Ipw2200 HowTo

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zutaten:

kernel-sources vom Installationsmedium (passend zum installierten Kernel, vgl. die Ausgabe von "rpm -q kernel-sources" mit der von "uname -r".)

ieee80211-Subsystem: Das gibt es hier

Firmware: Die kann man hier (für ipw2200/2915) bzw. hier (für ipw2100) herunterladen

Treiber: gibt es zusammen mit der Firmware

Sind die Kernel-Sourcen installiert, öffne man eine Konsole-Fenster und wechsle mittels

cd /pfad/zu/den/Dateien

in das Verzeichnis, wohin man die drei anderen Dateien heruntergeladen hat.

tar xvzf ieee80211-1.1.6.tgz 
tar xvzf ipw2X00-1.0.8.tgz 
tar xvzf ipw2X00-fw-2.4.tgz

entpacken die Dateien (bitte "X" und die Versionen passend ersetzen). Nun kopiert man mit

sudo cp ipw-fw-2.4/*.fw /lib/firmware

die Firmware an Ort und Stelle. Hier ist auf Anforderung das root-Password einzugeben.

cd ieee80211-1.1.6

wechselt in das ieee80211-Verzeichnis,

sudo make 
sudo make install

stoßen das Erstellen und Installieren des Subsystems an.

cd ../ipw2X00-1.0.8 
make 
sudo make install

erledigen dasselbe mit dem eigentlichen Treiber. Nun sollte ein

sudo /sbin/modprobe ipw2200

oder ein

. load

das neue Treibermodul laden. War bereits eine alte Version des Moduls installiert, muss man diese zuvor mittels

sudo /sbin/rmmod ipw2200

aus dem Speicher entfernen.

Hinweis: Beim Test der Verbindung bitte 'unten' anfangen, also ohne versteckte ESSID, ohne Verschlüsselung usw. und dann nach und nach die einzelnen Sicherheitsfeatures hinzuschalten. Bei mir hat sich z. B. gezeigt, dass die Karte sich nicht mit einer versteckten ESSID verbinden wollte. Der Netzwerkmanager blieb immer bei den berüchtigen 28% hängen.

--Freecoffee 14:56, 17. Aug 2006 (CEST)