Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

bayernherz
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 5. Nov 2011, 20:27
Wohnort: in Oberbayern

[gelöst] Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von bayernherz » 15. Apr 2017, 18:01

hallo community,
ich möchte gern unter openSuse Leap 42.2 MediathekView 13.0.2 verwenden
und habe mir MediathekView-latest.tar.gz Vers, 13.0.2
von https://www.heise.de/download/product/m ... a69620bda6 geladen.
Das Archiv habe ich in das Verzeichnis /opt entpackt.
Leider bekomme ich beim Start nachfolgende Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

java -jar MediathekView.jar
===========================================
JavaFX wurde nicht im klassenpfad gefunden. 
 Stellen Sie sicher, dass Sie ein Java JRE ab Version 8 benutzen. 
 Falls Sie Linux nutzen, installieren Sie das openjfx-Paket ihres Package-Managers,
 oder nutzen Sie eine eigene JRE-Installation.
Würde mich über einen Tipp von Euch sehr freuen. :-P :-P
viel grüsse aus dem spätnachmittagliche Oberbayern
vom bayernherz :thumbs:
Zuletzt geändert von bayernherz am 19. Apr 2017, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5342
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von tomm.fa » 15. Apr 2017, 18:28

bayernherz hat geschrieben:
15. Apr 2017, 18:01
Würde mich über einen Tipp von Euch sehr freuen.
Suchfunktion vom Forum verwenden, dann kommst du auf die Lösung(en).
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3493
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von Sauerland » 15. Apr 2017, 18:56

JavaFX gibt es für openjdk nicht.

Und für so ein Programm extra das Java von Oracle installieren würde ich vermeiden.

Nimm eine ältere Version von MediathekVioew, ich benutze die Version 10.......

PS:
Das Archiv habe ich in das Verzeichnis /opt entpackt.
Java Programme kann man ganz gut und ohne große Schwierigkeiten in seinem /home entpacken und laufen lassen:

Code: Alles auswählen

ls -al Java/
jd2/              MediathekView_10/ RailWorld/
Funktionieren alle 3, hab mir nur Verknüpfungen ins Menu gebaut......
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von marce » 15. Apr 2017, 21:05

genau so einfach kann man sich auch das Oracle-JDK direkt von Oracle herunterladen (idealerweise das Binary-tar.gz) , in ein bel. Verzeichnis entpacken und vor dem Start des gewünschten Programmes JAVA_HOME setzen und ggf. noch PATH erweitern. Wenn man das in einem ded. Start-Script für das jeweilige Programm macht stört ma noch nicht mal das restliche System drumherum.

Alte Versionen von Mediathekview können ggf. nicht mehr auf alle Mediatheken zugreifen oder erhalten nicht alle aktualisierungen auf die Inhalte.

Benutzeravatar
soyo
Hacker
Hacker
Beiträge: 587
Registriert: 30. Nov 2009, 18:25

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von soyo » 16. Apr 2017, 11:25

Hi

Warst Du hier MediathekView.jar mal mit der rechten Maustaste drauf .
Starten mit JAVA ?
MfG soyo

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von marce » 16. Apr 2017, 12:11

was so rein gar nichts bringt, wenn das installierte Java die JavaFX-Bibliotheken nicht integriert hat. Und die gibt's halt nur beim Original.

bayernherz
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 5. Nov 2011, 20:27
Wohnort: in Oberbayern

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von bayernherz » 16. Apr 2017, 13:07

hallo community,
marce hat geschrieben:
Alte Versionen von Mediathekview können ggf. nicht mehr auf alle Mediatheken zugreifen
oder erhalten nicht alle aktualisierungen auf die Inhalte.
Genau den Eindruck habe ich auch.
Es hat jetzt nach der Einführung von DVB-T2 eine kleine Umstrukturierung gegeben.
z.B. ONE-HD ist dazugekommen.
Deshalb hätte ich am liebsten das MediathekView 13.0.2, welches das gesagte JAVE benötigt.
weiterhin hätte ich ja gern das Programm in /opt installiert, denn in der Partion System habe ich noch sehr viel Platz.
Wie ist das mit den Zugriffsrechten zu handhaben?
soyo hat geschrieben
Warst Du hier MediathekView.jar mal mit der rechten Maustaste drauf .
Starten mit JAVA ?
Nein, habe ich noch nicht, werde ich noch probieren. :-P
Sauerland hat geschrieben:
Nimm eine ältere Version von MediathekVioew, ich benutze die Version 10.......

PS:

Das Archiv habe ich in das Verzeichnis /opt entpackt.

Java Programme kann man ganz gut und ohne große Schwierigkeiten in seinem /home entpacken und laufen lassen:
Das habe mal gemacht, und funktioniert problemlos.
Bin aber nicht so glücklich damit, siehe oben.
In der Vergangenheit habe ich mal das JAVA gegen ein sun JAVA ausgetauscht.
Hatte ein mächtges Geschiss damit, denn openOffice/Libreoffice hat das JAVA ich mehr gefunden.

viele grüsse aus dem österlichen Oberbayern
vom bayernherz :thumbs:

bayernherz
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 5. Nov 2011, 20:27
Wohnort: in Oberbayern

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von bayernherz » 16. Apr 2017, 17:49

hallo community,
marce hat geschrieben:
genau so einfach kann man sich auch das Oracle-JDK direkt von Oracle herunterladen (idealerweise das Binary-tar.gz)
Bitte poste mir einen Link für das besagte Repository o. ggf. dem Archiv Binary-tar.gz) :roll:
Eigentlich muss ich das JAVA aus Sicherhietsgründen auch regelmässig updaten, daher Repository.
marce hat geschrieben:
JAVA_HOME setzen und ggf. noch PATH erweitern. Wenn man das in einem ded. Start-Script für das jeweilige Programm macht stört ma noch nicht mal das restliche System drumherum.
Wenn Du mir auch hierzu etwas posten würdest, wäre ich glücklich. :-P :-P

viele grüsse aus dem nachmittaglichen österlichen Oberbayern
vom bayernherz :thumbs: :thumbs:

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von marce » 16. Apr 2017, 18:03

Repo? Gibt's bei de Distribution.

Alternativ: http://www.oracle.com/technetwork/java/ ... 33151.html

... und wie gesagt, ich würde das tar.gz nehmen und nicht das rpm - weil Du das an jede bel. Stelle entpacken kannst ohne dass das restliche Sytem auch nur irgendwie beeinträchtigt wird.

Der Rest - also bitte, so langsam solltest Du das auch hinbekommen - aber gut:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash

JAVA_HOME=/home/marc/bin/java

export PATH=/home/marc/bin/java/bin:$PATH

/home/marc/bin/MediathekView/MediathekView.sh

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3493
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von Sauerland » 16. Apr 2017, 19:45

Andere Möglichkeit:
Ich hab es so gemacht:
https://linux-club.de/forum/viewtopic.p ... 69#p777460
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

bayernherz
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 5. Nov 2011, 20:27
Wohnort: in Oberbayern

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von bayernherz » 17. Apr 2017, 09:41

hallo community,
ich habe das nach dem Muster von marce ausgeführt und die Verzeichnisse
MediathekView und jdk1.8.0_121 in meinem home Verzeichnis angelegt.
Es funktioniert so. MediathekView 13.0.2 lässt sich mit dem script starten.

Aber ich möchte gern MediathekView und jdk1.8.0_121 im Verzeichnis /opt plaziert haben.
Daher habe ich die Verzeichnisse dorthin kopiert und das Skript angepasst.

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
JAVA_HOME=/opt/jdk1.8.0_121
export PATH=/opt/jdk1.8.0_121/bin:$PATH
/opt/MediathekView-13.0.2/MediathekView.sh
Leider bekomme ich ein Rechteproblem. :igitt:
Beim Start aus der Konsole als user sieht das aus wie folgt.

Code: Alles auswählen

bayernherz@Tux-ACER:/opt/MediathekView-13.0.2> ./startMediathekView.sh
/opt/MediathekView-13.0.2/MediathekView.sh: Zeile 12: /opt/jdk1.8.0_121/bin/java: Keine Berechtigung
Was habe ich wieder falsch gemacht? :-?
Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich.

viele grüsse aus dem morgendlichen Oberbayern
vom bayernherz :thumbs:

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3493
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von Sauerland » 17. Apr 2017, 10:28

Was habe ich wieder falsch gemacht?
Keine Berechtigung
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

bayernherz
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 5. Nov 2011, 20:27
Wohnort: in Oberbayern

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von bayernherz » 17. Apr 2017, 13:22

hallo community,
Sauerland hat gechrieben:
Keine Berechtigung
Lässt sich das Problem überschaubar lösen, ohne das ich wieder eine Lawine dabei lostrete ? :???: :???:
Ich habe nämlich auf der Systempartion noch ausreichend Platz zur Verfügung.

viele grüsse aus dem österlichen Oberland
vom bayernherz :thumbs:

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5318
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von josef-wien » 17. Apr 2017, 18:32

Mittlerweile vermisse ich bei Dir jegliche Eigeninitiative. Du lehnst Dich nur noch zurück und erwartest, daß andere für Dich arbeiten.

Niemand außer Dir weiß, wie die Daten nach /opt gekommen sind ("kopieren" kann man auf vielfältige Art und Weise, und man kann dabei auch viel falsch machen). Niemand außer Dir weiß, wie die Berechtigungen dort aussehen. Niemand außer Dir weiß, wie sie in /home aussehen.

bayernherz
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 5. Nov 2011, 20:27
Wohnort: in Oberbayern

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von bayernherz » 18. Apr 2017, 17:33

hallo community,
josef-wien hat geschrieben:
. . . ("kopieren" kann man auf vielfältige Art und Weise, und man kann dabei auch viel falsch machen). . . .
Das reicht doch schon als Tipp. :)
Ich denke wir verstehen uns sehr oft falsch. :erschreckt: :erschreckt:
Habe mit diesem Tipp einen sehr interessanten Artikel gefunden.
https://forum.ubuntuusers.de/topic/date ... -belassen/
und das Problem im root Terminal mit

Code: Alles auswählen

cp -av MediathekView-13.0.2/ /opt
gelöst. :) :)
MediathekView funktiniert !
Eine letzte Frage noch, benenne mir den Nachteil meiner Lösung, das ich
MetiathekView und jdk1.8.0_121 ins Verzeichnis /opt verbannt habe, um mehr Platz in meinem /home zu reservieren.

viele grüsse aus dem winterlichen Oberbayern
vom bayernherz :thumbs: :thumbs:

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5318
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von josef-wien » 18. Apr 2017, 18:41

Es gibt nach wie vor keine Informationen, wie zuerst vorgegangen wurde und wie die Berechtigungen aussehen bzw. ausgesehen haben. Ich ziehe jetzt die nach dem Aufguß verbliebenen Teeblätter zu Rate, die mir suggerieren, daß die Berechtigungen für genau einen Benutzer passen, der Ausgangspunkt des Schlamassels eine spezielle umask-Definition dieses Benutzers ist und das Problem durch Entpacken (was ich im erweiterten Sinn auch als "Kopieren" sehe) als root auf die Systempartition nicht entstanden wäre. Aber die Teeblätter müssen ja nicht recht haben.


bayernherz hat geschrieben:Nachteil meiner Lösung
Habe ich ein Wort dazu verloren? /opt "gehört" zwar den Distributionspaketen, daher wären bei mir solche Dinger in einem Ordner unter /usr/local/lib64 zu finden, aber die Wahrscheinlichkeit, daß Dir ein Distributionspaket dazwischenfunkt, tendiert für mich gegen Null.

bayernherz
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 5. Nov 2011, 20:27
Wohnort: in Oberbayern

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von bayernherz » 18. Apr 2017, 19:47

hallo community,
josef-wien hat geschrieben:
Ich ziehe jetzt die nach dem Aufguß verbliebenen Teeblätter zu Rate,
die mir suggerieren, daß die Berechtigungen für genau einen Benutzer passen, der Ausgangspunkt des Schlamassels
eine spezielle umask-Definition dieses Benutzers ist
Da meine System von mehreren Usern benutzt wird, von unbedarft über Safety bis hin zum bayernherz, der auch den admin spielen darf, aber nur nach einloggen.
Daher liegen streng reglementierte Zugriffsrecte in Form von

Code: Alles auswählen

umask
vor.
MediathekView-13.0.2 und jdk1.8.0_121 waren im /home von bayernherz mit der

Code: Alles auswählen

umask
0007
installiert und funktionierten einwandfrei.
Leider brauche ich diese streng reglementierte umask für eine Gruppe mit Zugriff auf einen Netzwerkmassenspeicher.

Du hasst ja als einfacher Mitarbeiter einer Firma auch keinen Netzwerkzugriff auf Server o. Verzeichnisse der Personalabteilung.

Weiterhin ist mir der Fehler unterlaufen, die oben erwähnten Verzeichnisse mit Doiphin u. root Rechten nach /opt zu kopieren,
da dieses ja mit Dolphin und user Rechten nicht geht.
Da ich nach dem kopieren nicht alle Dateien einheitlich auf meine bayerherz Rechte setzen wollte kam meine Frage im Thread
https://linux-club.de/forum/viewtopic. ... 7&t=121772 on bayernherz » 17. Apr 2017, 09:41

die ja leider gängzlich falsch verstanden wurde. Schwamm drüber.

Ich hoffe ich konnte die Hintergründe meines Handeln ein bischen verständlich darstellen.

und Tschüss

viele grüsse aus dem abendlichen Oberbayern
vom bayernherz :thumbs: :thumbs:

P.S. Ich denke ich lasse die Vezeichnisse in /opt liegen, da ich bereits mehrere Sachen dort plaziert habe.

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5318
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von josef-wien » 18. Apr 2017, 22:52

Mit Deinem Beitrag hast Du bestätigt, daß meine Teeblätter weitgehend recht haben. Aber wir haben gar nichts mißverstanden. Du hast uns die Meldung "Keine Berechtigung" gezeigt, aber keine Informationen über die in /home und /opt definierten Berechtigungen gegeben, und ohne diese können wir Dir nicht helfen. Erst Dein heutiger Beitrag um 17:33 Uhr erlaubte wenigstens meinen Teeblättern eine Aussage.

Der als root ausgeführte Dateimanager hat beim Kopieren Benutzer und Gruppe angepaßt und die Berechtigungsattribute übernommen; da der normale Benutzer nicht der Gruppe root angehört und der Rest der Welt gar keinen Zugriff hat, war das Berechtigungsproblem eine logische Folge. Der als root ausgeführte cp-Befehl hat Benutzer, Gruppe und Berechtigungsattribute von der Quelle übernommen; willst Du wirklich, daß alle Mitglieder der definierten Gruppe beliebige Änderungen vornehmen können?


bayernherz hat geschrieben:umask 0007
Leider brauche ich diese streng reglementierte umask für eine Gruppe mit Zugriff auf einen Netzwerkmassenspeicher.
Bei allen vom Benutzer neu angelegten Dateien und Verzeichnissen (einschließlich solchen, die aus einem Archiv extrahiert werden) dürfen alle Mitglieder der beim Benutzer definierten Gruppe alles tun, alle anderen Benutzer haben keinen Zugriff. Deine Begründung muß sich mir ja nicht erschließen (zumal jeder Benutzer seine individuelle umask für das Erstellen neuer Objekte definieren kann, und nur dazu dient sie).

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von marce » 19. Apr 2017, 10:57

ich frage mich gerade eher, warum man medathekview auf einem für Arbeit genutzten PC braucht. Und warum man als "einfacher Mitarbeiter einer Firma" so einfach Software installiert. Und warum wir hier im Forum Support für einen Firmen-PC liefern. Da gibt's eigentlch eine IT-Abteilung dafür.

bayernherz
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 5. Nov 2011, 20:27
Wohnort: in Oberbayern

Re: Kein Start von MediathekView 13.0.2 möglich

Beitrag von bayernherz » 19. Apr 2017, 11:22

hallo community,
marce hat geschrieben:
Ich frage mich gerade eher, warum man medathekview auf einem für Arbeit genutzten PC braucht.
Und warum man als "einfacher Mitarbeiter einer Firma" so einfach Software installiert.
Und warum wir hier im Forum Support für einen Firmen-PC liefern.
Da gibt's eigentlch eine IT-Abteilung dafür.
Ich glaube marce da haben wir uns gründlich falsch verstanden.
Das ist mein privates Notebook.
Es war lediglich ein Vergleich mit den Rechten, wie es in Firmen gehandhabt wird.

Ich denke wir sollten den Thread hier schnellsten schliessen, wenn es in diese Richtung ausufert.

Nochmals vielen Dank für Euer zahlreiche Mithilfe.
Das Problem ist weitgehenst gelöst und mit dem Rest werde ich alleine fertig.

bayernherz

Gesperrt