Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GRUB-Problem

Moderator: Moderatoren

Antworten
Chilee
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Sep 2005, 22:24

GRUB-Problem

Beitrag von Chilee » 24. Sep 2005, 21:03

Ich habe mir auf meinem PC Fedora Core 4 installiert, was auch soweit klappt. wenn ich jetzt aber den PC starte, kommt nicht der wie von SuSe und Debian gewohnte GRUB, sondern eine Bash ähnliche Konsole, in der ich nicht so recht durchblick habe. Kann mir da wer sagen, wass ich da machen muss?
Windows ist kein Virus,
denn Viren funktionieren in der Regel :D

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8768
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 24. Sep 2005, 21:17

Fedora bringt auch Grub mit, der ähnlich dem der SuSE-Installation sein sollte.
Evt. ist beim Schreiben des Bootloaders etwas schief gelaufen.
Versuch mal mit CD zu booten und dich am bereits installierten System anzumelden.
Mit "grub-install /dev/hdx" kannst du Grub in den mbr der Platte installieren lassen.
(wobei du das "x" ersetzen musst durch deine Plattenbezeichnung ... also hda als Beispiel ;) )
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Chilee
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Sep 2005, 22:24

Beitrag von Chilee » 24. Sep 2005, 21:40

ich weiß zwar nicht, was du mit "von der cd booten und am bereits installierten System anmelden" meinst, aber ich hab es geschaftt, shell befehle an mein system zu senden. wobei ich bei mir den befehl grub-install /dev/sd eintippen muss, was aber nich ging. root rechte hatte ich auch. Weiß sonst noch wer ne Lösung?
Windows ist kein Virus,
denn Viren funktionieren in der Regel :D

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8768
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 24. Sep 2005, 21:58

/dev/sd kann auch ganz bestimmt nicht funktionieren.
Wenn dann schon mindestens sda
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Chilee
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Sep 2005, 22:24

Beitrag von Chilee » 24. Sep 2005, 22:10

ok, installieren hat soweit geklappt, aber jetzt hab ich den GRUB Error 18... noch weitere Vorschläge? :roll:
Windows ist kein Virus,
denn Viren funktionieren in der Regel :D

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8768
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 24. Sep 2005, 22:31

Chilee hat geschrieben:GRUB Error 18... :roll:
18 : Selected cylinder exceeds maximum supported by BIOS
This error is returned when a read is attempted at a linear block address beyond the end of the BIOS translated area. This generally happens if your disk is larger than the BIOS can handle (512MB for (E)IDE disks on older machines or larger than 8GB in general).
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Chilee
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Sep 2005, 22:24

Beitrag von Chilee » 25. Sep 2005, 10:40

Ahhso....
Wie kann ich die Boot-Partition kleiner machen?
Windows ist kein Virus,
denn Viren funktionieren in der Regel :D

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8768
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 25. Sep 2005, 10:48

Dein BIOS kann nur alles das booten, was innerhalb der 1024-Zylinder-Grenze liegt.
Da wäre eine extra /boot-Partition am Anfang der Platte angebracht.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Chilee
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Sep 2005, 22:24

Beitrag von Chilee » 25. Sep 2005, 11:11

oh shit...
Am Anfang meiner Platte liegt Windows, dafür müsste ich das alles formatieren... sonst geht es nicht, oder?
Windows ist kein Virus,
denn Viren funktionieren in der Regel :D

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8768
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 25. Sep 2005, 11:22

Hattest du zuvor SuSE auch auf diesem PC an gleicher Stelle ?

Weil, irgendwie ist es eher verwunderlich, dass solche Probleme noch auftreten.
Ist der PC schon etwas älter ?
Evt. könnte ein BIOS-Update helfen ?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Chilee
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Sep 2005, 22:24

Beitrag von Chilee » 25. Sep 2005, 11:25

SuSe war an der gleichen Stelle, ja...
Mein PC ist nigelnagelneu (AMD Athlon 64 3400+ ; 1204mb DDR-RAM)
Windows ist kein Virus,
denn Viren funktionieren in der Regel :D

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8768
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 25. Sep 2005, 11:29

Chilee hat geschrieben:SuSe war an der gleichen Stelle, ja...
Dachte ich mir schon.
Dann ignoriere die Fehlermeldung und versuch mal den Bootloader zu wechseln.
Evt. hast du mit LILO mehr Glück ... einen Versuch ist es wert.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Chilee
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Sep 2005, 22:24

Beitrag von Chilee » 25. Sep 2005, 11:32

wie installiere ich LiLo?
Windows ist kein Virus,
denn Viren funktionieren in der Regel :D

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8768
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 25. Sep 2005, 12:02

Mit Fedora-CD/DVD booten und dann gibt es auch da die Möglichkeit sich am installierten System anzumelden (habe ich ja schon mal geschrieben ;) )
Wie/Wo genau, kann ich dir nicht so direkt sagen, weil ich im Mom kein FC am Laufen habe.
Aber das geht und dann kannst du auch den Bootloader wechseln.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Chilee
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Sep 2005, 22:24

Beitrag von Chilee » 25. Sep 2005, 12:22

du meinst so richtig anmelden mit GUI und so?
da bin ich überfordert, das schaff ich nich :(
Windows ist kein Virus,
denn Viren funktionieren in der Regel :D

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8768
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 25. Sep 2005, 13:18

Wenn du von CD/DVD bootest und dann Installation wählst, wird doch sicher das bereits installierte Fedora erkannt.
Du solltest die Möglichkeit bekommen zwischen Update und Installation zu wählen bzw. dich am bereits installierten Fedora anzumelden.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Chilee
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Sep 2005, 22:24

Beitrag von Chilee » 25. Sep 2005, 13:45

nein, kann ich nicht.
ich kann entweder alles neu installieren oder den bootloader updaten, wobei ich das sooft gemacht hab, dass es schon nichtmehr geht ;)
würde ich Linux verstehen, hätte ich schon längst kein Win mehr drauf, aber ich möchte einfach nicht auf einma alles wegschmeißen!
Windows ist kein Virus,
denn Viren funktionieren in der Regel :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast