Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Audio "verschwindet"

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 265
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Audio "verschwindet"

Beitrag von goeba » 29. Mär 2017, 07:55

Hallo,

wenn ich eine "anspruchsvollere" Audio-Anwendung wie z.B. Rosegarden + QSynth starte und verwende, geht anschließend (nach Beenden der o.g. Programme) der Ton von anderen Programmen (z.B. Browser) nicht mehr.

Beim KDE-Audioregler ist dann auch nur noch das dummy-device vorhanden.

Neustart von Pulse Audio habe ich schon gemacht, hat nichts gebracht.

Hat jemand eine Idee, was ich da neustarten muss, damit der Sound wieder da ist? Bisher hilft nur ein kompletter Neustart des Rechners, auch ein An- und Abmelden beim KDE bringt nichts.

Werbung:
goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 265
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: Audio "verschwindet"

Beitrag von goeba » 29. Mär 2017, 08:00

Ich hab´s selbst rausgefunden. Sorry, aber ich habe gestern abend lange probiert, heute morgen ist mein Kopf offenbar leistungsfähiger.

Wenn ich "jackd" kille, geht´s wieder.

Dann ändere ich die Frage: Kann ich KDE sinnvoll so umkonfigurieren, dass sich Audioprogramme, die Jack verwenden, gut "eingliedern"? Also z.B. das ganze KDE dazu bringen, dass Jack verwendet wird?

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3208
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Audio "verschwindet"

Beitrag von abgdf » 31. Mär 2017, 13:07

goeba hat geschrieben:
29. Mär 2017, 08:00
Wenn ich "jackd" kille, geht´s wieder.
Also, normalerweise verwendet man qjackctl. Da kann man Jack per GUI regulär starten und stoppen, und braucht ihn nicht zu killen. Man kann auch in der GUI die Verknüpfungen machen (und überhaupt erstmal einsehen), das ist recht praktisch.
goeba hat geschrieben:Dann ändere ich die Frage: Kann ich KDE sinnvoll so umkonfigurieren, dass sich Audioprogramme, die Jack verwenden, gut "eingliedern"? Also z.B. das ganze KDE dazu bringen, dass Jack verwendet wird?
Das hängt vom jeweiligen Programm ab. Ich weiß, daß es bei audacity geht. Das kann über Jack laufen.
timidity auch.
Lies: "How can I play audio from …. via JACK?" im FAQ.
Pulseaudio generell wohl eher nicht. Lustig, das da steht:
The most experienced and demanding users of JACK do not attempt to link PulseAudio and JACK. Many of them will not run PulseAudio at all, having either never installed it, removed it from their systems, or disabled it.
"Removed it from their system" - Genau so ist es bei mir. :mrgreen:

Antworten