Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Frage zu squid

Alles rund um die Server (Web-, Mail-, Datenbank-, Datenaustausch-, etc.) die man unter Linux betreiben kann

Moderator: Moderatoren

Antworten
oelk
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Apr 2006, 20:12
Wohnort: Frankfurt am Main

Frage zu squid

Beitrag von oelk » 24. Mai 2016, 20:52

Hallo,

wenn man sowas einsetzen will:
- brauch man da 2 Netzwerkkarten?
Die meisten Abbildungen stellen das so dar, weisen es aber nicht expliziet aus.

- sollte ein Proxy vor dem zu schützenden Server platziert werden ( in diesem Falle ein Datenbankserver)
oder squid mit auf den DB-Server?
Ich würd's nicht machen, Kollegen haben das vor.

MfG
Shuttle SH67H7
Core i5-2500
32GB RAM
Samsung 500GB/16MB Cache
Samsung 1000GB/16MB Cache
openSUSE 13.2/X86_64/KDE 4.14.9
Linux 3.16.7-35-default SMP x86_64

Werbung:
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1201
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu squid

Beitrag von marce » 24. Mai 2016, 22:14

oelk hat geschrieben:- brauch man da 2 Netzwerkkarten?
Nein.
oelk hat geschrieben:- sollte ein Proxy vor dem zu schützenden Server platziert werden
Proxies schützen nicht.
oelk hat geschrieben: ( in diesem Falle ein Datenbankserver)
Proxy für DB? Welches Anwendungsszenario steht denn da dahinter?
oelk hat geschrieben: oder squid mit auf den DB-Server?
Gerade in Zeiten von VMs sollte man der guten alten Regel "Ein Dienst - eine VM" - gerade bei Produktionssystemen - folge leisten.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2021
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: Frage zu squid

Beitrag von gehrke » 24. Mai 2016, 22:16

Ich denke, hier solltest Du deine Anfrage etwas genauer spezifizieren. Ich jedenfalls kenne Squid als ReverseProxy vor einem Web-Server zwecks Caching. Von einem Squid vor einer Datenbank habe ich noch nichts gehört. Inwiefern soll der die Datenbank 'schützen'?
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
Join the fediverse: https://fediverse.party/en/fediverse/

oelk
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Apr 2006, 20:12
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Frage zu squid

Beitrag von oelk » 24. Mai 2016, 22:37

Danke für Eure Antworten,

Auf dem Server läuft primär eine Oralce Express Edition und ein SAMBA mit 2 Freigaben.
Der Server ist hinter einem normalen Router plaziert und holt sich darüber die Zeit bei de.pool.ntp.org
Die WINDOWS-Plätze hängen zum einen auch am Router und greifen zum anderen auf den Server
mit der Datenbank zu.
Ob da jetzt per Squid der http-Verkehr ins Internet über den Server laufen soll, weiss ich noch nicht.
Müsste dann vielleicht auch ein Routing über den Server laufen?
Irgendwie will man sich vor Trojanern schützen, ich kann den Sinn noch nicht erkennen.
Kann man über den Squid eine Filterfunktion ereichen?

MfG
Shuttle SH67H7
Core i5-2500
32GB RAM
Samsung 500GB/16MB Cache
Samsung 1000GB/16MB Cache
openSUSE 13.2/X86_64/KDE 4.14.9
Linux 3.16.7-35-default SMP x86_64

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1201
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu squid

Beitrag von marce » 24. Mai 2016, 23:18

Ja, kann man.

Ohne Dir nahetreten zu wollen - aber evtl. solltest Du Dir vor solchen Fragen mal die grundlegenden Fakten zu Proxies und deren Funktionsweise anlesen. Oder einfach die Fragen, die sich das Konzept dort ausgedacht haben - uns fehlen für belastbare Aussagen zu Sinn und Zweck einfach alle relevanten Fakten...

Antworten