Seite 1 von 1

Anfänger- (Anfangs-) Problem: Domain Name des Servers

Verfasst: 12. Mai 2004, 11:41
von Puddingbrumse
Hallo!

Jetzt geht es los: Ich möchte mit der SuSE 9.1 einen Server einrichten und hänge schon ganz am Anfang fest - und offensichtlich ist mein Problem so banal, dass es nicht so einfach ist, entsprechende Informationen zusammenzugooglen ...

Problem (Aufgabe): Ich habe eine statische IP-Adresse, die NICHT mit einer Domain konnektiert ist.

Daher darf die Domain des Servers doch keine öffentliche (auflösbare) Domain sein, oder?

Z.Zt. werden meine Mails bei dem Hoster meiner offiziellen Domain in einer Dropbox gesammelt und ich überlege, ob mein neuer Linux-Server nicht auch als mx-Server die Mails direkt empfangen könnte. Das sollte aber erst zu einem Zeitpunkt erfolgen, wenn der Server stabil läuft.

Also angenommen, ich habe bei einem Provider / Hoster die Domain "registriertedomain.de" und mein Linux-Server hängt bei einem (anderen ) ISP mit einer festen IP im Internet - darf ich dann z.B. den Rechnernamen "mxirgendwas.registriertedomain.de" bei der Konfiguration eintragen OHNE jetzt schon einen mx-Eintrag zu machen oder sollte ich erstmal lieber eine nicht-auflösbare domain wählen wie "mxirgendwas.registriertedomain.lan" und dies später (wenn ich mich zu einem mx-Eintrag entscheide) in der Konfiguration Konfiguration meines Servers wieder ändern?

Was würde passieren, wenn ich meiner Linux-Box eine offizielle Domain verpasse, die nicht mit meiner IP-Adresse konnektiert ist?

Verfasst: 12. Mai 2004, 12:51
von Puddingbrumse
Oder sollte ich lieber meinen neuen Server als Subdomain beim Hoster meiner offiziellen Domain eintragen lassen?