Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Firefox startet nicht - ohne Fehlermeldung

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa » 1. Jul 2006, 14:12

Nochmal, ihr müsst das Profil vom ff unter .mozilla löschen, aber erst das alte Profil sichern und später wieder reinkopieren. Dann läufts wieder.
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

Werbung:
Benutzeravatar
prinzunix
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 19. Sep 2005, 11:05
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Beitrag von prinzunix » 1. Jul 2006, 17:47

Hallo BG,

im ~/.mozilla/firefox/*.default/ gibt es einen Link mit der Bezeichnung lock

Der dürfte, wenn kein Firefox läuft nicht da sein. Wenn doch, dann bitte mal
löschen und probieren.

Gruß.

Andreas

Animiertes Fleisch
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: 16. Dez 2005, 17:11

Beitrag von Animiertes Fleisch » 23. Jul 2006, 11:13

Das löschen von parentlock hilft nicht. Ich habe einfach das Profil gelöscht, nachdem ich die bookmarks gesichert habe. Danach gings wieder.

Allerdings: Ich habe dann ein anderes (bereits in FF vorhandenes) Thema eingestellt, und schon war der Fehler wieder da. Vorher hatte ich auch ein anderes Thema installiert. Vielleicht liegt der Fehler in der Richtung?

Wenn ich in Einstellungen den Reiter "Download" anklicke, wird FF sang- und klanglos beendet. Gibt es irgendwo ein Protokoll/History, wo man was nachlesen kann?

Gruß

AF
Mit einem guten Psychiater werden Sie lernen, mir zu verzeihen

woro
Member
Member
Beiträge: 105
Registriert: 4. Feb 2006, 21:01

Beitrag von woro » 27. Jul 2006, 06:55

Animiertes Fleisch hat geschrieben: Wenn ich in Einstellungen den Reiter "Download" anklicke, wird FF sang- und klanglos beendet. Gibt es irgendwo ein Protokoll/History, wo man was nachlesen kann?
In den Fällen, dass Firefox einfach abbricht, bringt eigentlich nur ein stacktrace was. Den kann man z.B. mit gdb bekommen. Am schönsten funktioniert das, wenn man das *-debuginfo Paket auch installiert hat.
Ansonsten hilft auch ein core File, welches geschrieben werden sollte, wenn man vor dem Start von Firefox ulimit -c unlimited angibt. Dann kann man den stacktrace nachträglich mit Hilfe des core-Files erzeugen.
Irgendwann muss ich die Vorgehensweise mal genauer beschreiben :-(

Wolfgang

Benutzeravatar
LinuxFanatic
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 7. Apr 2006, 22:16
Wohnort: /home/Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von LinuxFanatic » 27. Jul 2006, 12:51

Also ein Kollege hatte unter SuSE 10.0 ein ähnliches Problem - aber das hat sicher nichts mit dem System zu tu (um Missverständnisse zu vermeiden!)
Er hat Firefox, Thunderbird und Mozilla - praktisch alles was mit Mozilla zu tun hat, mit YaST deinstalliert und zusätzlich als root jeweil den Ordner .mozilla komplett gelöscht (in /home/xyz und /root ....).
Danach nochmals installiert und es gab keine Probleme mehr.
(ja die Erweiterungen und Plug-Ins waren dann auch weg aber man kann sie nachinstallieren :wink: )

BobbbMarley
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 3. Dez 2004, 09:32

Beitrag von BobbbMarley » 7. Aug 2006, 07:09

"Standardmässig wird Firefox mit dem Befehl "firefox %u" aufgerufen."

Das ist ein Zitat von einem kundigen Mitleser. Bei mir hat es wirklich geholfen, das "%u" einmal wegzulassen.

Woran kann das liegen?

Bobbb

Benutzeravatar
Spankmaster79
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 19. Nov 2005, 07:39

Beitrag von Spankmaster79 » 13. Aug 2006, 09:58

Also bei mir kommt dieselbe Fehlermeldung
6530 Speicherzugriffsfehler $AOSS $MOZ_PROGRAM $@
Hab jetzt auch die aktuellste Version vom Firefox installiert, aber er will einfach nicht starten. Wenn ich .mozilla und .qt lösche dann startet er. Sonst nicht. Aber das ist bei jedem System-neustart wieder so! Das kann ja kein Zustand sein. Ich will mein schönes Theme aber behalten (falls es daran liegt).

Gibt's mittlerweile irgend ne Lösung dafür???
Die Welt ist rund, drum spring ich im Viereck ;-)

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 13. Aug 2006, 10:07

Welches Theme benutzt Du denn? Benutzt Du zufällig KDE mit der gtk-qt-engine und dem ThinKeramik-Theme?

Antworten