als auch mit audex nicht geht.

Mit journalctl muss ich mich erst auseindersetzen.

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 2907
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von abgdf » 22. Apr 2017, 14:17

marbas13 hat geschrieben:
22. Apr 2017, 13:06
Mit journalctl muss ich mich erst auseindersetzen.
Nein, mußt Du nicht. Sondern mit cdparanoia.

Edit: Oh, dort nur noch für so alte Distris??? Auf meiner 13.1 läuft es aber auch problemlos.

Edit2: Ah ja, kam bei mir direkt aus den OpenSuSE-Repos.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1547
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von gehrke » 22. Apr 2017, 14:53

abgdf hat geschrieben:
22. Apr 2017, 14:17
marbas13 hat geschrieben:
22. Apr 2017, 13:06
Mit journalctl muss ich mich erst auseindersetzen.
Nein, mußt Du nicht.
@marbas13: Doch, genau das solltest Du - wenn auch unabhängig von dem Problem hier - tun, wenn Du in Zukunft noch mit Linux weiterkommen möchtest. Den Einzug von systemd (zu dem auch journalctl gehört), wird niemand mehr zurückdrehen können. Da sollte man schon in der Lage sein, auch mal einen Blick in die Logs zu werfen.

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 2907
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von abgdf » 22. Apr 2017, 17:00

gehrke hat geschrieben:
22. Apr 2017, 14:53
Den Einzug von systemd (zu dem auch journalctl gehört), wird niemand mehr zurückdrehen können.
Richard Stallman und ich würden widersprechen. Bei freier Software kann und darf jeder alles zurückdrehen und vordrehen, wie er möchte, und wie er kann.
Wenn mich jemand mit systemd knebeln möchte und mir das allzusehr gegen den Strich geht, werde ich mir ein Linux from Scratch bauen.
Weder Du, noch Poettering, noch Novell bestimmen, was Linux ist und was ich tun soll, um in Zukunft noch damit weiterzukommen. Wir sind hier nicht bei M$ und Jobs.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1547
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Problem beim Zugriff auf Audio-CDs

Beitrag von gehrke » 22. Apr 2017, 18:26

@abgdf: Mein letztes Statement war nicht an Dich gerichtet, sondern an den TE. Natürlich hat jeder die Freiheit, mit Linux zu tun, was immer einem beliebt. Aber wenn man sich damit vom Mainstream abkoppelt, muss man auch bereit sein, mit den Konsequenzen zu leben.

Die absolute Mehrzahl der aktuellen Distributionen (jedenfalls die größeren) hat systemd mittlerweile eingebaut und es wird auch von den Usern größtenteils akzeptiert. Man kann sich dem verweigern, aber der Weg wird mit der Zeit immer einsamer und steiniger (wenn man an der Entwicklung dran bleiben will) oder immer unsicherer (wenn man auf der Stelle stehen bleibt). Und das sollte man fairerweise dazu schreiben, wenn man solche Ratschläge erteilt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste