Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

LAMPP: phpmyadmin zeigt alte Tabellen

Alles rund um die Server (Web-, Mail-, Datenbank-, Datenaustausch-, etc.) die man unter Linux betreiben kann

Moderator: Moderatoren

Antworten
Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1313
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

LAMPP: phpmyadmin zeigt alte Tabellen

Beitrag von Spielwurm » 22. Nov 2015, 19:35

Ich habe auf meinem Arbeitsrechner LAMPP neu installiert (das Paket von apachefriends). Neu heißt: den alten Ordner lampp umbenannt in lampp-alt und dann das installerscipt laufen lassen. Wenn ich jetzt http://localhost/phpmyadmin aufrufen, kommt das Tool auch, zeigt aber alte Tabellen, die ich natürlich nicht löschen kann, weil es sie in MYSQL nicht gibt. Ich bin davon ausgegangen, dass mit dem Löschen/Umbenennen des Ordners lampp alles weg ist, aber das scheint nicht der Fall zu sein. Kann mir jemand sagen, wo noch was gespeichert sein könnte, ich finde nichts.

Mein OS: Opensuse 13.1 mit KDE4, nichts in Sachen Webserver ist sonst installiert, nur mysql läuft für akonadi, aber lampp startet eine zweite mysql-instanz. Bis vor der Neuinstallation hat alles geklappt.

Spielwurm
Tuxedo Book 15-Zoll mit GM-940 und Opensuse 42.2, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 13.1, Zbox HD-ND01 als Server, Pentium III/600 für Audio mit Opensuse 13.1

Werbung:
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: LAMPP: phpmyadmin zeigt alte Tabellen

Beitrag von spoensche » 23. Nov 2015, 20:38

MySQL hat die Tabellen noch im Cache. Folglich musst du den Tabellencache leeren.

Code: Alles auswählen

mysql -u root -p -e 'FLUSH TABLES;'
Danach sollten die Tabellen auch nicht mehr im PHPMyAdmin auftauchen.

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2587
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: LAMPP: phpmyadmin zeigt alte Tabellen

Beitrag von panamajo » 24. Nov 2015, 12:52

spoensche hat geschrieben:MySQL hat die Tabellen noch im Cache. Folglich musst du den Tabellencache leeren.
Das wäre dann kein Cache sondern ein sehr doofer Buffer :mrgreen:

Alles was potentiell Änderungen in einem Feld in einer Tabelle bewirken könnte sorgt dafür dass die Tabelle komplett aus dem Cache rausfliegt. Beispiel:

Code: Alles auswählen

UPDATE tabelle SET id = id +1 WHERE 1 = 0
und schon ist tabelle aus dem Cache obwohl nichts geändert wurde. Ist so bei MySQL / MariaDB.

Keine Ahnung was das Problem vom OP ist, aber das wohl nicht.

Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1313
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: LAMPP: phpmyadmin zeigt alte Tabellen

Beitrag von Spielwurm » 24. Nov 2015, 17:31

Das hat nichts gebracht, alle Tabelleneinträge noch da, obwohl ich es auf /opt/lampp/bin/mysql angewandt habe. Wo könnte noch was sein?

Spielwurm
Tuxedo Book 15-Zoll mit GM-940 und Opensuse 42.2, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 13.1, Zbox HD-ND01 als Server, Pentium III/600 für Audio mit Opensuse 13.1

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2587
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: LAMPP: phpmyadmin zeigt alte Tabellen

Beitrag von panamajo » 25. Nov 2015, 12:26

Spielwurm hat geschrieben:Mein OS: Opensuse 13.1 mit KDE4, nichts in Sachen Webserver ist sonst installiert, nur mysql läuft für akonadi, aber lampp startet eine zweite mysql-instanz. Bis vor der Neuinstallation hat alles geklappt.
Wie ist diese 2. Instanz konfiguriert? Und wie ist PMA konfiguriert, passt das?

Und warum verwendest du LAMP von Drittprovidern wenn es für openSUSE alles (apache2, php5, mysql/mariadb) in nativen Paketen gibt?

Spielwurm
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1313
Registriert: 30. Dez 2007, 11:55
Kontaktdaten:

Re: LAMPP: phpmyadmin zeigt alte Tabellen

Beitrag von Spielwurm » 25. Nov 2015, 17:55

Die erste Instanz von mysql läuft auf jedem Rechner mit KDE für Akonadi.
PMA sagt mir nichts.
Und Lampp ist extra dafür da, dass man PHP mit Mysql ausprobieren kann. Alles läuft und das im Ordner lampp. Lampp ist extra für Lernende + Entwickler da, damit man nicht Konfigurationsdateien von Apache, Mysql und PHP ändern muss. Auf meinem Server dagegen laufen die entsprechenden Pakete von Opensuse so, wie es sich "gehört".

Spielwurm
Tuxedo Book 15-Zoll mit GM-940 und Opensuse 42.2, AMD Phenom und Nvidia GT210 für Video mit Opensuse 13.1, Zbox HD-ND01 als Server, Pentium III/600 für Audio mit Opensuse 13.1

Antworten