Installation von Software mit nur einem klick

Aus Linupedia
Version vom 23. September 2006, 17:26 Uhr von Griffin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was ist klik

nach einem TIP von stokedfish


Als User mit nur einem Klick auf ein Symbol im Internet ein komplettes Programm auf meine Rechner laden, ohne dabei auf irgendwelche Abhängigkeiten oder sonstiges Rücksicht nehmen zu müssen, und wenn es einem nicht gefällt es mit einem Klick auch wieder loswerden.

geht sowas ?


Das Programm klik bietet die Möglichkeit Programme auf dem Rechner auszuführen ohne diese wirklich zu installieren. Auf dem Rechner wird ein Client installiert der nach einem Bauplan eines Servers im Internet Pakete herunterläd und diese zu einem lauffähigem Programm in einem Container zusammenbaut. Mit nur einem Klick auf das Programmsymbol wird dieser Container dann gemountet und das Programm gestartet.

  • Zur installation über klik benötigt man keine Rootrechte
  • alle Abhängikeiten eines solchen Programmes werden dabei automatisch berücksichtigt
  • alle für die Ausführung benötigten Programmteile befinden sich innerhalb dieses Containers
  • die Programme sind lauffähig ohne Abhängigkeiten vom normal installiertem LINUX
  • diese Programme lassen sich durch einfaches löschen einer einzigen Datei, dem Container, restlos entfernen.



Vorteile und Vorzüge

  • Es kann Software für den einmaligen Gebrauch oder nur mal so zum Anschauen und Testen installiert werden
  • Dabei können auch Programme in frühen Entwicklungsstadien schon einer breiten Testgemeinde zugänglich gemacht werden.
  • Ein Programmcontainer und damit das Programm kann einfach zB auf einen USB-Stick kopiert oder verschoben werden
  • Es bietet eine einfache Möglichkeit zB auf Live-CDs Programme nachzuistallieren die nicht auf der CD vorhanden sind



Schwachstellen und Nachteile

  • Das Programm klik selbst ist noch in der Entwicklungsphase
  • Für jedes zu installierende Programm benötigt man einen funktionierenden Bauplan für klik
  • Es sind nicht alle Programme für eine Installation über klik geeignet
  • Den Servern oder Quellen solcher "Baupläne" muß man sehr großes Vertrauen einräumen
  • Es kann nur eine begrenzte Anzahl solcher Programme zur gleichen Zeit auf einem Rechner aktiv laufen
  • Man kann die Programme nicht updaten, dazu müßte man sie nach geändertem Bauplan aus dem Netz wieder neu installieren

Wo kann man mehr erfahren

Zur Zeit ist klik selbst noch Beta-Software noch längst nicht auf allen Distributionen uneingeschänkt lauffähing.
Eine ausführliche und umfassende Einführung und Beschreibung für weitergende Informationen


Aussichten

Für den Einen ist es nur Spielerei, für den Anderen eine echte Bereicherung seiner Möglichkeiten auf dem Linux PC. Für die Verwaltung auf addministrierten Rechnern mag es eventuell Unvertretbar sein, für den Entwickler vielleicht eine echte Möglichkeit, für Einzellösungen kann es auch der entscheidende Grundgedanke werden.

Auf dem ersten Blick scheint es dem klassischem LINUX/UNIX etwas zu widersprechen, wenn man die Grundidee jedoch ein wenig weiter denkt, dann sind in diesem Konzept eine ganze Reihe von Resourcen enthalten, die in Verbindung mit weiteren Innovationen unter Anderem auch für kommerzielle Anwendungen durchaus zukunftsweisend werden könnten. Das allein ist schon Grund genug, um dieses Projekt auch in Zukunft weiter zu verfolgen und im Auge zu behalten.


--Robi 10:45, 7. Sep 2006 (CEST)


Zurück zu Allgemeines