Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

WLAN Karte TP-LINK TL-WN651G

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Sabrina.Haber
Hacker
Hacker
Beiträge: 301
Registriert: 7. Sep 2007, 13:58
Wohnort: Plauen/Vogtland
Kontaktdaten:

WLAN Karte TP-LINK TL-WN651G

Beitrag von Sabrina.Haber »

Guten Tag,
Ich möchte mir diese WLAN Karte kaufen, wird diese unter openSUSE 11 funktionieren.

TP-LINK TL-WN651G Funk-LAN Adapter PCI 2.4 GHz 108 Mbps

Hier mal der Link zu der Karte:http://www.amazon.de/TP-LINK-TL-WN651G- ... 621&sr=8-4

Getestet wurde sie von Freunden unter Fedora>>Ubuntu>>Mandrive>>Pardus>>PCLinuxOS , leider
hat keiner openSUSE installiert um es da auch mal zu testen. Unter den obengenannten funktioniert
Sie auf Abhieb.Wird sofort erkannt und nach Eingaben der Daten steht die Internetverbindung.
Wenn ja würde ich mir gleich noch openSUSE 11 vorbestellen in 64 Bit Version.
Sollte es das falsche Forum sein Bitte ich um Entschuldigung.
Dann Bitte mal verschieben.
MFG
Sabrina Haber

Mein System:
Wird bald hier bekannt gegeben da ich PC verkauft habe
und jetzt einen Laptop kaufe.
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: WLAN Karte TP-LINK TL-WN651G

Beitrag von Grothesk »

Vermutlich ein atheros-Chipsatz. Funktioniert nach Installation von madwifi bzw. mit dem neuen Treiber ath5k, wenn der schon in der 11 drin ist.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Benutzeravatar
Sabrina.Haber
Hacker
Hacker
Beiträge: 301
Registriert: 7. Sep 2007, 13:58
Wohnort: Plauen/Vogtland
Kontaktdaten:

Re: WLAN Karte TP-LINK TL-WN651G

Beitrag von Sabrina.Haber »

Danke für die schnelle Antwort.
Dann werde ich mir die mal bestellen und auch gleich die
Vorbestellung für openSUSE 11 mit erledigen.
MFG
Sabrina Haber

Mein System:
Wird bald hier bekannt gegeben da ich PC verkauft habe
und jetzt einen Laptop kaufe.
ölgötz
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 6. Sep 2008, 15:31

Re: WLAN Karte TP-LINK TL-WN651G

Beitrag von ölgötz »

Hallo zusammen,

... also ich habe diese Karte und verwende openSuSe11.
Die Karte wurde bei der Installation erkannt und bekommt vom System den Gerätenamen wlan0.
Leider funktioniert sie unter SuSse nicht (unter WindowsXP auf dem selben Rechner schon).

Laut Yast verwendet SuSe11 den Treiber ath5k, madwifi installieren half nichts.
Auch die Windows-Treiber mit dem ndiswrapper installierten hat keine Besserung gebracht.
Habe derzeit die 32bit-Version von openSuSe installiert, die 64bit Version verhält sich aber auch nicht anders.

Der Status ist derzeit:

Code: Alles auswählen

linux-lvvh:~ # iwlist  wlan0 scan
wlan0     No scan results

linux-lvvh:~ # iwconfig
lo        no wireless extensions.

eth0      no wireless extensions.

wmaster0  no wireless extensions.

wlan0     IEEE 802.11g  ESSID:""  
          Mode:Managed  Frequency:2.412 GHz  Access Point: Not-Associated   
          Tx-Power=27 dBm   
          Retry min limit:7   RTS thr:off   Fragment thr=2352 B   
          Encryption key:off
          Link Quality:0  Signal level:0  Noise level:0
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0
Komisch ist, dass ESSID:"" ist, denn ich habe natürlich schon unter Yast konfiguriert und den Namen des Netzwerkes eingegeben.
Weiss jemand noch eine andere Möglichkeit? - Ich würde mich freuen, dankeschön,

Ö
Benutzeravatar
Sabrina.Haber
Hacker
Hacker
Beiträge: 301
Registriert: 7. Sep 2007, 13:58
Wohnort: Plauen/Vogtland
Kontaktdaten:

Re: WLAN Karte TP-LINK TL-WN651G

Beitrag von Sabrina.Haber »

Hallo,
Lade dir hier die Kernel herunter :
http://madwifi.org/suse/11.0/i586/

Und dann wenn es installiert hast mußt noch ein

modprobe ath_pci als Root in Konsole ausführen.
PC neustarten und dann im Yast einrichten die Karte.
Und da kannst dann auch ath_pci als Modul auswählen.

Und hier ist alles beschrieben.
http://freie-software.blogspot.com/2008 ... se-11.html

Wenn das so machst funktioniert alles , bei mir geht das perfekt.
Habe auch in Yast eingestell das ich den NerworkManager benutze
Im NetworkManager habe ich dann uner Neue Verbindung alles angeleg LAN Und WLAN.
Ich mußte nachdem ich das über Yast eingerichtet hatte , den PC noch einmal neubooten
bevor ich das über NetworManager Symbol unten einrichten konnte.

Wünsche noch ein schönes Wochenende.
MFG
Sabrina Haber

Mein System:
Wird bald hier bekannt gegeben da ich PC verkauft habe
und jetzt einen Laptop kaufe.
Benutzeravatar
Wusel1007
Member
Member
Beiträge: 202
Registriert: 24. Mär 2007, 17:26
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Re: WLAN Karte TP-LINK TL-WN651G

Beitrag von Wusel1007 »

Noch ein Hinweis: Meine Erfahrung mit WLAN unter Linux hat gezeigt, das man ein WLAN nicht ans Laufen bekommt, wenn man die ESSID im Router abschaltet (hidden Cell). Da das Abschalten der ESSID auch eigentlich kein wirksamer Schutz ist sollte man darauf verzichten und sich somit einige Probleme und vergeudetet Stunden sparen.
There are 10 Types of People In The World

Those That Understand BINARY And Those That Don't
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5554
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: WLAN Karte TP-LINK TL-WN651G

Beitrag von tomm.fa »

Wusel1007 hat geschrieben:das man ein WLAN nicht ans Laufen bekommt, wenn man die ESSID im Router abschaltet (hidden Cell).
Sicher? Weshalb hat es dann bei mir funktioniert? :???: :D ;)
ölgötz hat geschrieben:Die Karte wurde bei der Installation erkannt und bekommt vom System den Gerätenamen wlan0.
Laut Yast verwendet SuSe11 den Treiber ath5k,
Meine Erfahrungen mit openSUSE 11.0 x86 und Madwifi/ Atheros.
Zuletzt geändert von tomm.fa am 7. Sep 2008, 11:03, insgesamt 1-mal geändert.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Rechner 1: openSUSE Leap 15.3 mit KDE/Plasma, Kernel 5.14.*
Rechner 2: openSUSE Leap 15.3 mit Fluxbox 1.3.7 und Kernel 5.13.*
Rechner 3: openSUSE Leap 15.3, GNOME 3.34 mit Wayland
Rechner 4: PineTab mit Arch Linux
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: WLAN Karte TP-LINK TL-WN651G

Beitrag von Grothesk »

Meine Erfahrung mit WLAN unter Linux hat gezeigt, das man ein WLAN nicht ans Laufen bekommt, wenn man die ESSID im Router abschaltet (hidden Cell).
So pauschal kann man das nicht sagen. Es gibt allerdings Konstellationen von Router, Firmwares, Karten, Treibern die nicht funktionieren. Von daher empfehle ich auch immer die sinnlose 'Versteckerei' gleich ganz zu lassen. Sicherheitsgewinn ist Null bis marginalst, der Aufwand für die Fehlersuche kann aber sehr nervig werden.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Antworten