Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Problem mit zwei Netzwerkkarten

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Anfaenger

Problem mit zwei Netzwerkkarten

Beitrag von Anfaenger » 23. Okt 2003, 11:53

Hallo zusammen!

gleich als erstes, ich bin nackter anfänger! Hab jetzt gerade erst zum 2. mal Linux installiert! Linux SuSE 8.2 . Folgendes Problem:

ich hab zwei Platten: a) Win XP; b) Linux SuSE 8.2

habe zwei Netzwerkarten: a) onboard (intel) b) extra D-Link

Unter XP klappt es einwandfrei, dass ich mit der onboard ins Internet komme, und die D-Link als peer-to-peer Verbindung zu meinem Backup-PC nehme!

Folgendes weitere Konstellation:

switch an dem Drucker und DSL-Modem angeschlossen ist an diesem switch hänge ich mit der onboard (intel) Karte! Nun möchte ich unter Linux genau das gleiche rreichen wie mit XP.
mit der einen Karte zugriff auf den anderen Rechner und mit der anderen zugriff ins internet über den switch!

Nochmals,.. ich bin BLutjunger-Anfänger!

Kann mir jemadn erklären wie ichdas mit Linux SuSE 8.2 schaffe?

DAnke

Werbung:
pieradn.Hero
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 23. Okt 2003, 09:19

Beitrag von pieradn.Hero » 23. Okt 2003, 12:11

Hast du beide Netzwerkkarten schon in Yast2 konfiguriert?
Unter Yast2 einfach auf Netzwerk-Basis (wenn Ich mich nicht irre) und da kannste die Netzwerkkarten einstellen.

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » 23. Okt 2003, 17:18

Das mit dem Drucker ist mir nicht ganz klar: Du wirst ja wohl nicht auf dem Interface wo ein DSL-Modem dran ist auch noch eine Print-Server-Box anschliessen?
Sonst hab ich das auch so. Das Onboard-Interface geht zum DSL-Modem und damit ins Internet (Crossover-Kabel) und die 3COM-Karte geht auf den Switch für das LAN.

cybermailer

Re: Problem mit zwei Netzwerkkarten

Beitrag von cybermailer » 25. Okt 2003, 02:14

Hallo Anfänger,

ich hab mich erst gar nicht getraut auf dein Posting zu antworten. Hatte gedacht ich hätte unter "Favoriten" wieder so eine "Schweineseite" gespeichert, weil du was von "nackter Anfänger" und "blutjunger Anfänger" schreibst. Man will ja schließlich keinen Ärger haben :D

Ich hoffe das du ausnahmsweise mal angezogen bist wenn du das liest (altes Ferkel).


Wenn du an deinem Rechner sitzt (und beide Hände frei hast :wink: ) siehst du auf deinem Desktop in der unteren Leiste einen Hammer und einen Maulschlüssel !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Dann popt ein Fenster auf -------> YaST2 (YaST2 Kontrollzentrum) !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Nächstes Fenster -------> "Netzwerkgeräte" !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Nächstes Fenster -------> "DSL" !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Nächstes Fenster -------> "Konfigurieren" !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Den Eintrag für PPP-Modus kannst du unverändert lassen.

Eine Etage tiefer "Netzwerkkarten konfigurieren" -------> !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Hier sollten nun deine beiden Netzwerkkarten auftauchen. Davon musst du die für dein Heimnetz mit IP-Adresse und Subnetzmaske Konfigurieren, die fürs Internet nicht. Du musst dir nur merken welche von Beiden eth0 und welche eth1 ist.

Dann auf Beenden -------> !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Nun wählst du unter "Ethernetkarte" das Device mit dem du die Verbindung ins Internet aufbauen willst.

Dann auf "Weiter" -------> !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Im nächsten Fenster wählst du nun deinen Provider und trägst deine Benutzerdaten ein.

Dann auf "Weiter" -------> !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Unter Verbindungsparameter Haken bei "Dial-On-Demand" und bei "Firewall aktivieren".

Dann auf "Weiter" -------> !!!! Linker Mausklick !!!!!! .

Dann auf "Beenden" -------> !!!! Linker Mausklick !!!!!! . Fertig. !!!!Denkst Du!!!!

Du musst nun noch den "smppd" starten. Das ist der Dienst für die Internet dial-up connections. Da dies sehr oft vergessen wird, klappt bei vielen Usern die Internetverbindung auf Anhieb nicht. Dies machst du mit folgendem Befehl auf der Console: /etc/init.d/smpppd start.

Damit du dies nicht nach jedem Neustart des Rechners von Hand machen musst, klickst du wieder auf den Hammer mit Maulschlüssel. Dann YaST2 (YaST2 Kontrollzentrum), dann linke Seite auf System, dann auf Runlevel-Editor, dann unten auf Runlevel-Eigenschaften.

In der Tabelle suchst du nun den smppd, wählst ihn an und setzt unter " der Dienst wird in folgenden Runleveln gestartet" bei 2, 3 und 5 einen Haken. Nun noch auf "Anwenden/Zurücksetzen" und dann Dienst aktivieren. Du kannst ihn auch von hier unter "Starten/Anhalten/Aktualisieren" starten, dann sparst du dir den Befehl auf der Console. Dann auf "Beenden". Das war es nun Wirklich. Puuuh.

Auf deinem Desktop siehst du nun in der Leiste rechts unten einen Stecker. Draufklicken, Browser aufrufen und im Internet surfen. Aber bitte nicht nackig, und wenn dann leg dir wenigstens ein Handtuch drunter.

Für alle anderen die das hier lesen. Keine Angst, ich hab keinen an der Klatsche, aber er wollte es so einfach wie möglich.

Mit freundlichem Glück Auf

Antworten