Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

WLAN mit Suse 10.0

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
the_key
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 29. Dez 2005, 16:20

WLAN mit Suse 10.0

Beitrag von the_key » 29. Dez 2005, 16:28

Hallo Linxer,

mein Problem kommt zigmal vor, und obwohl ich mich schon recht gut in das Thema eingelesen habe (Newbie!) komme ich trotzdem nicht weiter.
Meine Netzwerkarte (Belkin F5D7000; Chipset: Broadcom) habe ich mit dem ndiswrapper installiert.
Der Karte unter Yast ESSID und WEP-Key zugewiesen, wird jedoch nicht unter iwconfig angezeigt.
rcnetwork restart sagt 'no configuration found'. Ausgaben habe ich unten aufgeführt.

Könnte mir jemand einen Tipp geben?

Ich habe ehrlich gesagt keine Idee mehr...

Vielen, vielen Dank im voraus und viele Grüße,

Key

--------------------------------------------------------------------------------
linux:~ # ndiswrapper -l
Installed ndis drivers:bcmwl5 driver present, hardware present
--------------------------------------------------------------------------------
linux:~ # ifconfig wlan0 up
--------------------------------------------------------------------------------
linux:~ # ifconfig
eth0 Link encap:Ethernet HWaddr xxx-maskiert-xxx
inet6 addr: fe80::20b:6aff:fecb:2645/64 Scope:Link
UP BROADCAST NOTRAILERS MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
Interrupt:11 Base address:0xc000

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0

inet6 addr: ::1/128
Scope:Host UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:85 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:85 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:5901 (5.7 Kb) TX bytes:5901 (5.7 Kb)

wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr xxx-richtige MAC der Netzwerkarte-xxx
inet6 addr: fe80::230:bdff:fe93:48b2/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
Memory:dfffa000-dfffbfff
---------------------------------------------------------------------------------
linux:~ # iwconfig
lo no wireless extensions.
wlan0 IEEE 802.11b ESSID:off/any
Mode:Managed Frequency:2.462 GHz Access Point: 00:00:00:00:00:00
Bit Rate:54 Mb/s Tx-Power:14 dBm
RTS thr:2347 B Fragment thr:2346 B
Encryption key:off Power Management:off
Link Quality:100/100 Signal level:-10 dBm Noise level:-256 dBm
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:339 Missed beacon:0

eth0 no wireless extensions.

sit0 no wireless extensions.
-------------------------------------------------------------------------------
linux:~ # rcnetwork restart
Shutting down network interfaces:
eth0 device: VIA Technologies, Inc. VT6102 [Rhine-II] (rev 78)
eth0 configuration: xxx-maskiert-xxx...........................................done
wlan0 device: Broadcom Corporation BCM4306 802.11b/g Wireless LAN Controller (rev 02)
wlan0 No configuration found for wlan0
Nevertheless the interface will be shut down.
wlan0 configuration: done shutting down service network..........................done.
Hint: you may set mandatory devices in /etc/sysconfig/network/config
Setting up network interfaces:
lo lo IP address: 127.0.0.1/8 done
eth0 device: VIA Technologies, Inc. VT6102 [Rhine-II] (rev 78)
eth0 configuration: eth-id-xxx-maskiert-xxx
eth0 (DHCP) . . . . . no IP address yet... backgrounding.
waiting
wlan0 device: Broadcom Corporation BCM4306 802.11b/g Wireless LAN Controller (rev 02)
wlan0 No configuration found for wlan0............................unused
wlan0900 Interface wlan0900 is not available failed
Setting up service network . . . . . . . . . . . . . . done
---------------------------------------------------------------------------------

Werbung:
Benutzeravatar
Thias
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 25. Jun 2004, 16:32
Wohnort: Berlin

Beitrag von Thias » 30. Dez 2005, 10:46

Versuch es doch erstmal ohne jegliche Verschlüsselung ...

Gruß
Thias
Suse 10.0 / arcor-DSL 2000
Ich hab auch keine Ahnung, davon aber ne Menge .....

the_key
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 29. Dez 2005, 16:20

Beitrag von the_key » 30. Dez 2005, 12:27

Das habe ich schon versucht...

Meine Vermutung geht eher in die Richtung der Netzwerkkarte, denn warum sonst sollte iwconfig die ESSID nicht anzeigen?

Gruß

Key

Benutzeravatar
Pilz
Member
Member
Beiträge: 199
Registriert: 12. Mai 2005, 17:46
Wohnort: Heinsberg

Beitrag von Pilz » 30. Dez 2005, 12:43

Die Essid wird nicht angezeigt, weil sie unter Yast nicht konfiguriert (nichts eingetragen oder any), oder aber weil die Einstellung nicht übernommen wurde.<----Was aber nicht bedeutet, daß ich eine Lösung für dein Problem habe.
Jeder Tag ist 24 Stunden lang, aber unterschiedlich breit!

the_key
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 29. Dez 2005, 16:20

Beitrag von the_key » 30. Dez 2005, 16:36

Doch, doch - die ESSID ist eindeutig in Yast eingetragen und wird nicht übernommen... :-(
Aber warum? Mir gehen echt die Ideen aus...

Benutzeravatar
Pilz
Member
Member
Beiträge: 199
Registriert: 12. Mai 2005, 17:46
Wohnort: Heinsberg

Beitrag von Pilz » 30. Dez 2005, 17:28

Ich kann nur raten bzw. dir schreiben was ich versuchen würde.
Für mich sieht es so aus, als daß der Treiber für deine Karte funktioniert, nicht aber die Konfiguration deiner Karte.

Als erstes die LAN-Karte (eth0) in Yast deaktivieren/löschen.
IP´s über DHCP vergeben lassen, keine Verschlüsselung, Betriebsmodus Verwaltet/managed, keine ESSID eintragen. Die Einstellungen des Routers entsprechend anpassen!

Wenn du das hast, dann in der Konsole mit root-Rechten

Code: Alles auswählen

ifdown eth0
und

Code: Alles auswählen

ifdown wlan0
Ein paar Sekunden warten und dann ein

Code: Alles auswählen

ifup wlan0
Anschliessend versuchen den Router anzupingen mit

Code: Alles auswählen

ping die.IP.deines.Routers
Wenn das funktioniert kannst du ja Verschlüsselung und andere Sachen probieren.

Grüße
Stefan
Jeder Tag ist 24 Stunden lang, aber unterschiedlich breit!

Benutzeravatar
linuxstevie
Hacker
Hacker
Beiträge: 272
Registriert: 7. Nov 2004, 13:26
Wohnort: Nähe Köln

Beitrag von linuxstevie » 30. Dez 2005, 18:05

Hallo das Problem ist bekannt lösch mal das Packet WPA-Supplikant.
Gruss linuxstevie




AMD XP 3000 64bit overclocked
Asus K8V SE Deluxe Board
SATA Platten MAXTOR/SEGATE
Grafik Geforce FX 5700
Nec DVD-Brenner Yamaha CD-Brenner
Cherry Linux Keyboard

sita
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 15. Jul 2005, 10:22
Wohnort: Juechen

Antwort wäre ja nicht schlecht wenn ein Problem gelöst ist

Beitrag von sita » 2. Jan 2006, 16:54

Hallöchen.

bevo man ein Post setzt liest man ja erst mal vorhandene TExte. Und wenn dann ein Problem schon mal beschrieben wurde wie hier, wäre es ja nicht schlecht, wenn das denn die Lösung ist, das auch mitzuteilen.

In meinem Fall lief die Verbindung bis zum automatischen Update. Konnte machen was ich will. nach dem Löschen des Paketes funktionierte es wieder einwandfrei.

Also das Löschen war die Lösung :-)
Schöne Grüße
SIT

Antworten