Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux from scratch, 2 NICs, routing wie?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
BenDog

Linux from scratch, 2 NICs, routing wie?

Beitrag von BenDog » 1. Dez 2003, 18:39

Hey Leuz,
ich habe einen ziemlich jungfräulichen Linux from Scratch Rechner mit zwei Netzwerkkarten. Alle IPs des Netzwerks sind im Bereich 192.168.0.X. Ebenso habe ich den Gateway eingestellt. Jetzt will ich das der LFS-Rechner switch spielt, also die eine NIC mit der anderen verbindet... Klappt aber nicht. :cry:
Die eine NIC funzt einwandfrei (Ping ins Internet und Netzwerk einwandfrei!). Die andere ist per Crossover-Kabel an einem PC angeschlossen. Aber von diesem aus kann sie nicht angepingt werden. Per LEDs sieht es aus, als ob der Ping an der einen Karte ankommen würde und an der anderen wieder raus geht.
Also:
Was ist hier los? Wie bekomme ich das richtig eingestellt? Kann mir jemand helfen?

Thanks, BenDog :lol:

Werbung:
BenDog

mit anderen Worten... routing?

Beitrag von BenDog » 3. Dez 2003, 19:05

Zu gut Deutsch:
Ich habe einen Rechner in einem Netzwerk der zwei NICs hat und alle anfragen die nicht ihn betreffen von NIC2 auf NIC1 weiterschicken, bzw. umgekehrt.

Internet <-> Gateway <-> Viele Rechner und ein besonderer mit 2 NICs <-> an dem ein beliebiger anderer Rechner des Netzes hängt.
Dieser Letzte Rechner soll alles machen können als sei der 2NIC-Rechner nicht da. (Alle Rechner sind im selben Subnet!)

Weiss denn keiner was ich hier machen muß, damit das funzt? :cry:

Bitte helft mir...
Thx, BenDog

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » 3. Dez 2003, 22:39

Du musst ein passendes Routing auf dem Rechner bauen. Allerdings ist das mit den Angaben so schlecht zu erstellen. Und die Rechner sollten auch besser nicht im gleichen Subnet sein, obwohl man das in diesem Fall mit einem Hostrouting machen könnte.

BenDog

Beitrag von BenDog » 5. Dez 2003, 08:59

Die müssen aber alle in einem einzigen Subnetz sein. Deshalb ja auch die Problematik.
Aber was meinst du mit Hostrouting? :o

Ich habe von einem Kollegen einen Tip bekommen das ARP Proxy das schaffen kann. Aber da bin ich bis jetzt nicht weiter drauf eingegangen.

Thx, BenDog 8)

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » 16. Dez 2003, 23:16

Hostrouting heisst Du hast bestimmte Clients an einem Interface und stellst eine Route nur für diese Hosts ein, z.B. in der "/etc/init.d/boot.local", so etwas wie "route add -host 192.168.210.99 eth1" oder so.

Antworten