Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Neuling_85
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 10. Nov 2017, 21:38

Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von Neuling_85 » 10. Nov 2017, 21:58

Hallo Zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Kurz zur Ausgangsposition:

- Ich, ein absoluter Neuling in der IT und auch mit LINUX, möchte mich ein wenig mit der IT-Thematik beschäftigen und habe von einem Bekannten folgenden Tipp zum Selbsterlernen von diversen Netzwerkthemen und Betriebssystemen bekommen:

- Neuanschaffung eines Rechners, welcher ohne Betriebssystem und sonstigen Programmen ausgestattet ist. Statte diesen, wenn notwendig mit einer SSD Karte aus. Es ist kein Bildschirm für diesen Rechner vorhanden.

- Versuche über Laptop bzw. einem anderen Rechner auf diesen neuen Rechner zuzugreifen und (Aufbau bzw. Verbindung mit einem Netzwerk notwendig?) ein Betriebssystem (LINUX UBUNTU) zu installieren.

- Leider scheitere ich schon an der Recherche, wie ich dieses Vorhaben am Besten realisieren soll.

- Deshalb meine Bitte an Euch: Könnt ihr mir, auf einem für einen Laien/Neuling heruntergebrorchenem Niveau, erklären wie ich hier am Besten vorgehe bzw. welche Schritte ich vornehmen muss?

Vielen Dank für jegliche Hilfe bereits im Vorhinein.

LG

Werbung:
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 898
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von marce » 11. Nov 2017, 00:32

Ganz ehrlich: Wenn Du keine Ahnung hast - besorg Dir einen Bildschirm.

unattended remote install - so Du danach googlen willst - ist schon für Leute mit Ahnung nicht trivial und bedingt, daß man sich mit der Materie auskennt.

Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3141
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von robi » 11. Nov 2017, 13:39

Eines vorne weg, wer solche Freunde/Bekannte hat wie du, braucht keine weiteren Feinde. Statt dir den Rat zu geben von NULL anzufangen langsam vorwärts zu zähen, gibt er dir den Rat von einer Zahl X rückwärts zu zählen ohne das du überhaupt eine Ahnung hast wie groß X ist, und in welchem Zahlensystem sie zu finden ist.

Aber wollen wir mal nicht so sein und versuchen ein paar Tips zu geben wie man sowas anfangen könnte, bzw nach was man suchen könnte.

Ganz einfach wäre folgendes Vorgehen, bei Kauf beim Händler darauf bestehen das ein DVD-Laufwerk vorhanden ist, sowie eine Serielle Schnittstelle vorhanden ist und die Einstellungen dafür im BIOS vorgenommen sind das diese für Bootkonsole konfiguriert ist und du gleich noch ein gekreuztes Serielles Kabel dazu bekommst.
Jetzt kannst du vom Laptop aus über einen USB-Serielladapater eine Verbindung zu einer Terminalemulation aufnehmen (zb. putty) und auf dem Rechner von DVD booten und im Textmodus ein Linux installieren. Schwierigkeitsgrad 2.
mit etwas probieren auch ohne irgendwelche Ahnung von Linux an einem Tag durchaus erreichbar. Dein Bekannter wird anschließend natürlich behaupten, so habe er das nicht gemeint. ;)


Ansonsten mal ein paar Stichwort für die Internetsuche: "Installserver +Linux" ; "Preboot eXecution Environment" (PXE) ; "BOOTP DHCP TFTP"

Du brauchst definitiv auf dem Laptop ein paar Serverdienste. Auch wenn es diese alle im praktischem Kleinformat alle auch für Windows gäbe, wäre ein Linux auf dem Laptop von Vorteil, ( reicht als Virtuelle Maschine) weil erstens die meisten Howtos die du für die Einzelschritte finden wirst, auf Linux basieren,
zweitens es von Linux aus wahrscheinlich doch einfacher ist
und drittens, du damit schon ein bisschen Übung im Umgang, Konfiguration und Administration von Linux bekommst.

Prinzip, wenn beim einschalten des Rechners auf den Platten nichts bootbares gefunden wird, wird der "neue" Rechner wohl versuchen über die Netzwerkschnittstelle zu booten. (ansonsten muss das erst im BIOS Netzwerkboot aktiviert werden, was ohne Bildschirm wohl eventuell gar nicht möglich ist) Du initierst für diesen Fall eine automatische Installation.

Du brauchst dazu einen DHCP Server damit die Netzwerkkarte erst mal eine Netzkonfiguration bekommt und einen TFTP Server damit du den Bootvorgang mit der Netzwerkkarte einleiten kannst. Natürlich die entsprechenden Konfigurationen dazu.
Im weiteren Verlauf für eine Installation oder Booten werden eventuelle weitere Server benötigt, FTP oder NFS oder HTTP oder ..... um Installationsdateien zur Verfügung zu stellen, dazu könnten theoretisch aber auch Netzdienste im Internet und die dortigen Installdateien genommen werden, dauert aber alles extrem länger, und du wirst oft und viel testen müssen.
Eine Installation kann durchaus auch vollkommen ohne manuelle Eingabe erfolgen, also auch ohne Bildschirm problemlos machbar, man muss bei der Installationsstart nur eine entsprechende Autoinstall-Datei mit angeben, in ihr sind alle Infos in Form von XML enthalten, die der Installvorgang und die Erstkonfiguration des Rechners benötigt

Wenn diese jedoch nicht vorhanden, oder nicht wirklich richtig und absolut genau auf diesen Rechner abgestimmt ist, gibts dort sicherlich Probleme bei der Installation die man nicht beseitigen kann, da man sie ohne Bildschirm nicht wirklich sieht, da wird hier eventuell doch eine Unterstützung für Bildschirmausgabe und Tastatureingabe benötigt. (Bedenke, du hast keine oder wenige Linux-Ahnung, um eine solche Datei auf einem anderem Rechner oder Internet absolut passgenau selbst zu erstellen)

Hier bietet sich wieder die Serielle Schnittstelle an, eventuell auch emuliert über USB
oder es wird noch ein bisschen komplizierter und man versucht mittels RDP oder VNC Unterstützung beim Booten/Installieren zusätzlich zu konfigurieren um vom Laptop aus die Installation zu steuern/überwachen.

Für das Ganze Paket :???: , ohne Linuxkenntnisse aber mit sehr guten Windows und Netzwerkkenntnissen, schätze ich mal ohne tatkräftige Unterstützung wird das trotzdem noch Wochen dauern.

robi

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1713
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von gehrke » 11. Nov 2017, 14:32

Wir brauchen hier dringend einen 'Like'-Button für solche Beiträge...

Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 1926
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von Heinz-Peter » 11. Nov 2017, 22:51

Hallo @Neuling_85,
robi hat geschrieben:
11. Nov 2017, 13:39
Eines vorne weg, wer solche Freunde/Bekannte hat wie du, braucht keine weiteren Feinde.
Es ist wirklich war, solche "Freunde" können einem das Leben schwer machen.
Als ich vor Jahren mit Linux angefangen habe, wurde mir hier in Forum Hilfe angeboten, aber nicht nur Hilfe. Hier tummeln sich auch Welche die versuchen einen einfach dumm zu stellen. Das Alles kannst dir ersparen mit einem guten Buch. Kein Meister ist von Himmel gefallen, meine Empfehlung das Buch von Michael Kofler
Die 50 EUR ist eine gute Investition.

Grüße Heinz-Peter
Mein Betriebssystem: Suse 13.2/13.1, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading), Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL (PCIe)/128MByte.
Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.

Benutzeravatar
muck19
Hacker
Hacker
Beiträge: 512
Registriert: 21. Mär 2010, 12:20
Wohnort: 77830 Bühlertal

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von muck19 » 12. Nov 2017, 12:24

Klingt für mich eher so, als ob hier einer eine Lösung für eine Aufgabe aus der IT- Ausbildung sucht.
vokoscreen -> Screencastprogramm für OpenSuse / Ubuntu / Debian unter
http://www.kohaupt-online.de/hp
Desktopvideos mit Ton

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16596
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von whois » 12. Nov 2017, 12:48

muck19 hat geschrieben:
12. Nov 2017, 12:24
Klingt für mich eher so, als ob hier einer eine Lösung für eine Aufgabe aus der IT- Ausbildung sucht.
Ack, das war mein erster Gedanke. ;)
Das kannst du ohne Grundkenntnisse in Netzwerktechnik nicht bewältigen als blutiger Anfänger schlicht unlösbar.

Benutzeravatar
soyo
Hacker
Hacker
Beiträge: 535
Registriert: 30. Nov 2009, 18:25

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von soyo » 12. Nov 2017, 13:13

Hi
Unmöglich .
Der Rechner muß mindestens 1 x mit nem Monitor oder TV Gerät das daß kann verbunden sein .
Wie sollte man sonst erkennen ob auch im BIOS schon alles paßt ?
Kristallkugel ?
MfG soyo

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 898
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von marce » 12. Nov 2017, 13:18

soyo hat geschrieben:
12. Nov 2017, 13:13
Unmöglich .
Falsch.
soyo hat geschrieben:
12. Nov 2017, 13:13
Der Rechner muß mindestens 1 x mit nem Monitor oder TV Gerät das daß kann verbunden sein .
Wie sollte man sonst erkennen ob auch im BIOS schon alles paßt ?
Vernünftige Rechner (bzw. vernünftige BIOS) können das auch ohne BIOS-Gefummel.

Es ist aber davon auszugehen, daß sich im Besitz des TE ein solcher PC nicht befindet.

Daher bleiben wir bei der Quintessenz aller bisherigen Posts: Besorg Dir einen Monitor.

goeba
Member
Member
Beiträge: 129
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von goeba » 12. Nov 2017, 15:23

Du kaufst einen Rechner und sagst, dass er als erstes Boot-Device Netzwerk haben muss. Das ist bei Businessgeräten normalerweise der Fall.

Ich habe z.B. eine Autoinstallationsumgebung am Laufen, da könnte ich dann die MAC eintragen (die müsste natürlich außen auf dem Rechner stehen oder im Lieferschein) und definieren, dass auf diesem Rechner automatisch ein BS installiert werden soll. Das steht dann, wenns fertig ist, inclusive ssh und X zur Verfügung.

Also: ja, das geht.

Aber sich mit dieser Challenge in Linux einzuarbeiten ist, wie eingangs schon erwähnt, der allergrößte Blödsinn.

Eine gute Übung wäre doch z.B.:

- Linux installieren (mit Bildschirm!)
- Webserver zum Laufen bringen
- eine kleine Webseite erstellen und auf diese vom lokalen Netz und auch vom Internet aus zugreifen (letzteres temporär, da IP dynamisch)
- dann noch eine Datenbank aufsetzen und sonstiges Tools (kann man natürlich einen fertigen XAMPP nehmen)
- ein CMS aufsetzen

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 2982
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von abgdf » 12. Nov 2017, 16:25

robi hat geschrieben:
11. Nov 2017, 13:39
Statt dir den Rat zu geben von NULL anzufangen langsam vorwärts zu zähen
Echt jetzt, von NULL? :lol:

Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3141
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von robi » 12. Nov 2017, 23:23

abgdf hat geschrieben:
12. Nov 2017, 16:25
Echt jetzt, von NULL? :lol:
Entschuldigung, hab jetzt natürlich nicht an die Perl-Entwickler gedacht, die wissen natürlich nicht was NULL ist ;)
Ist auch nicht immer einfach zu finden . :schockiert:
Zur Erklärung für euch: NULL dürft ihr euch vorstellen wie das Ergebnis der Perlfunktion undef , nur eben ganz anders.

robi

Neuling_85
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 10. Nov 2017, 21:38

Re: Linux Ubuntu ohne Bildschirm installieren

Beitrag von Neuling_85 » 13. Nov 2017, 18:30

Hallo Zusammen,

danke einmal für Eure Antworten (auch die nicht allzu ernst gemeinten ;) )

Klingt einmal nicht gerade einfach. Aber Stress habe ich ja keinen. Also werde ich mich einmal ein bisschen schlau machen und schauen, was für mich möglich ist.

Wenn Fragen auftauchen, und die werden auftauchen, sag ich schon einmal danke für Eure Antworten.

LG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste