Seite 1 von 1

Network Manager nur für internes Netzwerk

Verfasst: 5. Jun 2020, 08:45
von sgn
Hallo,

bei uns auf Arbeit verbinde ich mich manchmal mit dem LAN-Kabel mit dem Netzwerk, wen größere Datenmengen kopiert werden müssen. Wenn da von anderen viele Daten mit Onlineservices synchronisiert werden kann es sein die Verbindung ist kaum zu gebrauchen. Mein Chef hat mir dafür dann einen zeitlich begrenzten Gast-Zugang zu seinem privaten WLAN gegeben. Ich lasse also die Daten über LAN kopieren und kann über WLAN arbeiten. Das geht aber nicht immer gut, scheinbar weil manche Programme nicht wissen über welche Verbindung sie nun online gehen sollen. Nicht alle haben die Möglichkeit einen Proxy einzurichten.

Ist es mit dem Network Manager unter Ubuntu 20.04 möglich die LAN-Verbindung so einzurichten, dass sie zwar die Verbindung in das Netzwerk einrichtet, aber darüber nicht online gehen kann ohne am Firmennetzwerk etwas zu ändern (ich vermute dort wäre das auch möglich, ähnlich wie man zu Hause an der Fritzbox sowas sperren kann). Ich denke aber am NM wäre das einfacher - zumal mir das den Blick des Admins erspart. Ich finde dort aber in den Settings nichts.

sgn

Re: Network Manager nur für internes Netzwerk

Verfasst: 10. Jun 2020, 15:31
von spoensche
Wenn das WLAN über den gleichen Internetanschluss ins Internet kommt, dann bringt dir das WLAN gar nix.

Wenn große Datenmengen über die LAN Schnittstelle kopiert werden und davon deine Arbeit beinträchtigt ist, frag mal deine Arbeitskollegen, ob dort eine ähnliche Problematik vorliegt. Sollte dies der Fall sein, dann ist das Netzwerk möglicherweise überlastet oder der Internetanscuss max. ausgelastet.

Wenn der Internetanschluss ausgelastet ist, dann kann dies durch Traffic Shaping verbessert werden.

Re: Network Manager nur für internes Netzwerk

Verfasst: 10. Jun 2020, 15:38
von sgn
Nein, natürlich ist das nicht der gleiche Anschluss.

Anstelle jetzt am (dienstlichen) Anschluss herumzufummeln wäre es sicher einfacher, den Network Manager auf internes Netzwerk zu begrenzen. Dazu müsste der Admin nichts einrichten und es wären nur Änderungen an meinem Notebook und 2 oder 3 anderen nötig.

Re: Network Manager nur für internes Netzwerk

Verfasst: 10. Jun 2020, 21:09
von spoensche
Wenn du dich mit einer IP Addresse kontakt aufnimmst, die nicht in deinem lokalen Netzsegment liegt, dann wird das Paket über das Default Gateway weitergeleitet.

Du müsstest also an deinem Notebook das default Gateway entfernen.

Re: Network Manager nur für internes Netzwerk

Verfasst: 11. Jun 2020, 08:36
von drcux
Im Networkmanager eine neue Verbindung erstellen und dann "Automatisch (DHCP) nur Adressen" wählen. Dann sollte kein DNS und GW für diese Verbindung gesetzt werden.

Re: Network Manager nur für internes Netzwerk

Verfasst: 11. Jun 2020, 15:30
von sgn
drcux hat geschrieben:
11. Jun 2020, 08:36
Im Networkmanager eine neue Verbindung erstellen und dann "Automatisch (DHCP) nur Adressen" wählen. Dann sollte kein DNS und GW für diese Verbindung gesetzt werden.
Geht trotzdem. Internsetseiten werden aufgerufen.
spoensche hat geschrieben:
10. Jun 2020, 21:09
Wenn du dich mit einer IP Addresse kontakt aufnimmst, die nicht in deinem lokalen Netzsegment liegt, dann wird das Paket über das Default Gateway weitergeleitet.

Du müsstest also an deinem Notebook das default Gateway entfernen.
Kann es sein, dass sowas erst nach einer Weile greift? Direkt nachdem ich das Gateway rausgenommen habe klappte die Internetverbindung noch kurz später nicht mehr. Den Router konnte ich aber aufrufen.

Re: Network Manager nur für internes Netzwerk

Verfasst: 11. Jun 2020, 16:29
von susejunky
Hallo sgn,
sgn hat geschrieben:
11. Jun 2020, 15:30
... Kann es sein, dass sowas erst nach einer Weile greift? Direkt nachdem ich das Gateway rausgenommen habe klappte die Internetverbindung noch kurz später nicht mehr. Den Router konnte ich aber aufrufen.
bestimmte, im laufenden Betrieb durchgeführte Konfigurationsänderungen müssen aktive nachgeladen werden, damit sie der NetworkManager-Daemon verwendet (siehe dazu https://developer.gnome.org/NetworkManager/1.24/).

Wenn es Dein Nutzungsszenario zulässt, kannst Du einfach mit

Code: Alles auswählen

> sudo systemctl restart network
den NetworkManager-Daemon neu starten. Dadurch wird automatisch der aktuelle Konfigurationsstand eingelesen.

Viele Grüße

susejunky

Re: Network Manager nur für internes Netzwerk

Verfasst: 12. Jun 2020, 11:18
von sgn
Wo speichert denn NM seine Konfig? Auf dem Desktop hab ich bisher nie eine manuelle Konfiguration gemacht, bisher nur auf dem Raspberry Pi über die /etc/network/interfaces oder neuerdings über die dhcpcd.conf. Beide sind aber bei mir (Ubuntu 20.04) leer.

Dann könnte man diese Änderungen und den Restart des Daemon in ein Script packen und alles über ein Desktop-Symbol ausführen.

Re: Network Manager nur für internes Netzwerk

Verfasst: 12. Jun 2020, 14:59
von susejunky
Hallo sgn,
sgn hat geschrieben:
12. Jun 2020, 11:18
Wo speichert denn NM seine Konfig? Auf dem Desktop hab ich bisher nie eine manuelle Konfiguration gemacht, bisher nur auf dem Raspberry Pi über die /etc/network/interfaces oder neuerdings über die dhcpcd.conf. Beide sind aber bei mir (Ubuntu 20.04) leer.
Da ich nicht Ubuntu sondern openSUSE Tumbleweed verwende, kann ich Dir nicht sagen, wie NetworkManager unter Ubuntu konfiguriert wird.

Aber ich denke, dass das hier: https://developer.gnome.org/NetworkManager/1.24/ ein guter Ausgangspunkt ist, von dem aus Du die Ubuntu-spezifische NetworkManager-Konfiguration sicherlich einfach herausfinden kannst.

Viele Grüße

susejunky