TFTP Musterkonfigurationen

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

TFTP pur

Zum Betrieb eines TFTP-Servers notwendige Einstellungen für xinetd : Die Datei /etc/xinet.d/tftp :

# default: off
# description: tftp service is provided primarily for booting or when a \
#       router need an upgrade. Most sites run this only on machines acting as
#       "boot servers".
service tftp
{
        socket_type     = dgram
        protocol        = udp
        wait            = yes
        user            = root
        server          = /usr/sbin/in.tftpd
        server_args     =  -s /tftpboot/
        disable         = no
}

TFTP mit DHCP kombinieren

Der folgende Abschnitt sollte zum kombinieren mit DHCP zuätzlich zu obiger Konfiguration entweder im globalen Bereich der DHCP-Konfigurationsdatei /etc/dhcpd.conf eingetragen werden oder im beabsichtigten Subnet für den BOOTP/TFTP Serverzugang.Man kann auch verschiedene Einstellungen in verschiedenen Subnets benutzen, dann sollte man dies als Gerüst nutzen udn ans jeweilige Subnet anpassen gemäß dem eigenen Vorhaben.

#TFTP/BOOTTP Server für Installationsserver oder LSTP unter der Adresse 192.168.2.1
#muss natürlich an die jeweiligen Begebenheiten angepast werden
option tftp-server-name "hauptserver.meinnetz.homeip.net";
#Die Bootstrapprotocl(=BOOTP)-Bootloaderdatei pxelinux.0 oder ein direkt zu ladendes Disketten-Image
#je nach Anwendungszweck, kann auch abhängig von der MAC-Adresse und diversen anderen 
#Faktoren eingerichtet werden, siehe Doku zu pxelinux
filename "pxelinux.0";
#Der Server von dem die Konfiguration für PXELinux geladen werden soll
next-server 192.168.2.1;

Dieser Abschnitt, der zum TFTP-Serverbetriebebenso in die /etc/dhcpd.conf eingetragen gehört, ist relevant für die jeweilige Rechnergruppe, die sich als PXE-Client dem DHCP-Server gegenüber zu erkennen gibt. Sie kann wieder sowohl global als auch nur lokal in einem Subnet genutzt werden und auch wieder Subnetabhängig modifiziert werden.

# PXE-Bootserver Gruppenidentifikation für PXE-Clients für Installationserver oder LSTP
group {
  allow unknown-clients;
  filename "pxelinux.0";
  next-server 192.168.2.1;
 }

--TomcatMJ


Zurück zur Musterkonfigurationsübersicht
Zurück zu TFTP-Server auf SuSE