Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Erweiterung um UEFI / GRUB2

Alles rund um unser eigenes Wiki, die Linupedia

Moderator: robi

Antworten
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Erweiterung um UEFI / GRUB2

Beitrag von gehrke » 5. Dez 2014, 10:50

Moin *,

ich sehe es als relevantes Problem an, dass immer mehr User hier nach Support fragen, weil ihre Systeme nicht mehr sauber booten. Ich vermute stark, dass das in den jüngsten Entwicklungen begründet ist, die in der Kombination das Auftreten dieser Probleme zukünftig sogar noch weiter zunehmen lassen.

Konkret sehe ich diese Faktoren:
*Verwendung von GRUB2
*Entfernung von GRUB Legacy aus aktuellen Distributionen bzw. der Wahlmöglichkeit bei der Intstallation (Beispiel: OpenSUSE 13.2)
*Massive Verbreitung von UEFI/EFI und SecureBoot sowie GPT. Dieser Zug ist definitiv nicht mehr aufzuhalten.
*Verbreitung von Windows8

In den letzten Wochen kamen hierzu vermehrt Anfragen im Forum, es besteht also offensichtlich ein Problem damit. Nach meiner Einschätzung haben wir zu diesem Themenbereich im Wiki nicht wirklich einen aktuellen Stand, so dass wir auch nur schlecht bei Supportanfragen auf das Wiki verweisen können.

Als großes Manko sehe ich das komplette Fehlen des Themenbereiches EFI/UEFI generell und im speziellen auf der Seite zu GRUB2 (http://wiki.linux-club.de/opensuse/GRUB_2). Dort wird implizit nur das herkömmliche BIOS/MBR behandelt, was heute und vor allem in naher Zukunft wahrscheinlich immer weniger Konfigurationen treffen wird.

Ich denke, dass wir hier gut beraten sind, den Stand mal zu aktualisieren, damit wir bei den sicherlich weiterhin auftretenden Supportanfragen zukünftig auf eine Dokumentation verweisen können und somit auch effizienter helfen können.

Wie seht Ihr das?
TNX

cu, gehrke
Zuletzt geändert von gehrke am 6. Dez 2014, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5140
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung um UEFI / GRUB2

Beitrag von tomm.fa » 5. Dez 2014, 20:24

gehrke hat geschrieben:Wie seht Ihr das?
Auch so, eigentlich. Stellt sich nur wieder die Frage wer, wie, wann und (evtl.) wo?
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Erweiterung um UEFI / GRUB2

Beitrag von gehrke » 16. Dez 2014, 13:05

Passend dazu und absolut lesenswert ist der Beitrag von 'robi' an dieser Stelle:
http://forum.linux-club.de/viewtopic.ph ... 81#p762073

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5080
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Erweiterung um UEFI / GRUB2

Beitrag von josef-wien » 16. Dez 2014, 18:18

Erfahrungsbericht von linux-freund: http://forum.linux-club.de/viewtopic.ph ... 20#p762090

BeastXXL
Member
Member
Beiträge: 191
Registriert: 6. Feb 2010, 10:51

Re: Erweiterung um UEFI / GRUB2

Beitrag von BeastXXL » 30. Dez 2014, 11:21

Hallo gehrke,

auch wenn ich zu diesem Thema nicht viel Insiderwissen beisteuern kann, unterstütze ich dein Anliegen.
In diesem Zusammenhang fände ich auch eine narrensichere Anleitung zum Einrichten/Ändern von GRUB2 sinnvoll. Zumindest so lange, bis es (wieder) eine einfache und funktionierende GUI-Anwendung wie bei GRUB1 (GRUB Legacy) gibt. Kann ja nur ein paar Jahre dauern :(
Es gibt dazu zwar einige Anleitungen im Netz, aber wirklich verstanden habe ich sie nicht.

Als damals (bei oS 12.3) bei einem Dualboot der Win-Eintrag im GRUB2-Menü fehlte, gab es viele Anleitungen, die alle nicht wirklich funktionierten. Zum Glück hatte die Zeitschrift, die ich wegen der oS 12.3-DVD gekauft hatte, eine gute Anleitung abgedruckt. Ohne die wäre ich aufgeschmissen gewesen.

Ein gutes neues Jahr wünsche ich.
Dual-Boot: WIN7 (64Bit), openSUSE Leap 15.0 (x86_64 GNU/Linux), Grub2, KDE, ATI/AMD Radeon HD7770, AMD Athlon II X4 630, 8 GB RAM

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5080
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Erweiterung um UEFI / GRUB2

Beitrag von josef-wien » 30. Dez 2014, 12:06

Die grundsätzliche Problematik hat robi in seinem Beitrag schon genannt. Hier ergänze ich noch, daß "alte Hasen" nicht auf die Idee kommen, etwas Entscheidendes wie einen bootloader durch irgendeine Automatik einrichten zu lassen, von deren (in der Regel sehr eingeschränkten) Funktionsweise sie nichts wissen. Was mich betrifft, kommt "erschwerend" hinzu, daß GRUB2 das Gegenteil von dem ist, was ein bootloader zu sein hat (einfach gestrickt, einfach zu bedienen und ausschließlich auf seinen einzigen Zweck ausgerichtet, ein Betriebssystem zu starten), und für so etwas bleibt mein PC ebenso wie Windows absolutes Sperrgebiet.

Wenn man bereit ist, sich mit der Thematik zu beschäftigen, ist es im Endeffekt ziemlich einfach, zusätzlich zur Möglichkeit über den Boot-Code im MBR eine EFI-Systempartition zu erstellen und dort einen (oder mehrere) bootloader einzurichten. Außerdem kann ein einigermaßen aktueller Kernel vom UEFI-BIOS direkt (also ohne zwischengeschaltetem bootloader) gestartet werden.

Das alles nützt dem "Normalverbraucher" aber nichts, der erwartet, daß irgendeine Automatik alles so macht, wie er es sich vorstellt. "Petitionen" werden nichts nützen, meiner Meinung nach sollten jene Leute, bei denen letztendlich gelöste Probleme aufgetreten sind, Erfahrungsberichte über ihr Umfeld (UEFI ja/nein, GPT ja/nein, wieviele Platten im System, Grafikkarte samt verwendetem Treiber, ...), ihre Probleme und ihre Lösungen geben. Später wird man dann diese Erfahrungsberichte konsolidieren können, bis dahin können sie anderen bei ihren Problemen helfen.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Erweiterung um UEFI / GRUB2

Beitrag von gehrke » 30. Dez 2014, 12:57

josef-wien hat geschrieben:meiner Meinung nach sollten jene Leute, bei denen letztendlich gelöste Probleme aufgetreten sind, Erfahrungsberichte über ihr Umfeld (UEFI ja/nein, GPT ja/nein, wieviele Platten im System, Grafikkarte samt verwendetem Treiber, ...), ihre Probleme und ihre Lösungen geben. Später wird man dann diese Erfahrungsberichte konsolidieren können, bis dahin können sie anderen bei ihren Problemen helfen.
Ja. Und es erscheint mir sinnvoll, die Beschaffung dieser notwendigen Informationen zu formalisieren, so dass man zu einer konsolidierbaren Basis kommt. Ein kleines Set von Fragen, angereichert durch die richtigen Konsolenbefehle zur Informationsbeschaffung (fdisk, lsblk, hwinfo...). Das sollte die User nicht überfordern und eine vernünftige Auswertung ermöglichen.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Erweiterung um UEFI / GRUB2

Beitrag von gehrke » 30. Dez 2014, 18:12

gehrke hat geschrieben:Und es erscheint mir sinnvoll, die Beschaffung dieser notwendigen Informationen zu formalisieren, so dass man zu einer konsolidierbaren Basis kommt. Ein kleines Set von Fragen, angereichert durch die richtigen Konsolenbefehle zur Informationsbeschaffung (fdisk, lsblk, hwinfo...). Das sollte die User nicht überfordern und eine vernünftige Auswertung ermöglichen.
Als erster Vorschlag:

Fragen, die nicht ohne weiteres von einem Script beantwortet werden können, sollte der User beantworten:
1. UEFI ja/nein
2. GPT ja/nein
3. secure boot ja/nein
4. Wird bei UEFI-Boot auch die UEFI-Installationsroutine (das ist das Boot-Menü mit drei Auswahlmöglichkeiten) gestartet?
(s. http://forum.linux-club.de/viewtopic.ph ... 92#p762392)

Unterstützend dazu ein Script, welches die notwendigen Informationen einsammelt und dessen Ergebnis der User posten kann. Beispiel:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash

callCommand() {
  echo "Command: $1"
  echo "[Code]"
  echo "`$1`" 
  echo "
"
echo ""
}

callCommand "date"
callCommand "uname -a"
callCommand "lsblk"
callCommand "fdisk -l /dev/sd?"
callCommand "hwinfo --bios"
callCommand "hwinfo --disk"
callCommand "cat /etc/fstab"
callCommand "cat /boot/grub2/grub.cfg"
callCommand "pvs"
callCommand "lvs"
callCommand "lvdisplay"

#http://forum.linux-club.de/viewtopic.ph ... fi#p761552
callCommand "dmidecode -t 2"
callCommand "zypper se -si grub2"
callCommand "dd if=/dev/sda bs=512 count=1 | hexdump -C"

callCommand "efibootmgr -v"
[/code]
Das Script könnte zur Anwendung kommen, wenn das System noch bootet oder mittels Live-Version, wenn möglich via chroot. Der User kann die relevanten Informationen zuvor einsehen und nach Bedarf anonymisieren, bevor er das postet. Eine Live-Version bietet ja auch einen Desktop mit Editor, Internetzugang und Browser, so dass das direkt erfolgen kann oder per Dateiausgabe auf den USB-Stick der Live-Version.

Auch wenn dann möglichererweise nicht alle Informationen ankommen, sollte es doch wohl die Ausgangslage verbessern. Oder?

Nachtrag: Liste mit relevanten Ergebnissen
* http://forum.linux-club.de/viewtopic.php?f=89&t=120002
Zuletzt geändert von gehrke am 30. Jan 2015, 13:23, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Erweiterung um UEFI / GRUB2

Beitrag von gehrke » 14. Jan 2015, 09:04


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast