Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mail-Logdateien fehlen

Alles rund um die Server (Web-, Mail-, Datenbank-, Datenaustausch-, etc.) die man unter Linux betreiben kann

Moderator: Moderatoren

Antworten
daddy.k
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 6. Jan 2012, 16:35
Wohnort: Sulzbach am Main
Kontaktdaten:

Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von daddy.k » 13. Aug 2017, 23:54

Hallo,

ich versuche gerade auf einem LEAP 42.2 Rechner Postfix und Cyrus einzurichten und scheitere heute schon an der Installation (Konfiguration).
Nach der Installation mit YAST fehlen mir die Log-Dateien in "/var/log".
Im syslog (journalctl -f) werden weder von Postfix noch von Cyrus Fehlermeldungen angezeigt, als ob es so sein müßte.

Leider habe ich bisher keine Hilfen gefunden, wie ich die Dateien "mail, mail.warn und mail.err" nachinstallieren kann!
Kann einfach die Dateien von Hand (mkdir mail) usw. anlegen, welche Rechte bekommen die Dateien (evtl. "root:root" oder "postfix:maildrop")?
Wie überrede ich Postfix da etwas reinzuschreiben?

Habe leider kein alten Mailserver mehr zum nachschauen.

Vielen Dank im Vorraus
Gruß daddy.k

Werbung:
Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 322
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von Gräfin Klara » 14. Aug 2017, 12:51

Alle Programme, die irgendwas mit mails zu tun haben (postfix,fetchmail,dovecot,...) schreiben ihre logs nicht in files, sondern über einen Kanal mit dem Namen "mail" zur Systemlog Einrichtung. (Log facility). Dort sitzt dein system logger (syslogd,klogd,..). und lauscht am Kanal "mail". Alles was da ankommt, schreibt er nach /var/log/mail_je_nach_config. Schreibt dieser syslog nicht in files, dann ist er wohl nicht so konfiguriert, dass er am Kanal mail mithört. Ich weiß ja nicht welchen syslog du verwendest, jeder hat seine eigene Konfigurationsumgebung. Das kann sein
/etc/syslog.conf
/etc/ksyslog.conf
/etc/metalog.conf
und was es da sonst noch gibt.
In einem dieser files steckt das Problem. Wahrscheinlich ist der Kanal mail.* dort # kommentiert,

Gruß
Gräfin Klara

daddy.k
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 6. Jan 2012, 16:35
Wohnort: Sulzbach am Main
Kontaktdaten:

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von daddy.k » 15. Aug 2017, 01:36

Hallo Gräfin Klara;

danke für deine schnelle Antwort.
Von drei aufgezählte Dateien gibt es auf diesem "werdenden"-Mailserver unter SUSE Leap 42.2 keine.
Zumindest nicht unter "/etc".
Der einige Eintrag der noch auf "ls *log*" fällt war logrotate.
In "/etc/logrotate.d" gibt es einen Eintrag für "fetchmail", postfix oder cryrus ... Fehlanzeige.
Ich bin mir aber nicht sicher mit "logrotate" den richtigen Dienst gefunden zu haben. Ich meine er überwacht nur das Alter, Größe und weitere Parameter, benennt dann z.B. eine Log-Datei um und legt eine neue leer Datei für die neuen Einträge an.

Postfix und Cyrus zu deinstallieren und nach einem Reboot wieder zu installieren brachte mich auch nicht weiter. War mal ein Versuch aus der Windows - Welt. ;)

Gruß daddy.k

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von marce » 15. Aug 2017, 07:49

Üblich wäre heute /etc/rsyslog.conf bzw. /etc/rsyslog.d/ - ggf. musst Du aber auch mal in der systemd-Konfig schauen, welcher Logger denn wo wie gestartet und ggf. verwendet wird - und wo dieser dann seine Konfig-Dateien herholt.

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 322
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von Gräfin Klara » 15. Aug 2017, 12:24

daddy.k hat geschrieben:
15. Aug 2017, 01:36
Von drei aufgezählte Dateien gibt es auf diesem "werdenden"-Mailserver unter SUSE Leap 42.2 keine.
Zumindest nicht unter "/etc".
Der einige Eintrag der noch auf "ls *log*" fällt war logrotate.
Ich traue dir zu, dass du /etc richtig durchsucht hast.
logrotate > Ist NICHT der syslog. Deine Erklärung dazu ist völlig richtig.

Bei mir sieht es folgend aus:

Code: Alles auswählen

# ps aux | grep log
root      3406  0.0  0.0   2760  1788 ?        Ss   11:19   0:00 metalog [MASTER]
root      3407  0.0  0.0   2760   100 ?        S    11:19   0:00 metalog [KERNEL]
...
Wie du siehst, verwende ich metalog als syslog. (Geschmacksache)

Sieht so aus, als ob du gar keinen system logger installiert hast.

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 322
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von Gräfin Klara » 15. Aug 2017, 13:13

marce hat geschrieben:
15. Aug 2017, 07:49
.. ggf. musst Du aber auch mal in der systemd-Konfig schauen ..
systemd?
@daddy.k installiert sich einen mailserver.
Man kann nur hoffen, dass er diesen nicht auf dem Misthaufen systemd baut.

Gruß
Gräfin Klara

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von marce » 15. Aug 2017, 13:19

Für den Start der Dienste ist aber nun mal bei 42.2 AFAIK SystemD zuständig. Und darüber wird vermutlich dann auch der Syslog gestartet und ggf. der verwendete Logger für dem Mail-Dienst konfiguriert.

daddy.k
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 6. Jan 2012, 16:35
Wohnort: Sulzbach am Main
Kontaktdaten:

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von daddy.k » 15. Aug 2017, 22:24

Hallo Gräfin Klara,
hallo marce,

ersteinmal Danke das ihr Euch meinem Problem annehmt.

Ich hoffe nicht, dass sich Grafin Klara's schlimmste Befürchtung hiermit bestädigt hat und "systemd" der Log-Dienst ist.

Code: Alles auswählen

server-gate:/etc/systemd/system/multi-user.target.wants # ps ax | grep log
  430 ?        S<     0:00 [xfs-log/md1]
  923 ?        S<     0:00 [xfs-log/sda1]
  963 ?        S<     0:00 [xfs-log/md2]
  984 ?        S<     0:00 [xfs-log/md3]
 1208 ?        Ss     0:00 /usr/sbin/mcelog --ignorenodev --daemon --foreground
 1245 ?        Ss     0:05 /usr/lib/systemd/systemd-logind
 5201 ?        S<l    0:00 /usr/bin/pulseaudio --start --log-target=syslog
 5255 ?        Ss     0:00 /usr/sbin/wpa_supplicant -c /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf -u -f /var/log/wpa_supplicant.log
21098 pts/0    S+     0:00 grep --color=auto log
server-gate:/etc/systemd/system/multi-user.target.wants #
Bin gerade "systemd" nachgegangen, habe in "/etc/systemd/system/multi-user.target.wants" einen Eintrag "postfix.services" gefunden,
der startet aber nur Postfix und seine Dienste.

" 1208 ? Ss 0:00 /usr/sbin/mcelog --ignorenodev --daemon --foreground" ist für mich auch eine Sackgasse.
mcelog.services:

Code: Alles auswählen

[Unit]
Description=Machine Check Exception Logging Daemon
ConditionVirtualization=false

[Service]
EnvironmentFile=-/etc/sysconfig/mcelog
ExecStart=/usr/sbin/mcelog --ignorenodev --daemon --foreground
StandardOutput=syslog

[Install]
WantedBy=multi-user.target
mcelog.service lines 1-11/11 (END)
/etc/sysconfig/mcelog

Code: Alles auswählen

## Path:        Hardware/machine_check
## Description: email address machine check exceptions are sent to
## Type:        string
## Default:     ""
#
# Machine check exceptions like memory (correctable or uncorrectable
# ECC errors), processor or other HW are sent with a detailed description
# to this address. Also read README.email_setup for further details.
#
MCELOG_ADMIN_EMAIL=""
mcelog lines 1-10/10 (END)
Habe die Konfig-Datei von "mcelog" nach "mail / postfix" durchsucht. Fehlanzeige.

Hier nochmal alle Ergebnisse von "ls *log*" im "/etc"-Verzeichniss:

Code: Alles auswählen

server-gate:/etc # ls *log*
csh.login  dialogrc  hushlogins  login.defs  logrotate.conf

logrotate.d:
apache2  fetchmail    mysql-community-server  pbl    samba-winbind      squid       wpa_supplicant  zypp-history.lr
dirmngr  iscsiuiolog  net-snmp                rsync  snapper            squidGuard  wtmp            zypp-refresh.lr
dracut   mcelog       ntp                     samba  speech-dispatcher  vsftpd      xdm             zypper.lr

mcelog:
bus-error-trigger    dimm-error-trigger   mcelog.conf         socket-memory-error-trigger
cache-error-trigger  iomca-error-trigger  page-error-trigger  unknown-error-trigger
server-gate:/etc #
Danke
daddy.k

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 322
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von Gräfin Klara » 16. Aug 2017, 17:22

>> ... "systemd" der Log-Dienst ist.
systemd ist kein Log-Dienst. Siehe dazu https://de.wikipedia.org/wiki/Systemd
Solltest du mit deinem mailserver an das öffentliche Netz gehen, damit meine ich einen existierenden MX Eintrag in einem öffentlichen DNS,
dann ist systemd die falsche Wahl !

mcelog:
Ist ein Hardware logger und kein syslog.

Dein
# ps ax | grep log
zeigt keinen laufenden syslog. Du hast offensichtlich keinen syslog installiert.

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3131
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von Sauerland » 16. Aug 2017, 17:53

Nimm journalctl
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5071
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von josef-wien » 16. Aug 2017, 22:31

Gräfin Klara hat geschrieben:
16. Aug 2017, 17:22
systemd ist kein Log-Dienst
Selbstverständlich übernimmt systemd mit seinem Monopolanspruch auch diese Aufgabe. Ein "herkömmlicher" syslog daemon kann zwar zusätzlich installiert werden, aber er bekommt seine Daten von systemd (sofern es so konfiguriert ist, diese Daten weiterzuleiten).


daddy.k hat geschrieben:
13. Aug 2017, 23:54
Im syslog (journalctl -f) werden weder von Postfix noch von Cyrus Fehlermeldungen angezeigt
Ich habe zwar diesbezüglich keine Ahnung, aber ich werfe die Frage auf, ob vielleicht irgendetwas verkonfiguriert ist?

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 322
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von Gräfin Klara » 17. Aug 2017, 21:06

josef-wien hat geschrieben:
16. Aug 2017, 22:31
Gräfin Klara hat geschrieben:
16. Aug 2017, 17:22
systemd ist kein Log-Dienst
Selbstverständlich übernimmt systemd mit seinem Monopolanspruch auch diese Aufgabe. Ein "herkömmlicher" syslog daemon kann zwar zusätzlich installiert werden, aber er bekommt seine Daten von systemd (sofern es so konfiguriert ist, diese Daten weiterzuleiten).
Für mich war systemd bisher immer ein Service Manager - bestenfalls.
Danke für die Aufklärung.

daddy.k
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 6. Jan 2012, 16:35
Wohnort: Sulzbach am Main
Kontaktdaten:

[gelöst] Re: Mail-Logdateien fehlen

Beitrag von daddy.k » 18. Aug 2017, 00:10

Hallo,

ich möchte mich bei euch bedanken für die Hilfen und Ratschläge.

Dieser Rechner hätte wirklich als privater Mailserver die Mails aller Familienangehörigen nach aussen leiten sollen und umgekehrt.
Er wir zur Zeit nur vorübergehend als Ersatz für meinen richtigen Server benutzt. Und ist in einer Woche wieder platt.
Die Installation ist eine Standartinstallation von Suse Leap 42.2.

Durch diese Diskusion habe ich einiges über den Log-Service gelernt!

Wie Gräfin Klara richtig beschrieben hat ist "systemd" nicht direckt der Logging-Dienst. Hier kommt jetzt der Dienst "journald" von systemd zum Einsatz.
Hier hab ich eine Beschreibung von journald gefunden: https://www.freedesktop.org/software/sy ... rvice.html
man systemd-journald.service

Code: Alles auswählen

DESCRIPTION
       systemd-journald is a system service that collects and stores logging data. It creates and maintains structured,
       indexed journals based on logging information that is received from a variety of sources:
Ich bleibe Suse treu und habe jetzt beim Neuaufsetzen meines Server mit Leap 42.3 gleich mal darauf geachtet, das ich "rsyslog" installiere.
Jetzt sind auch die gesuchten Log-Datein für den Mailserver wieder da.

Vielen für Eure Hilfe, jetzt kann wieder alles seinen gewohnten Gang gehn.

daddy.k

P.S.: Sollten irgendwo Buchstaben im Wort fehlen, die ich beim korrigieren übersehen habe, liegt das an meiner heißgeleibten Tastatur die gerade das Zeitliche segnet. :(

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast