Dateien aus dem Kontextmenue sicher loeschen

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dateien im Kontextmenü des Konqueror sicher löschen

Wer eine schnelle Lösung sucht um Dateien aus dem Konqueror sicher zu löschen, kann mit folgender Anleitung einen Link im Kontextmenü von Konqueror einrichten, um damit einen Reisswolf für sensible Daten zu haben. Aus dieser Diskussion im Forum: [1]

Bitte erstelle eine Datei mit folgendem Inhalt:

[Desktop Entry]
X-KDE-Priority=TopLevel
ServiceTypes=all/allfiles
Actions=shred

[Desktop Action shred]
Name=Reisswolf
Icon=editshred
Exec=kgpg -X %U 

Diese Datei dann bitte als "shredfile.desktop" abspeichern und als root nach


/opt/kde3/share/apps/konqueror/servicemenus


verschieben.

Falls kgpg nicht installiert ist kann man die letzte Zeile auch durch


Exec=konsole -T "Datei wird 35x überschrieben und dann gelöscht" -e shred -u -n35 -v -z 

ersetzen. Nun erscheint ein neuer Eintrag im Kontextmenü des Konqueror der das sichere löschen ermöglicht.

Allerdings ist dies je nach Dateisystem (Journaling) nicht hundertprozentig sicher. Siehe man shred: CAUTION: Note that shred relies on a very important assumption: that the file system overwrites data in place. This is the traditional way to do things, but many modern file system designs do not satisfy this assumption. The following are examples of file systems on which shred is not effective: log-structured or journaled file systems, such as those supplied with AIX and Solaris (and JFS, ReiserFS, XFS, Ext3, etc.)

Bei der Intallation von KGpg wird im Übrigen ebenfalls ein Reisswolf auf dem Desktop erzeugt. Auf dieses Icon auf dem Desktop kann man einfach Dateien ziehen und sie werden dadurch sicher gelöscht.

Siehe auch: [1] http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=53953


Zurück zur Security-Übersicht