Akonadi

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Höhe=24px Dieser Artikel oder Teile davon wurden mit 'Review' markiert. Das bedeutet, dass größere Arbeiten am Inhalt des Artikels abgeschlossen sind und der Autor eine Korrekturlesung durch andere User zur Qualitätssicherung für angebracht hält.

Zu sichtende Teile: Komplett

Bitte hilf LinuxClubWiki, indem du den zu sichtenden Teil überprüfst und den Artikel gegebenenfalls überarbeitest!

Auf externen Seiten sind die Grundfunktionen und Architektur von Akonadi bereits hinreichend beschrieben. Hier soll eine Möglichkeit gezeigt werden, einen Fehler zu erkennen und zu reparieren, der beim Update von KDE auftreten kann.

Grundverständnis

Allgemeine Beschreibung siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Akonadi

Architektur

Zum Verständnis der Architektur von Akonadi siehe https://community.kde.org/KDE_PIM/Akonadi#Architecture

Fehleranalyse

Bei der Weiterentwicklung von KDE 3.x ohne Akonadi zu KDE 4.x mit Akonadi wurden auch die Verzeichnisse geändert, in denen Kontact die Dateien für KMail, Kontakte, Kalender usw. ablegt. Bei Updates von älteren Versionen z.B. von KDE 3 auf KDE 4 kann es vorkommen, dass die Migration dieser Verzeichnisse nicht richtig funktioniert. Dann sind Mails, Kontakte usw. scheinbar verschwunden.

Dann sollte man zunächst die Konfiguration der Akonadi-Ressourcen überprüfen.

Unter KDE 4.11 geht das folgendermaßen:

Anwendungsstarter-Menü -> Systemeinstellungen -> Persönliche Informationen -> Einrichtung der Akonadi-Ressourcen

Mit der Schaltfläche "Ändern" kann man sich die aktuellen Pfade der Ressourcen anschauen. Dann weiß man, wo Akonadi die Daten erwartet. Allerdings muss man auch wissen, wo sie tatsächlich stehen, um die Pfade in den Ressourcen anzupassen oder die Quelldateien in die neuen Pfade zu kopieren.

Dafür kann man das Kommando "find" auf der Konsole einsetzen, z.B.:

$ find . -iname "notes"
./.local/share/notes
./.kde4/share/config/kresources/notes

In diesem Beispiel findet man:

  • unter dem versteckten Verzeichnis .local/share/notes die Notizen.
  • unter dem versteckten Verzeichnis .kde4/share/config/kresources/notes die Konfigurationsdatei für die Notizen.

Analog sollte man mit der Suche nach:

  • "mail" das Verzeichnis für die Mails
  • "contacts" das Verzeichnis für die Kontakte
  • "korganizer" das Verzeichnis für den Standardkalender

finden können.

Bevor man eine Ressourcendatei in das neue Zielverzeichnis kopiert, sollte man vorsichtshalber Kontact beenden! Und nach dem kopieren wieder starten.

Die Akonadi Datenbank

Standardmäßig speichert Akonadi die Daten aus den Ressourcen zusätzlich als Cache in einer MySQL-Datenbank. Wer MariaDB oder MySQL installiert hat, kann den Inhalt der Akonadi-Datenbank direkt anschauen.

Achtung:

Von Update- oder Delete-Befehlen ist abzuraten und kann Akonadi, Kontact, Kmail usw. unbrauchbar machen.


Unter KDE 4.11 geht das auf der Konsole folgendermaßen:

$ cd ~/.local/share/akonadi
$ cd socket-$(hostname)
$ ls
$ akonadiserver.socket  mysql.socket
$ /usr/bin/mysql --socket=mysql.socket akonadi
Reading table information for completion of table and column names
You can turn off this feature to get a quicker startup with -A

Welcome to the MariaDB monitor.  Commands end with ; or \g.
Your MariaDB connection id is 32
Server version: 5.5.33-MariaDB openSUSE package

Copyright (c) 2000, 2013, Oracle, Monty Program Ab and others.

Type 'help;' or '\h' for help. Type '\c' to clear the current input statement.

MariaDB [akonadi]> show tables;
+----------------------------+
| Tables_in_akonadi          |
+----------------------------+
| collectionattributetable   |
| collectionmimetyperelation |
| collectionpimitemrelation  |
| collectiontable            |
| flagtable                  |
| mimetypetable              |
| parttable                  |
| pimitemflagrelation        |
| pimitemtable               |
| resourcetable              |
| schemaversiontable         |
+----------------------------+
11 rows in set (0.00 sec)

MariaDB [akonadi]> 

Zur Übersicht ist hier das Datenmodell der Akonadi Version 4.11 Datenbank:

ERD-Akonadi.png


Links

Zurück zur Hauptseite