Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kein Netzwerk nach dem Boot!

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

HarryMalaria
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 17. Nov 2005, 18:24

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von HarryMalaria »

Ich hab im nm mal umgestellt: von "automatisch" auf "automatisch nur adressen" und hab dann zwei dns server eingetragen, die angeblich die schnellsten sein sollen: 1.1.1.1 und 1.0.0.1. momentan läuft es noch, mal sehen, wie es weiterhin ausschaut. meine resolve:conf sieht jetzt so aus:

Code: Alles auswählen

### /etc/resolv.conf is a symlink to /var/run/netconfig/resolv.conf
### autogenerated by netconfig!
#
# Before you change this file manually, consider to define the
# static DNS configuration using the following variables in the
# /etc/sysconfig/network/config file:
#     NETCONFIG_DNS_STATIC_SEARCHLIST
#     NETCONFIG_DNS_STATIC_SERVERS
#     NETCONFIG_DNS_FORWARDER
# or disable DNS configuration updates via netconfig by setting:
#     NETCONFIG_DNS_POLICY=''
#
# See also the netconfig(8) manual page and other documentation.
#
### Call "netconfig update -f" to force adjusting of /etc/resolv.conf.
nameserver 1.0.0.1
nameserver 1.1.1.1
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 4201
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von Sauerland »

Trag einfach als dritten DNS deinen Router ein, ist ein fallback.......
Desktop: OpenSUSE Leap 15.3, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.3, Intel-Skylake, Kernel 5.3
HarryMalaria
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 17. Nov 2005, 18:24

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von HarryMalaria »

Also das scheint zu laufen, zumindest nach dem hochfahren. nun tritt aber ein anderes problem auf: ich den den speedport über den browser nicht mehr erreichen. Seite wurde nicht gefunden, heißt es. Über ping ist er erreichbar. Ich hab im nm unter ipv4: automatisch (nur adressen) eingestellt und folgende dns server eingetragen, in der reihenfolge: 1.1.1.1,1.0.0.1,192.168.2.1.
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 4201
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von Sauerland »

Hast du als Gateway den Router eingetragen?
Desktop: OpenSUSE Leap 15.3, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.3, Intel-Skylake, Kernel 5.3
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1359
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von marce »

HarryMalaria hat geschrieben: 16. Sep 2021, 07:59ich den den speedport über den browser nicht mehr erreichen. Seite wurde nicht gefunden, heißt es. Über ping ist er erreichbar.
wie versuchst Du das denn jeweils konkret? Über IP oder einen Hostnamen?

... wenn der Router nicht mehr der 1. DNS-Resolver ist kann es gut sein, daß via https://speedport oder was da ggf. sonst noch so verwendet wird nicht mehr verfügbar ist - da der CloudFlare-DNS mit dem Hostname speedport ziemlich sicher nichts anfangen kann...
HarryMalaria
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 17. Nov 2005, 18:24

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von HarryMalaria »

Ich nehm immer die ip: in dem fall: 192.168.2.1 . aber auch http://speedport.ip funktioniert nicht.
HarryMalaria
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 17. Nov 2005, 18:24

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von HarryMalaria »

Ich glaub es hat geklappt, ich hab zusätzlich zu 1.1.1.1 und !.0.0.1 noch die ipv6 2606:4700:4700::1001 adressen konfiguriert und hab ipv4 und 6 auf automatik außer adressen gestellt und den networkmanager neu gesatartet.
jetzt wird mir das angezeigt.

Code: Alles auswählen

nslookup example.com | grep Server 
Server:         2606:4700:4700::1001
und ich kann sowohl mit der ip als auch mit http://speedport.ip auf den router zugreifen.
HarryMalaria
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 17. Nov 2005, 18:24

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von HarryMalaria »

Das Internet funktioniert nach dem booten hatte ich grade keine probleme, außer dass ich den router nicht erreichen kann, weder über ip noch mit der adresse (http://speedport.ip. die einstellungen sind mit dem nm gemacht. kabelgebundenes ehternet eth0, ich hab nur unter ipv4 auf "automatisch nur adressen" umgestellt und dns server eingetragen: 1.1.1.1 und 1.0.0.1 genauso wie bei ipv6 zwei servereingetragen. sonst hab ich an den einstellungen nix geändert. wenn ich das richtig verstanden haben wird bei automatisch nur adressen, alles vom dhcp server geliefert, außer den dns adressen. den router erreiche ich wede mit firefox noch mit chromium. über ping wird er erreicht.
automatisch läuft das:

Code: Alles auswählen

nslookup example.com | grep Server 
Server:         1.1.1.1
wenn ich folgenden befehl eingebe erscheine drei verbindungen mit eht0, ist das normal?

Code: Alles auswählen

ip route show
default via 192.168.2.1 dev eth0 proto dhcp metric 100 
172.17.0.0/16 dev docker0 proto kernel scope link src 172.17.0.1 linkdown 
192.168.2.0/24 dev eth0 proto static scope link metric 100 
192.168.2.0/24 dev eth0 proto kernel scope link src 192.168.2.101 metric 100 
192.168.122.0/24 dev virbr0 proto kernel scope link src 192.168.122.1 linkdown 
kann es daran liegen?

hier zeigt es mir auch zwei verbindungen an, einmal global und einmal eth0:

Code: Alles auswählen

resolvectl status                
Global
           Protocols: +LLMNR +mDNS +DNSOverTLS DNSSEC=yes/supported                 
    resolv.conf mode: foreign                                                       
Fallback DNS Servers: 1.1.1.1 8.8.8.8 1.0.0.1 8.8.4.4 2606:4700:4700::1111          
                      2001:4860:4860::8888 2606:4700:4700::1001 2001:4860:4860::8844

Link 2 (eth0)
    Current Scopes: DNS LLMNR/IPv4 LLMNR/IPv6                                  
         Protocols: +DefaultRoute +LLMNR -mDNS +DNSOverTLS DNSSEC=yes/supported
Current DNS Server: 1.1.1.1                                                    
       DNS Servers: 1.1.1.1 1.0.0.1 192.168.2.1 2606:4700:4700::1001           
                    2606:4700:4700::1111                                       
        DNS Domain: ~.                                                         

Link 3 (docker0)
Current Scopes: none                                                       
     Protocols: -DefaultRoute +LLMNR -mDNS +DNSOverTLS DNSSEC=yes/supported

Link 4 (virbr0)
Current Scopes: LLMNR/IPv4      
Zuletzt geändert von gehrke am 17. Sep 2021, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Code-Tags korrigiert
HarryMalaria
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 17. Nov 2005, 18:24

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von HarryMalaria »

Das Problem mit dem Router hat sich gelöst. Ich hab auf einer Telekomseite gelesen, das der Router, wenn man feste DNS vergibt eine Host braucht und ihn in /etc/hosts eintragen muß. Die Datei hab ich nicht gefunden, man kann es aber in yast - netzwerkdienste - rechnernamen. ip und die adresse eingeben. In dem Fall 192.168.2.1 und speedport.ip.
HarryMalaria
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 17. Nov 2005, 18:24

Re: Kein Netzwerk nach dem Boot!

Beitrag von HarryMalaria »

Nachdem das Problem immer noch auftachte, sowohl beim booten als auch gelegentlich beim aufwecken, hab ich die dns adressen direkt im router vergeben. Wenn ich den Rechner hochfahre, hab ich aber immer noch kein Netzwerk, bzw. keine Vergindung zum Internet, Erst, wenn ich den Netzwerkmanager neu starte: Die Statusanzeige zeigt mir direkt nach dem booten folgende Ausgabe:

Code: Alles auswählen

● NetworkManager.service - Network Manager
     Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/NetworkManager.service; enabled; vendor pr>
    Drop-In: /usr/lib/systemd/system/NetworkManager.service.d
             └─NetworkManager-ovs.conf
     Active: active (running) since Wed 2021-09-22 07:39:16 CEST; 1min 43s ago
       Docs: man:NetworkManager(8)
   Main PID: 1232 (NetworkManager)
      Tasks: 3 (limit: 4915)
     CGroup: /system.slice/NetworkManager.service
             └─1232 /usr/sbin/NetworkManager --no-daemon
nach dem Neutstart des NM:

Code: Alles auswählen

thekir@localhost:~> systemctl status network
● NetworkManager.service - Network Manager
     Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/NetworkManager.service; enabled; vendor pr>
    Drop-In: /usr/lib/systemd/system/NetworkManager.service.d
             └─NetworkManager-ovs.conf
     Active: active (running) since Wed 2021-09-22 07:42:38 CEST; 16s ago
       Docs: man:NetworkManager(8)
   Main PID: 3444 (NetworkManager)
      Tasks: 5 (limit: 4915)
     CGroup: /system.slice/NetworkManager.service
             ├─3444 /usr/sbin/NetworkManager --no-daemon
             └─3589 /sbin/dhclient -d -q -sf /usr/lib/nm-dhcp-helper -pf /run/NetworkMa>
Hier fällt mir die letzte Zeile auf. bei ersten Aufruf: "/usr/sbin/NetworkManager --no-daemon"
beim zweiten: "├─3444 /usr/sbin/NetworkManager --no-daemon
└─3589 /sbin/dhclient -d -q -sf /usr/lib/nm-dhcp-helper -pf /run/NetworkMa"
weis jemand, was es damit auf sich hat?

Kann es sein, dass der NM beim booten nicht sartet?
Antworten