[HOWTO] KPilot Hotsync mit Palm Lifedrive

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

goalie
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 13. Apr 2006, 13:32

[HOWTO] KPilot Hotsync mit Palm Lifedrive

Beitragvon goalie » 20. Apr 2006, 12:42

Nach langem probieren hab ich es geschafft einen Hotsync hinzubekommen.

Also: verwende Suse Linux 10.0 64-bit mit kde-desktop

hab als erstes mal kpilot geupdated mittels yast.

hier ein versionsauszug aus dem hotsync-protokoll im k-pilot

Version: KPilot 4.5.4 (dreumes)
Version: pilot-link 0.11.8
Version: KDE 3.4.2 Level "b"
Version: Qt 3.3.4

hab dann den kpilot mittels Alt-F2 udn kdesu kpilot im root-modus gestartet.
bin dann auf einstellungen und KPilot einrichten gegangen.
und hab dann den Einstellungsassistenten aufgerufen.
hab dann auf "PDA und Benutzer automatisch ermitteln" geklickt
hotsync vom PDA gestartet und im Kpilot auf fortsetzen geklickt.
es wurde alles erkannt. hab dann auf verwenden mit kde geklickt.
dann unter allgemeine einstellungen - - gerät im Kpilot die geschwindigkeit
ganz raufgedreht und bei umgehungslösungen auf "Zire 31, 72, Tungsten T5" gestellt

dann sollte man noch einstellen was man alles syncen will.

als letztes habe ich noch unter Allgemeine Einstellungen - - Hotsync den haken
bei "kein Abgleich solange Bildschirmschoner läuft" entfernt da bei mir da immer ne fehlermeldung kam dass er status des bildschirmschoners nicht feststellen konnte.

dann im kpilot auf datei und hotsync geklickt und auf dem pda den hotsync-button.

hat mir dann ohne probleme einen kompletten hotsync durchgeführt.

allerdings musste ich für einen erneuten hotsync den kpilot noch mal neu starten.

und ohne root-rechte hat es bis jetzt auch noch nicht funktioniert. kann mir aber vorstellen dass ich dafür den usbport für meinen benutzer freischalten müsste.

hoffe es war verständlich und nützt euch was.

greetz
goalie
Werbung:
goalie
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 13. Apr 2006, 13:32

Beitragvon goalie » 29. Apr 2006, 10:07

um den usb port freizugeben und hot-sync auch als normaler user verwenden zu können bitte hier lesen.

http://www.linux-club.de/ftopic58741.html#340563

dank an ebel für die hilfe

Zurück zu „Desktopumgebung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste