Seite 1 von 1

YAST Online Update nicht möglich

Verfasst: 21. Apr 2004, 12:25
von homeboy4711
Hi!

Nach einer Linux Neuinstallation ist ein Online Update nicht mehr möglich.

Folgene Konfiguration verwende ich:

Windows XP Rechner mit PCI DSL Modem und einer zusätzlichen Netzwerkkarte. Diese ist über Crossover Kabel mit dem Laptop verbunden. Auf dem Laptop ist Win2000 und Linux 9.0.

Automatische IP zuweisung (DHCP?) ist bei beiden aktiviert.
Keine Firewall wird verwendet. Samba Server ist installiert. NMB startet nicht nach aktivierung. Darum will ich ein Update machen (funktionierte letztesmal). DCHP Dämon startet nicht.

Bei der Installation von dem DHCP Server sollte ich ein Subnetz einrichten damit der DHCP Server richtig funktioniert. Wie macht man das?

Weiß jemand was ich falsch mache oder vergesse?

Re: YAST Online Update nicht möglich

Verfasst: 21. Apr 2004, 13:26
von wenf
homeboy4711 hat geschrieben:Windows XP Rechner mit PCI DSL Modem und einer zusätzlichen Netzwerkkarte. Diese ist über Crossover Kabel mit dem Laptop verbunden. Auf dem Laptop ist Win2000 und Linux 9.0.
also
DSL--->WINXP--->LAPTOP
homeboy4711 hat geschrieben:Automatische IP zuweisung (DHCP?) ist bei beiden aktiviert.
Keine Firewall wird verwendet. Samba Server ist installiert. NMB startet nicht nach aktivierung. Darum will ich ein Update machen (funktionierte letztesmal). DCHP Dämon startet nicht.
WINXP bekommt IP-Adresse von DSL ?
soll der Laptop seine IP vom WINXP rechner bekommen ?
homeboy4711 hat geschrieben:Bei der Installation von dem DHCP Server sollte ich ein Subnetz einrichten damit der DHCP Server richtig funktioniert. Wie macht man das?
laut meiner beschriebenen DHCP-Requests muß der XP-Rechner ein DHCP-Client für DSL-Karte sein und dhcp server für Laptop

pro Netzwerksubnet darf es nur einen DHCP-Server geben (ausgenommen spezielle Konfigurationen)

vielleicht kannst du auf meine frgen eingehen dann kommen wir vielleicht weiter

Pbrobleme von SAMBA kannst du unter /var/log/samba/ nachlesen

Verfasst: 21. Apr 2004, 13:36
von homeboy4711
1. WinXP bekommt IP Adresse vom DSL Provider

2. Ja, dann wenn ich mit Konqueror ins Internet oder ein Online Update
machen will. Dann muss ich der Linux-PC Netzwerkkarte eine feste IP
geben?

Muss ich also nur den DHCP auf dem Linux Rechner starten (wenn es irgendwann mal geht). Der Linux-PC Netzwerkkarte eine IP z.b.: 192.168.1.55 und alles funktioniert automatisch sofern ich mit dem Win-XP rechner bereits online bin und das Modem (Fritz DSL PCI Karte) bereits eine IP erhalten hat?

Verfasst: 21. Apr 2004, 13:49
von wenf
bei DHCP (dynamic host configuration protocol) gibt es 2 Teile
einen Server (der die Informationen gespeichert hat, und die clients verwaltet)

ein DHCP-Client (der seine IP-Adresse automatisch bezieht) sendet ein spezielles Paket in das Netzwerk
der DHCP-Server erkennt das paket und sendet dem Client eine Passende Konfiguration, und schon hat der Client seine Netzwerkkonfigurationsdaten erhalten.

dazu muß die Netzwerkkarte am Linux-Laptop mit DHCP konfiguriert werden.
das kann aber nur funktionieren, wenn sich in deinem Netzwerk ein DHCP-Server (DHCP Daemon) befindet.
also mußt du deinen WinXP rechner als DHCP-Server konfigurieren

da das aber einfacher und schneller geht, wenn du deinem Laptop eine fixe IP-Adresse verpasst, würde ich dir dazu empfehlen.