Seite 1 von 1

Konqueror als Dateimanager Root Partition

Verfasst: 11. Nov 2004, 19:33
von dietmar
Hallo habe mal ein kleines Problem nachdem ich auf KDE 3.3 erneuert habe.

Seit dem dauert die Anzeige des Dateimanagers wenn er die Root Partition anzeigen soll sehr lange und auch das Diskettenlaufwerk wird angesprochen. Ich denke also das der Dateimanager die gesamte Dateistruktur durchgeht um dann das Fenster anzuzeigen incl. Laufwerke.

Kann man dieses Verhalten steuern? Kann man irgentwo einstellen, daß er nicht jedesmal die gesamte Dateistruktur durchkaut??

Danke im voraus für einen Tipp.
MFG
Dietmar

das hatte ich auch

Verfasst: 15. Nov 2004, 12:05
von bernd
Hallo
Ja das Problem hatte ich nach einer gewissen Zeit mit der 9.1er Version auch.
Jetzt mit 9.2er Version ist es noch nicht.
Habe damals einfach in der fstab die Eintraege fürs Diskettenlaufwerk und für die CD Laufwerk auf noauto gesetzt.

Bernd

Verfasst: 15. Nov 2004, 18:08
von dietmar
Danke für den Hinweis Bernd,
werde es bei Gelegenheit wieder versuchen.

Übrigens der beschreibene Effekt ist bei 9.1 mit dem Standard Kernel nicht zu verzeichnen. Erst nach dem Update auf die neue Kernel Version tauchte diese Problem auf. Nachdem ich jetzt auf die Ursprungsversion zurückgegangen bin, ist alles wieder normal.

Merkwürdig aber es ist so.

Trotzdem Danke
Dietmar