Seite 1 von 1

ISDN mit Fritzcard PCI trotz Netzwerkkarte

Verfasst: 31. Jan 2005, 09:27
von RJ
Hi

allg. Infos : aktuell :SUSE 9.1 altes Notebook : Suse 9.0

In meinem Notebook befindet sich eine Netzwerkkarte(keine Probleme), eine UJ0AVGE (W-Lan Netzwerkkarte die Linux nicht kennt, ist aber z.zt. nicht schlimm) und 2 PCI Slots.
Die Netzwerkkarte ist so konfiguriert, das ich über das Firmennetz ins Internet kann um z.b. Updates zu holen.
ISDN habe ich so konfiguriert wie auf dem alten Notebook, das keine Netzwerkkarte hatte.
Beim einschieben der PCI-Karte kommt der Konfigurationsdialog für Netzwerkkarten. (war auf dem alten NB nicht so)

Dort kann ich Fritz PCI 2.0 nicht einstellen
Kann mir jemand sagen, welche einstellungen für die Fritz richtig sind ?

Wenn ich Kinternet aufrufe(um mit ISDN zu arbeiten), bekomme ich die Meldung, das der Server nicht gefunden wird.
Ist das ein Folgefehler ? Der Konfigurationsdialog ist nicht anklickbar. Wie sage ich meinem Kinternet/Firefox das er mal über's Netz mal über ISDN arbeiten soll
Danke für jeden Tipp
RJ

PCI = PCMCIA

Verfasst: 31. Jan 2005, 14:06
von RJ
Grr, hab mich voll verhauen. ich meine überall da, wo PCI steht, meine ich PCMCIA, sorry
PS: Hab natürlich vorher gesucht allerdings mit schlechten Suchwörtern
Hab gerade einige Beiträge gefunden, bei denen steht das der Kernel neu zu kompilieren ist . hmm
wenn das so ist, gehe ich zurück auf 9.0 da wurde die Karte sofort erkannt !
Ist das der Fortschritt oder eher meine dusseligkeit ?
RJ