Tester gesucht - capi4hylafax

Alles rund um die Server (Web-, Mail-, Datenbank-, Datenaustausch-, etc.) die man unter Linux betreiben kann

Moderator: Moderatoren

Antworten
coogor
Hacker
Hacker
Beiträge: 639
Registriert: 21. Dez 2005, 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von coogor » 15. Jan 2017, 14:11

Moin,

ein openSUSE-User hatte sich gemeldet und angemerkt dass die capi4hylafax in openSUSE Leap und TW nicht mit hylafax+ zusammenspielt. Wir haben den Bug https://bugzilla.opensuse.org/show_bug.cgi?id=1017768 dazu aufgemacht, und eine gefixte Version steht hier https://build.opensuse.org/package/show ... pi4hylafax zum Testen bereit.

Gibts hier evtl einen User der das Testen kann?
V8: More smile per mile

Favorite Toy: ThinkPad T520, Core i7-2640M, 8G RAM, 1600x900, openSUSE Tumbleweed
Member of openSUSE.org

Werbung:
coogor
Hacker
Hacker
Beiträge: 639
Registriert: 21. Dez 2005, 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von coogor » 2. Feb 2017, 09:15

Hey Leute, ich bräuchte echt nur einen Tester....nicht das ganze Forum.... ;-)
V8: More smile per mile

Favorite Toy: ThinkPad T520, Core i7-2640M, 8G RAM, 1600x900, openSUSE Tumbleweed
Member of openSUSE.org

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16583
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von whois » 2. Feb 2017, 11:21

coogor hat geschrieben:
2. Feb 2017, 09:15
Hey Leute, ich bräuchte echt nur einen Tester....nicht das ganze Forum.... ;-)
Sorry, aber das Problem wird wohl sein das die meisten entweder sowie ich keine Suse im Einsatz haben oder mit Hyla nichts anfangen können.

Martin.Deppe
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 20. Apr 2017, 17:46

Re: Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von Martin.Deppe » 20. Apr 2017, 18:09

Hallo Leute,

ich habe schon seit langem Interesse daran, von meinem openSuSE zu faxen, kam bisher nur noch nicht wieder dazu. Besteht noch Interesse es zu testen? Ich gehe mal davon aus, daß ja!

Wie sieht es denn damit aus, via ISDN-Karte Faxe (vor allem) zu empfangen und (natürlich auch) zu senden?
Eigentlich möchte ich ja mein CentOS 7.x mit einem Fax-Server versehen und von openSuSE 42.2 als Client dann arbeiten.

Das würde ich dann (hoffentlich bald) auch testen wollen, so es hilft und anders sowieso nicht stabil läuft ;-)

Gruß
Martin

Benutzeravatar
Alero
Hacker
Hacker
Beiträge: 268
Registriert: 28. Nov 2016, 16:20
Wohnort: Gera, Ost-Thüringen

Re: Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von Alero » 21. Apr 2017, 13:27

Steht die Frage, ob das Sinn macht. ISDN wird demnächst abgeschaltet.
Zuletzt geändert von gehrke am 21. Apr 2017, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unerwünschte Werbung entfernt

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16583
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von whois » 21. Apr 2017, 13:39

Hi

Naja ein Paar Tage sind es ja noch. ;)
Ich kann das nur mit Suse nicht nach voll ziehen hier läuft nur Buntu,Debian und BSD.

http://www.computerwoche.de/a/telekom-k ... en,3211685

cu

isolde
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 20. Mai 2004, 16:35
Wohnort: Hallbergmoos
Kontaktdaten:

Re: Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von isolde » 29. Apr 2017, 09:56

Ich hab noch ne USB ISDN Karte (FritzCARD USB 2.1), die hängt an einer Fritz!Box am S0- Bus an einem Telekom-IP- Anschluss

Ich hab allerdings SuSE Leap 42.1

Ich "musste" aus den state-of-the-art Capi4Linux/Capi4hylafax- Paketen folgende "Änderungen" machen:

- Ich "musste" das FritzCard USB Modul selber kompilieren, nachdem einige Modifikationen nötig waren.
ISDN ist ja seit openSuSE 13.2 nicht mehr per YaST unterstützt.

- Capi starte ich per /etc/init.d/boot.local:

Code: Alles auswählen

# start isdn capi
/sbin/capiinit
/usr/bin/chmod 666 /dev/capi20
Und ich brauchte eine UDEV- Regel 46_isdn_capi.rules:

Code: Alles auswählen

# Symlink (capi20 -> capi) zu Kompatibilitaetszwecken erstellen
KERNEL=="capi", SYMLINK="capi20"
- in /etc/ habe ich einen symbolischen Link von /var/spool/hylafax/etc/config.faxCAPI nach /etc/config.faxCAPI gesetzt, nachdem ich mit faxaddmodem.capi die Konfiguration erstellt habe. Aus irgend einem Grund sucht c2faxrecvd nicht im Hylafax- Base Dir sondern in Linux Base Dir nach der Config.

- Nach der Installation und Einrichtung schreibt das faxaddmodem- Tool den Eintrag zum Starten des Fax- Daemons in /etc/inittab. Die inittab wird ja nicht mehr verwendet also habe ich mir eine Config c2faxrecv.service für die Kontrolle durch SYSTEMCTL erstellt und in /usr/lib/systemd/system abgelegt:

Code: Alles auswählen

[Unit]
Description=Hylafax c2faxrecv
# After=isdn.service
After=capi.service

[Service]
Type=simple
ExecStart=/usr/bin/c2faxrecv -q "/var/spool/hylafax"
Restart=always
RestartSec=0
TimeoutSec=0

[Install]
WantedBy=multi-user.target
- in /var/spool/hylafax/etc/config.faxCAPI stehen folgende Einträge, die ich z.T. dahingehend modifiziert habe:

Code: Alles auswählen

SpoolDir:               /var/spool/hylafax
FaxRcvdCmd:             /var/spool/hylafax/bin/faxrcvd
PollRcvdCmd:            /var/spool/hylafax/bin/pollrcvd
FaxReceiveUser:         uucp
FaxReceiveGroup:        uucp
Die letzten beiden Einträge nur, weil Hylafax immernoch unter uucp:uucp läuft.
Ursprünglich wollte ich das Verzeichnis- Problem mit einem Symbolischen Link von /var/spool/hylafax auf /var/spool/fax legen. Hylafax+ läuft allerdings CHROOTed, damit funktioniert der Link nicht (da das Programm nicht aus seinem "Gefängnis" raus kann, und alles über /var/spool/hylafax läuft).

Mein "Faxgerät" funktioniert perfekt. Ich kann senden und empfangen.

Nachdem meine Änderungen an der Hylafax faxCAPI Config derer aus dem "geänderten Paket" entsprechen, sollte die geänderte Version funktionieren, sofern ISDN resp. CAPI richtig eingerichtet sind.

Nachtrag:
"Fern-Fax" funktioniert auch, dh ich kann mit dem Windows- Client über den openSuSE Hylafax- Server faxen.
GreeZ!

Isolde

PS: Nichts mache ich lieber als Arbeiten...

coogor
Hacker
Hacker
Beiträge: 639
Registriert: 21. Dez 2005, 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von coogor » 31. Jul 2017, 22:16

Hi,
ich war länger nicht mehr im Forum unterwegs, sehe deinen Eintrag daher erst jetzt.
Danke für's Testen :-) sieht aber so aus als ob sich das nicht 'mal eben ' umsetzen läßt.

Weiss denn jemand wann ISDN endgültig ausser Betrieb geht? Scheint ja eh fast nur noch VoIP Anschlüsse zu geben....
V8: More smile per mile

Favorite Toy: ThinkPad T520, Core i7-2640M, 8G RAM, 1600x900, openSUSE Tumbleweed
Member of openSUSE.org

Benutzeravatar
Alero
Hacker
Hacker
Beiträge: 268
Registriert: 28. Nov 2016, 16:20
Wohnort: Gera, Ost-Thüringen

Re: Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von Alero » 1. Aug 2017, 08:45

coogor hat geschrieben:
31. Jul 2017, 22:16
Weiss denn jemand wann ISDN endgültig ausser Betrieb geht? Scheint ja eh fast nur noch VoIP Anschlüsse zu geben....
Bis Ende 2018 gibt es kein ISDN mehr. Abschaltungen erfolgen schon fortlaufend und sollen 2018 abgeschlossen sein. Von daher reitest du ein totes Pferd.

coogor
Hacker
Hacker
Beiträge: 639
Registriert: 21. Dez 2005, 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tester gesucht - capi4hylafax

Beitrag von coogor » 1. Aug 2017, 18:12

Alero hat geschrieben:
1. Aug 2017, 08:45
coogor hat geschrieben:
31. Jul 2017, 22:16
Weiss denn jemand wann ISDN endgültig ausser Betrieb geht? Scheint ja eh fast nur noch VoIP Anschlüsse zu geben....
Bis Ende 2018 gibt es kein ISDN mehr. Abschaltungen erfolgen schon fortlaufend und sollen 2018 abgeschlossen sein. Von daher reitest du ein totes Pferd.
Eigentlich reite ich nicht ISDN...ich pflege nur das hylafax+ Paket und hatte einen Tester für den Bugfix gesucht. Da sich der Bugowner nicht mehr gemeldet hat werde ich den Bug wohl schliessen
V8: More smile per mile

Favorite Toy: ThinkPad T520, Core i7-2640M, 8G RAM, 1600x900, openSUSE Tumbleweed
Member of openSUSE.org

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast