Telekom Cloud - Port ?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

linuxmicha

Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von linuxmicha » 23. Sep 2011, 12:20

Hallo zusammen,

habe mich mal bei der Telekom Cloud angemeldet.

Wenn ich nun einen Netzwerkordner dafür anlegen wiil,
werde ich u.a. nach dem Port und einem Ordner gefragt.

Weiß jemand, welche Angaben da gemacht werden müssen,
oder jemand von euch für die Cloud schon eine Netzwerkverbindung
eingerichtet ?

Werbung:
Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1240
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von /dev/null » 23. Sep 2011, 13:31

Hi Michael,

ich vermute mal, dass du mit "Telekom Cloud" eines der 25 GB-Häppchen meinst, welches Magenta jedem kostenlos hinterherwirft.
Das ist WebDAV über ganz normales https.

Beispielscript:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
wdfs https://webdav.mediencenter.t-online.de. ~/webdav/ -o username=<username>@t-online.de -o password=<Passwort>  -o accept_sslcert 
Und schon ist das Share unter ~/webdav lokal eingebunden. Diesen Ordner musst du natürlich vorher anlegen ... .

Es geht auch ein Aufruf mit: webdavs://webdav.mediencenter.t-online.de, zum Beispiel direkt aus einem Dateimanager wie dem Krusader. Dort kannst du es gleich als Favoriten anlegen.

OK?

MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 4.11.x.-desktop x86_64, KDE, Thunderbird 52.2.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de

linuxmicha

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von linuxmicha » 23. Sep 2011, 13:52

Genau das "Häppchen" meine ich.

Danke.
Werd das nachher gleichmal ausprobieren.

linuxmicha

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von linuxmicha » 23. Sep 2011, 18:37

Geht weder das eine noch das andere.
Werde es wohl über die Mediencenterseite der Telekom machen.

Muß sagen, das geht auf einem Mac erheblich einfacher - und der basiert
ja bekanntlich auch auf Unix.

Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1240
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von /dev/null » 23. Sep 2011, 19:15

Ja, dann muss ich wohl was falsch machen, denn meine laufen problemlos ... .
Warum das auf dem Mac noch einfacher gehen soll, ist mir schleierhaft. Eingerichtet, Enter gedrückt und "war drin". Ich könnte jetzt einen ehemaligen Tennisstar zitieren ... .

edit: siehe Ergänzung vom 24.09.11
openSuSE Tumbleweed, Kernel 4.11.x.-desktop x86_64, KDE, Thunderbird 52.2.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de

Benutzeravatar
Pitti 1
Hacker
Hacker
Beiträge: 428
Registriert: 23. Nov 2010, 16:06
Wohnort: Dresden

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von Pitti 1 » 23. Sep 2011, 22:39

Hallo Peter,
mit Erschrecken musste ich soeben feststellen, dass die Einbindung über webdav tatsächlich nicht funktioniert! :schockiert: Alle weiteren Online-FP (s.Bild) funktionieren wie bisher.
http://www.imagenetz.de/fc89daf7a/forum3.jpeg.html

Momentan habe ich dafür keine Erklärung. :???:
Klug zu fragen ist schwieriger, als klug zu antworten. (persisches Sprichwort)

linuxmicha

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von linuxmicha » 23. Sep 2011, 23:58

Genau die gleiche Meldung, das der Ordner oder Datei webdav usw.
nicht existiert, bekomme ich auch.
Egal ob in Dolphin oder Konqueror: es funktioniert nicht.

Benutzeravatar
emvau
Member
Member
Beiträge: 232
Registriert: 27. Mär 2004, 06:33
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von emvau » 24. Sep 2011, 00:20

Hallo,

eben habe ich mit Erschrecken festgestellt, auch mein webdav bei T-online geht nicht.


Gruss emvau
openSUSE Leap 42.1
openSUSE 13.1 x86_64

Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1240
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von /dev/null » 24. Sep 2011, 11:03

Zähneknirschend schließe ich mich teilweise an.
Per Krusader und "webdavs://..." funktionierte es heute wirklich nicht. Warum auch immer.
Aber mit dem geposteten Script bin ich soeben mit beiden Accounts online gewesen. Das geht zwar IMO etwas langsamer, vor allem das Auflisten des Inhalts, aber es funktioniert. Habe gerade mal 200 Urlaubsbilder hochgeladen => dürfte als Beweis reichen.

MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 4.11.x.-desktop x86_64, KDE, Thunderbird 52.2.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de

Benutzeravatar
Pitti 1
Hacker
Hacker
Beiträge: 428
Registriert: 23. Nov 2010, 16:06
Wohnort: Dresden

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von Pitti 1 » 24. Sep 2011, 16:57

Damit mögliche Fehlerquellen (falsche Zertifikate, fehlerhafte Passwort-Konstellation in kwallet) ausgeschlossen werden können, habe ich jetzt nochmals eine Koppix-Live CD gebootet. Mit dem Konqueror kann man per webdav auf alle Online-Festplatten zugreifen – außer auf T-Online. Somit ist der Fehler eindeutig dort zu suchen.

Meine Vermutungen gehen dahin, dass mit dem neuesten Update der Synchronisationssoftware
(natürlich nur für gewisse „Fenster einer Fa. Winzigweich“) auch dort im System Änderungen vorgenommen wurden.

Somit bleiben eigentlich nur 3 Möglichkeiten:

1. So lange warten, bis die Telekom selbst dahinter kommt → eher unwahrscheinlich
2. Zugriff und damit up- bzw. download über die Web-Oberfläche → funktioniert zwar, allerdings umständlich
3. Einer der hier Beteiligten oder ein anderer Linux-Nutzer bringt den Sachverhalt nochmal im Telekom-Forum an und kann eventuell eine Klärung erreichen, allerdings ist dafür zur Registrierung die Angabe der Rufnummer eines bestehenden Telekom-Anschlusses nötig.
Klug zu fragen ist schwieriger, als klug zu antworten. (persisches Sprichwort)

Benutzeravatar
framp
Moderator
Moderator
Beiträge: 4224
Registriert: 6. Jun 2004, 20:57
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von framp » 24. Sep 2011, 18:00

Pitti 1 hat geschrieben:... 3. Einer der hier Beteiligten oder ein anderer Linux-Nutzer bringt den Sachverhalt nochmal im Telekom-Forum an und kann eventuell eine Klärung erreichen, allerdings ist dafür zur Registrierung die Angabe der Rufnummer eines bestehenden Telekom-Anschlusses nötig.
Ich würde das machen (bin da schon registriert). Allerdings kann ich momentan noch nichts ausprobieren da ich erst eben gerade den Zugriff beantragt habe und der dauert wohl ein paar Tage.

Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1240
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von /dev/null » 24. Sep 2011, 19:54

Ich hatte zuerst vermutet, dass Magenta, wie sie das mal für den Mailabruf per Mailclient gemacht hatten, den WebDAV-Zugriff an die magentafarbene IP gebunden haben. Aber das wird es nicht sein, denn ich konnte die letzten Wochen sowohl mit meiner blauen IP, mit meiner dänischen Mobilfunk-IP und auch mit meiner roten dt. Mobilfunk-IP die Accounts direkt per "webdavs://..." nutzen.
Außerdem hätten sie dann natürlich auch das mounten per wdfs deaktiviert.

Danke framp für die Frage bei T-O. Ich glaube, es ist besser, wenn man dazu zahlender Kunde ist ... .

MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 4.11.x.-desktop x86_64, KDE, Thunderbird 52.2.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de

Benutzeravatar
Pitti 1
Hacker
Hacker
Beiträge: 428
Registriert: 23. Nov 2010, 16:06
Wohnort: Dresden

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von Pitti 1 » 24. Sep 2011, 21:37

/dev/null hat geschrieben:Danke framp für die Frage bei T-O. Ich glaube, es ist besser, wenn man dazu zahlender Kunde ist ... .
Auch von mir ein herzliches Dankeschön!
Ich hatte vorher schon einmal eine Frage bezüglich des Mediencenters in einem anderen Zusammenhang,
von daher war mir das etwas eigentümliche Anmeldungs-Procedere bekannt.
;)

Edit: Diesen Eintrag habe ich soeben gefunden: http://foren.t-online.de/foren/read/ser ... 20722.html
Klug zu fragen ist schwieriger, als klug zu antworten. (persisches Sprichwort)

linuxmicha

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von linuxmicha » 24. Sep 2011, 23:02

Pitti 1 hat geschrieben: 3. Einer der hier Beteiligten oder ein anderer Linux-Nutzer bringt den Sachverhalt nochmal im Telekom-Forum an und kann eventuell eine Klärung erreichen, allerdings ist dafür zur Registrierung die Angabe der Rufnummer eines bestehenden Telekom-Anschlusses nötig.
Da ich bei der Telekom und dem Forum dort registriert bin, habe ich die Problematik
dort gerade eben angesprochen.

Ich melde mich, sobald ich dort Antwort bekomme.

P.S. @pitti 1: das ist mein Beitrag, den Du gefunden hast.
Nicht über die Signatur da wundern, meine
Freundin ist dort angemeldet, und es ist ihre Signatur.

Benutzeravatar
Pitti 1
Hacker
Hacker
Beiträge: 428
Registriert: 23. Nov 2010, 16:06
Wohnort: Dresden

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von Pitti 1 » 24. Sep 2011, 23:29

@linuxmicha: Super! Das würde ja bedeuten, framp bräuchte nicht noch einmal extra in die Spur gehen und wir sollten jetzt einfach die Antwort abwarten...
Klug zu fragen ist schwieriger, als klug zu antworten. (persisches Sprichwort)

Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1240
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von /dev/null » 25. Sep 2011, 09:24

Sehe ich nicht ganz so.

EIN anfragender Nutzer ist KEINER. Der fällt durchs Sieb.
Und dann nutzt dieser eine auch noch Linux. Wass´n das?

Trotzdem auch noch eine Frage: Bin ich der einzige, bei dem das mit dem von mir geposteten Script, also per wdfs ... , funktioniert?

Wünsche euch einen schönen Sonntag!

Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 4.11.x.-desktop x86_64, KDE, Thunderbird 52.2.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de

Benutzeravatar
framp
Moderator
Moderator
Beiträge: 4224
Registriert: 6. Jun 2004, 20:57
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von framp » 25. Sep 2011, 11:20

/dev/null hat geschrieben:...EIN anfragender Nutzer ist KEINER. Der fällt durchs Sieb. ...
Wenn ich meinen Space habe werde ich mich mal mit der Materie befassen und probieren auf den Space zu kommen. Wenn ich Probleme habe - wovon ich ausgehe - schreibe ich meine Erfahrung/Fragen auch in den t-com Thread rein.

linuxmicha

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von linuxmicha » 25. Sep 2011, 11:45

Hilfe und Support der Magenta-Seite zeigt an:
Fehlermeldung "Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten. Konto: 'xxxxx', Server: 'mailto.t-online.de', Protokoll: SMTP, Serverantwort: '421 Identification failed (120).', Anschluss: 25, Secure(SSL): Nein, Serverfehler: 421, Fehlernummer: 0x800CCC67 / 0x800CCC90 / 0x800CCCF" beim E-Mail-Versand. Anzeigen
Fehlermeldung "Profilverwaltung lehnt die Kernel-Anmeldung ab". Anzeigen
Wie kann ich Dateien auf dem iPad ins Mediencenter hochladen? Anzeigen
Fehlermeldung beim Versand "Ihre Zugangsdaten stimmen nicht..." Anzeigen
Fehlermeldung "** MS Visual C++ Runtime Library: Runtime Error!" nach Anmeldung in der E-Mail Software. Wenn ich diese Meldung mit "OK" bestätige, erscheint eine neue Fehlermeldung: "** MAIL: Dieses Programm wird Aufgrund eines ungültigen Vorgangs geschlossen. Mail verursachte einen Fehler durch eine ungültige Seite in Modul funmsgmc.dll bei 0177:214465e9. **". Anzeigen
Wie sollte bei der Neuinstallation der Software 6.0 beim Wechsel auf Windows 7 vorgegangen werden? Anzeigen
Fehlermeldung "Seite kann nicht angezeigt werden...". Anzeigen
Also entweder nur Lösungsvorschläge die am Thema vorbeigehen oder für Kunden einer gewissen Firma aus Redmond :down:

Habe die Anfrage an den Kundenservice der T-Firma geschickt.
Mal sehen, wie hastig die sind ..... :???:

Benutzeravatar
Pitti 1
Hacker
Hacker
Beiträge: 428
Registriert: 23. Nov 2010, 16:06
Wohnort: Dresden

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von Pitti 1 » 25. Sep 2011, 14:15

framp hat geschrieben:Wenn ich meinen Space habe werde ich mich mal mit der Materie befassen und probieren auf den Space zu kommen.
@framp Verstehe ich nicht! Nach der Registrierung bei T-Online wird der Space normalerweise sofort freigeschalten. Ich habe dort gerade Test-Account angelegt, dort stand der Speicherplatz auch gleich zur Verfügung.
Klug zu fragen ist schwieriger, als klug zu antworten. (persisches Sprichwort)

Benutzeravatar
framp
Moderator
Moderator
Beiträge: 4224
Registriert: 6. Jun 2004, 20:57
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Telekom Cloud - Port ?

Beitrag von framp » 25. Sep 2011, 19:29

Pitti 1 hat geschrieben:
framp hat geschrieben:Wenn ich meinen Space habe werde ich mich mal mit der Materie befassen und probieren auf den Space zu kommen.
@framp Verstehe ich nicht! Nach der Registrierung bei T-Online wird der Space normalerweise sofort freigeschalten. Ich habe dort gerade Test-Account angelegt, dort stand der Speicherplatz auch gleich zur Verfügung.
Interessant. Kannst Du mir mal die URl geben wo Du Dich angemeldet hast? Ich habe mich beim Mediacenter angemeldet und dort stand es würde ein paar Tage dauern.

@Pitti 1: Sorry, ich habe den falschen Button erwischt und Deinen vorherigen Beitrag aus Versehen geändert :ops: - wollte eigentlich Zitieren - aber dann Deine Beitrag geändert und dabei habe ich dann Dinge von Dir gelöscht. Leider läßt sich das nicht mehr recovern. Wäre nett wenn Du die gelöschten Dinge noch einmal posten würdest.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast