Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

[gelöst] Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von taki » 9. Nov 2013, 00:46

Ich war so froh, als ich mediatomb mit transcoding so eingerichtet habe, dass mein BR-Player über WLAN meine mit Kaffeine aufgenommenen Fernsehsendungen (DVB-T) abspielen kann. Leider kann man in den gestreamten Videos nicht spulen. So nervt die leider mit aufgenommene Werbung kollossal, insbesondere, wenn mal wieder Kinderfilme im Nachtprogramm laufen und in der Werbepause nicht jugendfreie Werbung ausgestrahlt wurde :-[

Also habe ich mit avidemux die Werbung raus gelöscht. Leider verweigert der Player bei den bereinigten Aufnahmen die Wiedergabe.

Kann es sein, dass in Fernsehausstrahlungen ein Cinava-Wasserzeichen in der Audiospur ausgestrahlt wird?

Hat jemand schon mal erfolgreich Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernt und die Videos über einen Player auf dem Fernseher wiedergeben können?
Zuletzt geändert von taki am 10. Nov 2013, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Werbung:
Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1321
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von Spielwurm » 9. Nov 2013, 09:28

Ich nehme seit Jahren TV auf und schneide die Filme anschließend mit Avidemux sauber, dabei bei Bedarf auch die Werbung raus. Ein HowTo dazu steht hier: http://hartmut.homelinux.org/Linux/Soft ... demux.html.

Spielwurm

PS: Bei Tante G landest Du mit den Suchworten "avidemux" und "werbung" ziemlich schnell auf dieser Seite. Mit anderen Worten: Du hast nicht gesucht ...
Tuxedo Book 15-Zoll mit GM-940 und Opensuse 15.1, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 15.1, Hardkernel Odroid XU4 mit Debian als Server, Thinkpad 570 für Audio mit Puppy-Linux

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1952
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von gehrke » 9. Nov 2013, 10:02

Mich würde interessieren, ob es automatische Filter für diese Aufgabe gibt - die dann auch verlässlich funktionieren.

Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1321
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von Spielwurm » 9. Nov 2013, 11:20

automatisch und verlässlich
geht gar nicht! Die Erkennungsmerkmale für Filmanfang, Filmende und Anfang und Ende von Werbung sind viel zu unzuverlässig. Das Ergebnis würde sein: Du hast sehr oft 2 bis 27 störende Bilder (willkürliche Zahlen von mir) im Endprodukt. Ich habe mal von einer App gelesen, mit der Du eine entsprechende Dienstleistung kaufen kannst. Dabei werden die Schnittpunkte von Menschen ermittelt und an die App gesendet. Obwohl ich diese App nicht ausprobiert habe, wage ich zu behaupten, dass das gleiche Ergebnis auftritt. Du kannst das mit Deinen Augen und Ohren am Besten und Genauesten.

Spielwurm
Tuxedo Book 15-Zoll mit GM-940 und Opensuse 15.1, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 15.1, Hardkernel Odroid XU4 mit Debian als Server, Thinkpad 570 für Audio mit Puppy-Linux

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4359
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von Geier0815 » 9. Nov 2013, 13:30

Es kommt drauf an wie der Stream aufgebaut war. Gerade wenn es um die HD Streams geht die Du über CI-Modul ( oder wie das heißt) rein bekommst, handelt es sich eben nicht mehr um sauber mpeg-ts Sachen, aber da kenn ich mich auch nicht mit aus.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1321
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von Spielwurm » 9. Nov 2013, 13:36

@geier es war von DVB-T die Rede ...
Tuxedo Book 15-Zoll mit GM-940 und Opensuse 15.1, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 15.1, Hardkernel Odroid XU4 mit Debian als Server, Thinkpad 570 für Audio mit Puppy-Linux

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3227
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von abgdf » 9. Nov 2013, 16:46

Spielwurm hat geschrieben:
automatisch und verlässlich
geht gar nicht! Die Erkennungsmerkmale für Filmanfang, Filmende und Anfang und Ende von Werbung sind viel zu unzuverlässig.
Es gab AFAIR mal so einen Versuch, daß Fernsehsender am Anfang und Ende der Werbung so ein bestimmtes Bild senden sollten, so daß bestimmte Recorder gleich beim Aufnehmen die Werbung wegfiltern konnten. Logischerweise gefiel das den werbenden Unternehmen nicht, so daß die Idee wieder eingestampft wurde.
Technisch möglich wäre es aber.
Google zeigt, daß unter Windows Nero Vision das wohl auch so einigermaßen können soll:
mit der Werbe-Erkennungsfunktion der Software „Vision“. Die gehört zum Programmpaket Nero 9 und bietet eine Funktion namens „Ad Spotter“ (übersetzt etwa „Werbe-Erkenner“). Nach einem Mausklick auf das entsprechende Programmsymbol analysiert Ad Spotter die Videobilder und ermittelt dabei automatisch die Start- und Endpunkte von Werbeblöcken; die die Software auf Wunsch herausschneidet. Falls ein Filmteil nach der Werbepause wiederholt wird, muss ihn der Filmfan von Hand entfernen. Mit Nero Vision ist das kein Problem.
Ich habe zum Aufnehmen einen DVD-Recorder. Man muß ja nicht alles mit dem PC machen. ;) Da kann man die Werbung ohne große Probleme von Hand herausschneiden.
Inzwischen habe ich die besten 170 Filme neben DVD als Backup auch auf einer 1-TB-USB-Festplatte. Kostet ja alles nicht mehr die Welt. Es zeigt sich, daß neben diesen Filmen abgesehen von Nachrichten und ein paar Reportagen nicht mehr viel übrig ist, was das Fernsehprogramm ausmacht.
Na ja, wenn man noch Serien dazunehmen wollte (ein paar hab' ich nur auf DVD), bräuchte man wohl eine zweite Platte. Aber dann hätte man das meiste erfaßt.

Theoretisch, also rein technisch, das heißt mal abgesehen von den rechtlichen Problemen, wäre es sogar möglich, daß sich nur einer die Mühe mit dem Aufnehmen und Herausschneiden macht, und dann diese USB-Platte für alle anderen als Internet-Server aufsetzt. :mrgreen:
Aber das ginge dann wohl in die Richtung von kino.to, das machen wir also lieber nicht.
Es ist nur technisch faszinierend, daß heute jeder sozusagen ein "Fernsehsender" sein könnte.

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von taki » 9. Nov 2013, 19:31

PS: Bei Tante G landest Du mit den Suchworten "avidemux" und "werbung" ziemlich schnell auf dieser Seite. Mit anderen Worten: Du hast nicht gesucht ...
Werbung raus schneiden mit Avidemux ist ein Kinderspiel. Darin liegt auch gar nicht das Problem. Und Tante G war auch recht geschwätzig.

Auf dem PC kann ich die vom Müll bereinigten Videos einwandfrei anschauen. Mein Plan war, die Videos im Wohnzimmer über den BR-Player übers WLAN den Kindern zu zeigen. Aber der dumme :zensur: Player behauptet, dass das eine Raubkopie :irre: wäre (Fehlermeldung "Die Datei ist verfälscht oder nicht bestätigt") und verweigert das Abspielen. Bei ungeschnittenen Videoaufzeichnungen :???: weigert sich der Player nicht.

Wie es aussieht, kann ich mein Problem nicht lösen und muss akzeptieren, dass die Medienindustrie mit ihrer Kopierschutz-Paranoia den Sinn eines Players mit eingebauter WLAN-Schnittstelle auf den Kopf gestellt hat.
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Benutzeravatar
soyo
Hacker
Hacker
Beiträge: 587
Registriert: 30. Nov 2009, 18:25

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von soyo » 9. Nov 2013, 20:02

Hi
DVB-T hat keinen Kopierschutz und kein HD (es sei den du wohnst in einem der 2 Testgebiete für T2 (HD) , dann kannst Du aber nicht mit Kaffeine aufnehmen)
Schneid die Werbung mit PROJECT -X raus . Und gut ist. Ausgabe wieder als TS , Also nicht Demuxen .
MfG soyo

Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1321
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von Spielwurm » 9. Nov 2013, 20:40

Und falls Du doch lieber Avidemux nehmen willst (weil es leichter zu händeln ist), dann kann das Programm auch als Transport-Stream (ts) abspeichern. Beachte, dass Du nur i-Frames als Schnittanfang nehmen darfst.

Spielwurm
Tuxedo Book 15-Zoll mit GM-940 und Opensuse 15.1, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 15.1, Hardkernel Odroid XU4 mit Debian als Server, Thinkpad 570 für Audio mit Puppy-Linux

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5341
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von josef-wien » 9. Nov 2013, 22:29

taki hat geschrieben:mediatomb mit transcoding
Wozu dient letzteres? Ist der player so beschränkt? Ich habe eher das Gefühl, Du fütterst den player mit einem Format, das er nicht versteht. Welches Ausgabeformat hast Du verwendet? Und wohin "transcodierst" Du?

P. S.
taki hat geschrieben:SuSE 10.0 kernel 2.6.13-15.7-default
Ist das Dein Ernst?

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von taki » 10. Nov 2013, 00:14

josef-wien hat geschrieben: taki hat geschrieben:mediatomb mit transcoding

Wozu dient letzteres? Ist der player so beschränkt? Ich habe eher das Gefühl, Du fütterst den player mit einem Format, das er nicht versteht. Welches Ausgabeformat hast Du verwendet? Und wohin "transcodierst" Du?
Die mediatomb-Konfiguration zum Mappen von Dateitypen und zum Transcoding habe ich ergoogelt. Ohne dem hatte der Player die m2t-Dateien gar nicht erst angezeigt.

Mit avidemux schneide ich die Werbung raus und speichere die Datei mit dem ursprünglichen Format. Für Audio- und Videospur habe ich die Einstellung 'kopieren' belassen. Allerdings ist mir gerade aufgefallen, dass als A/V-Containerformat AVI voreingestellt ist. Ich probiere gleich aus, ob es mit MPEG-TS (A+V) besser geht.

[off topic]
josef-wien hat geschrieben: taki hat geschrieben:SuSE 10.0 kernel 2.6.13-15.7-default

Ist das Dein Ernst?
Oops, klares Nein. Ich hatte meine Signatur zuletzt 2006 aktualisiert...
[/off topic]
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5341
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von josef-wien » 10. Nov 2013, 00:29

taki hat geschrieben:MPEG-TS (A+V)
Das wirst Du auch "transcodieren" müssen, wenn der player *.m2t[s] nicht mag. "MPEG-PS (A+V)" sollte er eigentlich akzeptieren. "AVI" scheitert vermutlich am dabei verwendeten Audio-Codec.

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von taki » 10. Nov 2013, 01:38

MPEG-TS (A+V) funktioniert. Leider ist der Ton nicht mehr synchron, Ton kommt etwa eine Sekunde versetzt.

Ich werde mich mal etwas einlesen müssen.

http://de.wikipedia.org/wiki/MPEG-Transportstrom
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5341
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von josef-wien » 10. Nov 2013, 12:24

taki hat geschrieben:Leider ist der Ton nicht mehr synchron,
Ich habe es gerade ausprobiert, das ist ein Problem von avidemux, und zwar sowohl bei TS- als auch bei PS-Ausgabe. Bei dvbcut ist bei TS- und PS-Ausgabe nämlich alles in Ordnung.

Ich habe allerdings DVB-C, da stellen sich die Dinge etwas anders dar als bei DVB-S und DVB-T. Möglicherweise brauchst Du wie spielwurm ProjectX.

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von taki » 10. Nov 2013, 17:36

Ich habe jetzt bei Avidemux einen Audiofilter und -1000 ms Verzögerung eingebaut. Nun passt es. Ich hätte nicht erwartet, dass ich mit genau einer Sekunde so genau liege, aber die Stimmen sind jetzt wirklich lippensynchron.

Hier die Einstellungen, mit denen ich ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht habe:

Video-Spur kopieren
Audio-Spur AC3 (lav)
bei Konfiguration und Filter keine besonderen Einstellungen vorgenommen, Delay -1000 ms
A/V-Containerformat MPEG-PS (A+V)

Ob MPEG-PS oder MPEG-TS scheint keinen Unterschied auszumachen.

Ich würde sagen, Problem gelöst :smile: .
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Benutzeravatar
soyo
Hacker
Hacker
Beiträge: 587
Registriert: 30. Nov 2009, 18:25

Re: Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von soyo » 10. Nov 2013, 17:41

Hi
Dein Player mag nur die Endung m2t nicht .
Da du nen SD Stream hast , reicht es völlig die Dateiendung von .m2t auf .mpg zu ändern .

Das es ab und zu asyncron wird , liegt aber auch daran , das der DVB-T Stream mehr "fehlerhafte" Bilder hat (als DVB-C und DVB-S) .
Der einfachste Weg ist ProjectX .
Ist dir das Schneiden mit ProjectX zu Umständlich :
Mit ProjectX demuxen (es entsteht eine Videodatei m2v und eine (oder mehrere , wenn mehrere Tonspuren vorhanden sind) Audiodatei mp2 oder ac3 .
Dann die Windowsfreeware CUTTERMARAN (unter WINE) benutzen um die Werbung zu entfernen.
Und dann die geschnittenen Video und Audiodatei mit AVIDEMUX wieder zusammenfügen (nicht wandeln! ) als MPEG-TS.
Bleibt alles Lippensyncron , durch den ersten PROJECTX Durchlauf , der Beseitigt alle Fehler im Film.

Sind MPEG oder TS oder M2T Videos (SD) mal Asysncron , einfach durch PROJECTX durchjagen (hier dann nicht demuxen, sondern TS Ausgabe ) dann paßt es wieder.
Geht sogar mit VOB Files (weil auch MPEG )

Mach ich alles schon seit Jahren (mit DVB-T ,DVB-C und ab und zu auch mit DVB-S)

EDIT: Welche Version AVIDEMUX benutzt Du ? Letzten hatte ich auch mal so ne Macke , war nach nem Update wieder weg.
(Glaube war FFMPEG )

MfG soyo

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5341
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: [gelöst] Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von josef-wien » 10. Nov 2013, 18:26


Für die Nachwelt
habe ich noch ein bißchen herumprobiert.

Avidemux (die von Packman angebotene Version 2.5.6-9000.6) erzeugt bereits bei der Wiedergabe von *.m2t (DVB-C) die von taki genannte konstante Verzögerung bei der Tonwiedergabe, kann also mit der Datei nicht richtig umgehen. Dagegen macht dvbcut (ebenso wie xine) auch hier alles richtig.

Erst wenn *.m2t mit ProjectX geteilt *) und Bild und Ton dann mit ffmpeg wieder vereinigt wurden, ist Avidemux so gnädig, das Video korrekt wiederzugeben (und auch korrekt zu schneiden).

*) für besonders Wißbegierige:
am Anfang:
!> PID 0x0000 (PAT) (0 #1) -> ignored
!> PID 0x0C80 (PMT) (188 #2) -> ignored
!> dropping useless B-Frames @ GOP# 0 / new Timecode 00:00:00.000
bei Audio (am Dateiende):
!> 8 frame(s) (192ms) added @ 01:34:59.256
am Ende:
-> we have 4 warnings/errors.

Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1321
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von Spielwurm » 10. Nov 2013, 18:50

Das letztere steht übrigens alles auf meinen Seiten zu Avidemux und ProjectX. Man muss es nur lesen.

Spielwurm
Tuxedo Book 15-Zoll mit GM-940 und Opensuse 15.1, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 15.1, Hardkernel Odroid XU4 mit Debian als Server, Thinkpad 570 für Audio mit Puppy-Linux

Benutzeravatar
soyo
Hacker
Hacker
Beiträge: 587
Registriert: 30. Nov 2009, 18:25

Re: [gelöst] Werbung aus Fernsehaufnahmen entfernen

Beitrag von soyo » 10. Nov 2013, 19:27

Hi
>Ob MPEG-PS oder MPEG-TS scheint keinen Unterschied auszumachen.<

Bei mir sind (auf nem SAMSUNG und nem TELEFUNKEN TV ) bei PS , Bildartefakte (grüne Klötze) zu sehen.

MfG soyo

Antworten