Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

eigenes Wlan nicht in Liste

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
pospiech
Hacker
Hacker
Beiträge: 250
Registriert: 19. Mai 2005, 22:52

eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von pospiech » 20. Mär 2010, 23:27

Ich habe eine alte openSUSE 11.0 Installation mit bislang funktionierendem WLAN. Zusätzlich habe ich auf dem selben Rechner eine 11.2 Installation wo das WLAN funktioniert. Die Karte hat einen rt61 Chipsatz.
Jetzt möchte ich ein paar Sicherungen und Wartungen an der alten Installation vornehmen, bevor ich sie lösche.

Nur das WLAN funktioniert nicht mehr. Wenn ich mit "iwlist scanning" nach netzen suche dann sehe ich nur 2, aber nicht meins und die sind nichtmal besonders stark. Mein eigenes WLAN ist auf demselben Rechner unter windows und 11.2 maximal von der Signalstärke. Der WLAN Treiber funktioniert somit - was er ja auch vorher schon getant hat. Nur mein Netz wird nicht angezeigt. Und manuell dahin verbinden - ich habe es mit den NetworkManager probiert - funktioniert auch nicht.

Was könnte der Grund sein das das Netzwerk bzw WLAN auf der alten installation nicht mehr funktioniert?
Und woran könnte es liegen das nicht mehr alle in Reichweite befindlichen Netze gefunden werden?

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von Grothesk » 21. Mär 2010, 01:03

Funkt dein Netz auf Kanal 12 oder 13?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

pospiech
Hacker
Hacker
Beiträge: 250
Registriert: 19. Mai 2005, 22:52

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von pospiech » 21. Mär 2010, 07:52

Grothesk hat geschrieben:Funkt dein Netz auf Kanal 12 oder 13?
Woran erkenne ich das?

Hier die Ausgabe von 11.2 wo das Netz funktioniert.

Code: Alles auswählen

linux:/ # iwconfig
lo        no wireless extensions.

eth0      no wireless extensions.

wmaster0  no wireless extensions.

wlan0     IEEE 802.11bg  ESSID:"dlink"  
          Mode:Managed  Frequency:2.472 GHz  Access Point: 00:1B:11:EB:E2:77   
          Bit Rate=36 Mb/s   Tx-Power=11 dBm   
          Retry  long limit:7   RTS thr:off   Fragment thr:off
          Encryption key:**** [2]
          Power Management:on
          Link Quality=58/70  Signal level=-52 dBm  
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0

Code: Alles auswählen

linux:/ # iwlist scanning
...
Cell 04 - Address: 00:1B:11:EB:E2:77
                    Channel:13
                    Frequency:2.472 GHz (Channel 13)
                    Quality=58/70  Signal level=-52 dBm  
                    Encryption key:on
                    ESSID:"dlink"
                    Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s
                    Bit Rates:6 Mb/s; 9 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s
                              36 Mb/s; 48 Mb/s; 54 Mb/s
                    Mode:Master
                    Extra:tsf=0000049b12804115
                    Extra: Last beacon: 294ms ago
                    IE: Unknown: 0005646C696E6B
                    IE: Unknown: 010482848B96
                    IE: Unknown: 03010D
                    IE: Unknown: 2A0102
                    IE: Unknown: 32080C1218243048606C
                    IE: WPA Version 1
                        Group Cipher : TKIP
                        Pairwise Ciphers (1) : TKIP
                        Authentication Suites (1) : PSK
                    IE: Unknown: DD180050F2020101000003A4000027A4000042435E0062322F00
...
Der Ausgabe von iwlist wohl auf Channel 13.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von Grothesk » 21. Mär 2010, 09:22

Dann hast du vermutlich den Grund gefunden.
Die Kanäle 12 und 13 werden in den Grundeinstellungen nicht mehr angezeigt. Du musst dem Treiber sagern, dass er in Deutschland funkt und daher diese Kanäle benutzen darf.
http://en.opensuse.org/Tracking_down_wi ... _domain.29

Davon abgesehen würde ich den Standardnamen 'dlink' mal ändern.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

pospiech
Hacker
Hacker
Beiträge: 250
Registriert: 19. Mai 2005, 22:52

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von pospiech » 21. Mär 2010, 11:21

Ich habe jetzt

Code: Alles auswählen

echo "options cfg80211 ieee80211_regdom=EU" > /etc/modprobe.d/cfg80211 
in die /etc/init.d/boot.local eingefügt, aber das hat nichts geändert.

Kann man das nicht statisch ändern?

Matthias

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von Tooltime » 23. Mär 2010, 01:52

pospiech hat geschrieben:n die /etc/init.d/boot.local eingefügt,
Keine gute Idee, den Befehl sollte man einmal als root in einer Konsole eingeben. Dann wird im Verzeichnis /etc/modprobe.d die Datei cfg80211 angelegt mit dem Inhalt options cfg80211 ieee80211_regdom=EU. Daher die erste Maßnahme entferne den Eintrag wieder aus /etc/init.d/boot.local.

Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, ist die wireless-regdb bei openSUSE defekt. Für mal folgende Befehl als root in einer Konsole aus und zeige mal hier die Ausgaben:
  • iw reg get
    regdbdump /usr/lib/crda/regulatory.bin
Wobei beim Befehl regdbdump nicht lange Kanallisten interessant sind, sondern nur Fehlermeldungen. Ich bin der Meinung da war was mit irgendeinen Key oder etwas ähnlichen.

Conax
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Jan 2008, 18:38

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von Conax » 28. Mär 2010, 20:26

Ist das nicht sinnvoller einfach den Wlan Kanal im Router zu wechseln also einfach 1 bis 10 dann zeigt es dir dein netz wenigstens wieder an.

Unter opensuse habe ich bisher mir da auch irgendwie die Zähne ausgebissen seit opensuse 11.

Unter Ubuntu gingen sogar komischerweise alle Kanäle (also 1 bis 14) :D
Desktop PC: AMD Athlon II X2 235e, DDR3 4GB 1333, 500GB Festplatte
Notebook: Intel Centrino 2 P8600, 4GB DDR2, nvidia 9600M GT, 2x 320GB Festplatte

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von Tooltime » 29. Mär 2010, 01:03

Conax hat geschrieben:Unter opensuse habe ich bisher mir da auch irgendwie die Zähne ausgebissen seit opensuse 11.

Code: Alles auswählen

iwlist wlan0 channel
wlan0     13 channels in total; available frequencies :
          Channel 01 : 2.412 GHz                       
          Channel 02 : 2.417 GHz                       
          Channel 03 : 2.422 GHz
          Channel 04 : 2.427 GHz
          Channel 05 : 2.432 GHz
          Channel 06 : 2.437 GHz
          Channel 07 : 2.442 GHz
          Channel 08 : 2.447 GHz
          Channel 09 : 2.452 GHz
          Channel 10 : 2.457 GHz
          Channel 11 : 2.462 GHz
          Channel 12 : 2.467 GHz
          Channel 13 : 2.472 GHz
          Current Frequency=2.452 GHz (Channel 9)

iw reg get
country DE:
        (2400 - 2483 @ 40), (N/A, 20)
        (5150 - 5350 @ 40), (N/A, 20), NO-OUTDOOR, DFS
        (5470 - 5725 @ 40), (N/A, 26), NO-OUTDOOR, DFS

Wenn das so selten ist, ich nehme noch Gebote für meinen Rechner an, Basis openSUSE 11.2.
Conax hat geschrieben:Unter Ubuntu gingen sogar komischerweise alle Kanäle (also 1 bis 14)
Dann lief da aber etwas mit der Länderkennung schief. Jetzt weiß ich auch wieso mir dein Name so bekannt vorkommt, du hattest doch mal auf Ubuntu auch ein Problemchen mit den zusätzlichen Kanälen.

Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4494
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von Jägerschlürfer » 30. Mär 2010, 22:12

ich seh auch nicht alle Netze, wenn ich mich bei Bekannten mit WLAN einlogge, Aber das ist aus meiner Sicht noch lange kein Problem und es muss auch nichts am Router angepasst werden. Es gibt ja immer noch die Möglichkeit, die ESSID manuell einzugeben. Dann funktioniert der Zugriff ja auch, wenn man alles weitere richtig eingibt.


Aber ansonsten sehe ich es so wie Conax. Am Router selbst kann man dieses "Problem" am schnellsten lösen.
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki<

Know your enemy and know yourself Sun Tzu

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von Grothesk » 30. Mär 2010, 22:17

Es gibt ja immer noch die Möglichkeit, die ESSID manuell einzugeben.
Das nutzt dir aber nichts, wenn das WLAN mit der 'versteckten' ESSID (was ohnehin Quatsch im Quadrat ist) auf einem Kanal funkt, der im Treiber zunächst mal nicht angesprochen werden kann.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: eigenes Wlan nicht in Liste

Beitrag von Tooltime » 31. Mär 2010, 02:56

Das der Thread jetzt mehr zum quatschen benutzt wird, die Methode
  • echo "options cfg80211 ieee80211_regdom=EU" > /etc/modprobe.d/cfg80211
ist veraltet, ab 11.2 gibt es unter /etc/sysconfig/network/config

Code: Alles auswählen

## Type:	string
## Default:	''
#
# Set this variable to the ISO / IEC 3166 alpha2 country code
# specifying the wireless regulatory domain to set.
# When not-empty, it will be set in the wpa_supplicant config
# or via 'iw reg set' command.
#
# Note: in wpa_supplicant mode, it is currently (openSUSE 11.2)
# not supported by our default 'wext', but by the new 'nl80211'
# wpa driver. You can set WIRELESS_WPA_DRIVER='nl80211' in the
# per interface ifcfg config file. We will switch to use the
# new driver as soon as we've tested it with more chipsets.
#
WIRELESS_REGULATORY_DOMAIN='DE'
Da der Befehl 'iw reg set' große Buchstaben für den Ländercode erwartet, sollte man hier wohl auch nur große Buchstaben benutzen.

Antworten