[solved] Please Help! Hab mist gebaut...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Fendi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 26. Sep 2005, 16:39

[solved] Please Help! Hab mist gebaut...

Beitrag von Fendi » 29. Sep 2005, 15:15

moin!

Jo, es ist mal wieder soweit. Nachdem jetzt mein Knoppix subba funktioniert hat und ich auch noch einen FTPserver (PureFTP + virtuelle Benutzer) angelegt habe. Hab ich mir gedacht ich lass den beim booten starten!

So ich diese Zeile zum starten des FTPServer in eine Datei geschrieben:

#! /bin/sh
pure-ftpd -j -l puredb:/etc/pureftpd.pdb

und in init.d abgelegt.

Danach noch die Links in rc5.d gesetzt.. und jetzt könnt ihr euch sicher denken was passiert ist. Geschockt

Beim booten wird der FTPServer in Runlevel 5 gestartet und dann geht es nicht mehr weiter. Server rennt halt in der konsole und nicht als Dienst. Ahhh, ich hab nicht nachgedacht....

Wie kann ich das wieder i.O. bringen??? Gibt es nicht sowas wie einen abgesicherten Modus oder so? Häng hier echt im wahrsten Sinne des Wortes fest.

Ich muss selber lachen darüber lachen aber schön ist es nicht.... Weinen Lachen

Help please again!

Gruß
Fendi

-edit-
hab grad versucht von der cd auf die platte zuzugreifen, aber das fs ist nur lesbar! *heul*

Werbung:
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 29. Sep 2005, 15:22

Bei Knoppix sollte Grub dabei sein, damit kannst Du vor dem booten den Runlevel bestimmen. Wie es genau geht weiß ich im Moment nicht - kein Linux zur Hand. Aber in etwa: Bei Grub e drücken. Damit kannst Du die Booteinträge verändern. Denn raussuchen wo der Kernel mit dabei steht. Da nochmal auf e und dann an die Zeile ein 3 angehängt. Dann b drücken und der Rechner sollte ins Runlevel 3 booten. Damit dann kannst Du dich als root einloggen und das kaputte Script entfernen.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von onkelchentobi » 29. Sep 2005, 16:00

bei starten von grub die einträge der menu.list bearbeiten.
dort mal den singel-user modus versuchen, vl. kannst du in dem deinen fehler wieder beheben.

beispiel normal:
kernel /boot/vmlinuz-2.6.13.2 root=/dev/hda10 ro noapic vga=794

beispiel singel-user runlevel 1
kernel /boot/vmlinuz-2.6.13.2 root=/dev/hda10 ro single

mit der taste E können die einträge beim anzeigen von grub bearbeitet werden. würden sie bearbeitet kann man mit der taste B booten.
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert » 29. Sep 2005, 17:08

Du kannst im abgesicherten Mode starten, dann musst Du das Filesystem nur als rw mounten, also "mount -t blah -o rw, remount /dev/foobar /" dann kannst Du auch den Link löschen.

Weiterhin: schau Dir einfach mal die ganzen init.d-Scripte an, die machen etwas mehr, die sollten auf start/stop etc. reagieren...

das anlegen der Links machst Du dann unter Debian mit update-rc.d

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast